Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening
Yoshi’s Woolly World
Follow Publisher: Nintendo
Entwickler: Nintendo
Altersfreigabe: 0+
Release: 26. Juni 2015

Yoshi’s Woolly World

Site Score
8.5
Good: Abwechslungsreich Gameplay, Für alle Alters- und Spielerstufen gedacht, Umfangreicher Amiibo-Support
Bad: Grafik wird durch einige Ruckler getrübt, Story und Sound unter den Erwartungen
User Score
7.6
(5 votes)
Click to vote
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.6/10 (5 votes cast)

Bereit für das große Wollabenteuer?

Yoshi’s Woolly World ist ein Nachfolger zu Good-Feels zweitem Wollknäuelspiel Kirby’s Epic Yarn und eine – mehr oder weniger – direkte Fortsetzung des beliebten Nintendo 64 Klassikers Yoshi’s Story. Es ist 18 Jahre her, seitdem wir Yoshi erstmals in der Hauptrolle einer stationären Nintendo-Plattform erleben durften, in der er nicht nur neuartige Gameplay-Elemente innerhalb von Minispielen testet oder Baby Mario auf seinem Rücken transportiert. Deswegen muss sich dieser Titel ganz besonderen Erwartungen stellen: Yoshi’s Woolly World möchte sich nicht nur spielerisch mit Yoshi’s Story messen, sondern auch mit dem großen Super Nintendo-Klassiker Yoshi’s Island, welches selbst heutzutage noch immer als das wahrscheinlich beste Yoshi-Spiel von Kritikern und Fans anerkannt wird.

Schnappt euch den Knäuel!

Die Handlung zu Yoshis wolligem Abenteuer spielt sich auf Craft Island ab, auf dem Yoshi und seine Freunde ihr wohl-wolliges Leben genießen, bis eines Tages Bowsers Magier Kamek auftaucht und plötzlich verkündet, dass er sie in Wolle verwandeln werde. So kurz diese Vorstellung auch ist, so schnell verwandelt Kamek auch nahezu alle Yoshis in Garnstückchen und fängt diese ein. Bei seinem Beutezug übersieht er allerdings einen grünen und einen roten Yoshi, welche ihn vergeblich daran zu hindern versuchen, mit ihren Freunden zu verschwinden. Kamek schafft es jedoch sich immer weiter von den Beiden zu distanzieren. Kurzerhand nehmen die Yoshis die Verfolgungsjagd auf, um ihre Kameraden doch noch zu retten.

Suchet das Strickgarn!

Yoshi’s Woolly World ist ein echter artistischer Hingucker, der genug Spieltiefe zu bieten hat und sich nicht vor größeren AAA-Entwicklungen zu verstecken braucht.

Yoshi’s Woolly World ist ein traditionelles Nintendo-Jump and Run wie es im Bilderbuch steht. Neben den obligatorischen drei Speicherplätzen und der unterschiedlich konfigurierbaren in-game Steuerung, beziehungsweise Steuerungsoptionen (WiiU Gamepad, Classic Controller, Pro Controller und Wii-Remote mit oder ohne Nunchuck), steht auch hier wieder der bewährte Yoshi-Sammelwahn im Mittelpunkt. Neben den bekannten Blumen gesellen sich auch sammelbare Kristalle, für das Miiverse nutzbare Stempel und fünf Wollstücke pro Level dazu, wobei Letztere am Ende der Stage nicht nur einen gefangenen Yoshi wieder zum Leben erwecken, sondern diesen auch spielbar machen.

Die freigeschaltenen Yoshis sind ein besonders detailverliebtes Feature. Neben einem Kuh- oder Tropical Yoshi lassen sich weitere charakterspezifische Wolldinos, wie zum Beispiel ein Poochy- oder ein Shy Guy-Yoshi, freispielen. Dies fördert nicht nur die Sammellust ungemein, sondern sorgt auch für reichlich Abwechslung während des Spielens. Falls dies dem Spieler noch nicht genug ist, können zusätzlich spezielle Amiibo-Skins für unseren Lieblingsdinosaurier genutzt werden. Ob Pit, Shiek, Samus oder gar Toad – nahezu jeder bis dato erhältliche Amiibo kann für dieses Spiel genutzt werden (30+ Amiibos!), womit endlich auch obskure und seltene Amiibo-Figuren einen Nutzen finden.

