Der Spieler stürzt mit seinem Raumschiff auf dem Planeten Tyson III ab und macht auf diesem die sonderbare Entdeckung, dass dieses Himmelsgestirn von Dinosauriern bewohnt ist. Gemeinsam mit seinem KI-Begleiter HIGS muss er sich nun durch die Wildnis kämpfen und seinen Instinkten folgend vor Fleisch- und Pflanzenfressern flüchten.

Preisvergleich auf Geizhals.at.

Offizielle Website: Robinson: The Journey

Über den Entwickler:

Crytek wurde 1999 in Coburg, Deutschland gegründet und verlegte 2006 seinen Hauptsitz nach Frankfurt an Main. Das Entwicklerstudio besitzt mittlerweile Studios in mehreren europäischen Ländern und zählt als eines der größten deutschen Unternehmen der Videospiel-Branche.

Die Entwickler machten mit der 2002 eigens entwickelten CryEngine auf sich aufmerksam, die sich durch, für damalige Verhältnisse, hochwertige Grafikeffekte kennzeichnete. Diese kam bei Spielen wie Far Cry und Crysis zum Einsatz, welche jeweils zu einem Welterfolg wurden.

Mittlerweile gibt es bereits mehrere Versionen der CryEngine, die in zahlreichen, erfolgreichen Titeln verwendet werden.

Offizielle Website: Crytek

Eure Meinung dazu?

Robinson: The Journey

Endlich wagt sich Crytek auch in VR-Bereiche! Nach Spielen wie Crysis und Ryse: Son of Rome ist es sehr erfreulich den deutschen Entwickler Crytek endlich auch ein Spiel für eine Virtual Reality-Plattform entwerfen zu sehen. Mit der prägnanten Thematik eines gestrandeten Forschers und einem Planeten voller Dinosaurier würde man meinen, dass eine Spieleschmiede mit langjähriger...

User Score