Das Warten hat ein Ende – Geheimnis gelüftet!

Fast ein halbes Jahr lang machten Gerüchte über Nintendos kommende Konsole/ Handheld ihre Runden im Internet. Mit dem neuesten Trailer lüftete der japanische Entwickler das Geheimnis der unter dem Decknamen Nx laufenden Entwicklungen und stellte das neueste Produkt des Unternehmens vor: Nintendo Switch.

Teils Handheld, Teils Standkonsole.

Nintendo hat dabei erneut einen sehr gewagten Schritt getätigt und sich erneut vom herkömmlichen Videospiel-Konzept (Konsole, Controller & Fernseher) entfernt und überrascht mit einer Dockingstation und einem hinein-„switchbaren“ Bildschirm. Befindet sich dieser in der Station, werden sämtliche Inhalte der Konsole auf den TV-Screen übertragen. Wird dieser entfernt, aktiviert sich automatisch der Handheld-Modus, wobei das Spiel ohne Unterbrechung portabel fortgesetzt werden kann.

Gesteuert werden die Spielinhalte dabei über zwei, seitlich an dem Bildschirm anheftbare, Joy-Con-Controller. Ist die, von Nintendo genannte, TV-Konsole nicht im tragbaren Modus, können die Steuereinheiten auch an der Joy-Con-Halterung angebracht werden, die einem traditionellen Controller ähnelt. Der ebenfalls im Video vorgestellte Joy-Con-Pro Controller ähnelt dabei sehr stark dem Wii U-Pro-Controller und wird vermutlich separat erhältlich sein. Wie man in dem Trailer sehen kann, ist es auch möglich die Controller waagerecht zu halten (ähnlich wie dies bei den Nintendo Wii-Fernbedienungen der Fall war).

Die Spiele werden dabei, im Gegensatz zu den Vorgängerkonsolen Nintendo Wii und Wii U, statt auf CDs wieder auf Cartridges ausgeliefert. Details zu der Größe oder dem Format wurden bisher noch nicht genannt.

Ohne genaue Spiele zu nennen, versichert Nintendo, dass bereits einige Publischer und Entwicklerstudios „tatenkräftige Unterstützung der Konsole zugesagt“ haben – anbei eine Liste der erwähnten Spieleschmieden.

Genauere technische Details und mögliche Projekte, Funktionen oder Vorstellungen bezüglich Zielgruppe und Anwendungsgebiete nannte der japanische Entwickler bisher noch nicht.

Nintendo Switch erscheint hierzulande im März 2017. Ein konkreter Preis wurde derzeit noch nicht bekannt gegeben.

Unser erster Eindruck:

Gespalten. Die Nintendo Wii hat sich grandios angehört. Der Erfolg hat sich trotz einiger richtig guter Spiele in Grenzen gehalten (die Konsole hat sich trotz den mageren Inhalte sehr gut verkauft). Die Wii U hat sich grandios angehört und kämpft heute noch um die Aufmerksamkeit der Gamer. Jetzt kündigt Nintendo bereits das dritte wagemutige Projekt an, wohl wissend, dass die eingefleischten Fans sich die Konsole ohnehin am ersten Tag holen werden. Die Ideen sind gut und die technischen Möglichkeiten großartig. Lediglich am Design der Controller könnte man  ein wenig feilen, aber dieses wird sich vermutlich ohnehin noch bis zum Launch im März ändern.

Es bleibt somit abzuwarten, wie gut die technischen Daten der Konsole sind, wie lange der eingebaute Akku der portablen Einheit hält (und ob er ausgetauscht werden kann) und wie umständlich das Entwickeln der Spiele im Endeffekt ist. Denn ohne vernünftigen Drittentwickler-Support wird die Nintendo Switch erneut zu einer Nintendo-only Spielekonsole. Und das wäre, angesichts der Tatsache, dass dies Konsole wirklich interessant ist, ausgesprochen schade!

Quelle: Nintendo

Eure Meinung dazu?