Das abwechslungsreiche Leveldesign geht Hand in Hand mit der Schwierigkeit des Spieles und den sammelbaren Goodies. Yoshi’s Woolly World ist wahrlich kein allzu kniffliges, aber bestimmt auch kein zu simples Videospiel. Obwohl es über einen vereinfachten Modus für Anfänger und Gelegenheitsspieler verfügt, kann man Yoshis aktuellstes Abenteuer auch mit sogenannten Badges leichter durchqueren. Badges sind für die aktuell ausgewählte Stage nutzbare Power-Ups, die der Spieler vor dem Spielbeginn gegen gefundene Kristalle eintauschen kann. Sie lösen unterschiedliche Effekte aus und machen das Spiel nochmals um eine Spur zugänglicher. Neben nützlichen Immunitäten zu Lava oder Abgründen gibt es Power Ups, mit denen in Yoshis Mund ein nahezu unendlicher Vorrat an Wassermelonenkernen zur Verfügung steht, mit welchen er seine Gegner permanent befeuern kann. Die gebotene Auswahl an Fähigkeiten ist sehr breit ausgefallen und wird mit dem Spielfortschritt konstant erweitert.

Wenn zwei knallbunte Yoshis kreuz und quer über den Bildschirm hüpfen, dann sieht dies nach herrlichen, verrückten Spaß aus.

Jump and Run-Experten sollten, trotz der reichlichen Spielhilfen, keinen Umweg um Good-Feels Yoshi-Spiel machen – ganz im Gegenteil. Wer bei Yoshi’s Woolly World 100% erreichen möchte, der wird schon in der ersten Welt zu spüren bekommen, dass die Programmierer sich nicht nur mit altbekannten Versteckmöglichkeiten zufrieden gegeben haben. Hier entfaltet das Spiel erst sein wahres Potential. Wer die Levels lediglich durchläuft, verpasst einige unbeugsame, gar bösartige Momente, da viele Geheimnisse wirklich leicht zu übersehen sind. Yoshi’s Woolly World ist ein sehr motivierendes und verrücktes Sammelspiel, das sich einerseits an Einsteiger richtet, aber andererseits auch seiner Langzeit-Fangemeinde wie kein zweites Yoshi-Spiel wirdmet und sich dabei stellenweise an Donkey Kong Country-ähnliche Suchaktionen heranwagt.

Die Bosskämpfe und Minispiele orientieren sich sehr stark an dem Vorgänger, sodass diverse Taktiken auch hier wieder Anwendung finden, sich aber dennoch durch neue und bereits etablierte Verwandlungen unterscheiden. Zum Beispiel müssen die Spieler als Yoshi-Bike oder Yoshi-Maulwurf innerhalb eines Zeitlimits die Zielgerade eines speziellen Gameplay-Parcours erreichen, damit das Spiel weitergeht. Bei einem Nichtgelingen hingegen muss man wieder am Anfang des Geländes starten und diesen Abschnitt so oft wiederholen, bis die Zeitbegrenzung unterboten werden konnte.

Multiplayer

Neben Yoshis traditionellen Aktionen, wie Gegner schlucken, Eier werfen, dem Flattern und der Stampfattacke, gesellt sich nun ein interessanter Kooperationsmodus mit einem zweiten Spieler hinzu, welcher den Yoshi-Franchise wahrlich in ungeahnte Höhenflüge bringt. Der zweite Yoshi kann vom jeweils anderen Mitspieler geschluckt und als Wurfgeschoß oder auch als Trittleiter für höhere Ebenen eingesetzt werden. Obwohl sich dieses Feature recht simpel anhört, so gehört es zu einer der verrücktesten und spaßigsten Erfahrungen, die man in dem Spiel erleben wird.

Wenn zwei knallbunte Yoshis kreuz und quer über den Bildschirm hüpfen, beide Spieler zugleich an jeder Ecke nach Geheimnissen suchen, sich dabei wie verrückte Hühner gegenseitig herumscheuchen, als Wurfgeschosse missbrauchen oder einfach nur alles was sich am Boden bewegt wie wild mit ihren Zungen aufschnappen, dann sieht dies am Bildschirm nach herrlichen, verrückten Spaß aus. Ähnlich, wie bei New Super Mario Bros. U, können sich die Spieler entweder gegenseitig helfen oder einander einfach nur schadenfreudig den Weg versperren. Dank dem anfängerfreundlichen Schwierigkeitsgrad (man kann praktisch nicht sterben, solange einer der beiden Spieler am Leben ist) tauchen ausgeschiedene Spieler nach kürzester Zeit wieder auf dem Spielfeld auf, vorausgesetzt der andere Spieler ist nicht bereits selbst in einem Abgrund gelandet oder von einem Boss besiegt worden.

Grafik

Es ist unbestreitbar, dass die Entwickler von Good-Feels sich bedeutend Mühe gegeben haben. In der wolligen Welt steckt sehr viel Liebe, sodass alles miteinander harmoniert. Das beginnt bei den sehr sorgsam ausgebauten Details und endet bei jeder von Yoshis Bewegungen. Wenn der Wollboden unter ihm beispielsweise ein wenig nachgibt, er Wände zur Seite drückt oder aus seinen Eiern neue Wollplattformen bastelt. Mit einer Spielgröße von gut 7.5GB ist Yoshi’s Woolly World ein Spiel, in dem man die Kreativität förmlich filzig schmecken kann. Die Optik ist nicht nur ein grafisch gutaussehendes Gimmick, sondern kann sogar als eines der schönsten Spiele unserer Generation angesehen werden. Jede Figur und jede Interaktion wurde sichtlich mit intensiver Fürsorge gestaltet. Bonuspunkte gibt es auch bei den Ladezeiten, welche sich angenehm in Grenzen halten.

Einziges Manko stellt die Framerate auf der Weltkarte dar, welche die Konsole ein wenig überfordert. Das ohnehin schon flüssig ablaufende Spiel wird bei der Auswahl einzelner Levels ein wenig in die Knie gezwungen und zerstört dabei die Immersion in die Wollknäuelwelt.

Musik

Für den Soundtrack ist Good-Feels hauseigener Komponist Tomoya Tomita zuständig, welcher auch schon für Kirby’s Epic Yarn den Soundtrack schrieb. Überraschenderweise kann die fröhlich-ruhige und angenehme Musik jedoch nicht auf ganzer Linie überzeugen. Trotz passenden Klänge sind nur die wenigsten Tracks einprägsam genug, um länger im Ohr zu bleiben, weshalb dieser Soundtrack ohne herausstechende Ohrwurmqualitäten auskommen muss.

Abschließende Worte

Yoshi’s Woolly World schlägt sich hervorragend im Vergleich zu seinen eher schwachen Vorgängern! Und die Gründe dazu sind denkbar einfach zu nennen. Der unbeschreiblich spaßige Multiplayer-Modus erfindet die etwas angestaubte Yoshi-Formel zwar nicht neu, ermöglicht aber so viele, neue Spielerfahrungen wie kein anderer Ableger zuvor. Jeder Spieler sollte die Verrücktheit zweier umherhüpfender Yoshi-Figuren einmal für sich selbst erlebt haben. Die freischaltbaren Skins im Spiel oder per Amiibo-Figuren setzen dem Ganzen noch die Krone auf und es fühlt sich ausgesprochen herrlich an, wenn sich Mario- und Luigi-Yoshi gemeinsam auf die Reise begeben. Doch auch wenn man alleine unterwegs ist, verfügt das Spiel über genügend spielerische Abwechslung, so dass niemals Langeweile aufkommt.

Im Prinzip machen Nintendo und Entwickler Good-Feels mit diesem Spiel fast alles richtig. Es kann von jeder Altersklasse gespielt werden, bleibt durchgehend fair, bietet eine ähnlich lange Spielzeit wie andere Yoshi-Spiele, es gibt vieles zu erleben und zu entdecken und es kann selbst den größten Fan zur Verzweiflung treiben, wenn die 100% in einem Level wieder nicht erreicht wurden. Obendrein ist das Spiel ein echter artistischer Hingucker, der genug Spieltiefe zu bieten hat und sich nicht vor größeren AAA-Entwicklungen zu verstecken braucht. Yoshi’s Woolly World darf und kann sich problemlos mit den besten Nintendo Jump and Runs messen und wagt es fast schon den Meilenstein Yoshi’s Island von seinem ersten Platz innerhalb der Yoshi-Spieleserie zu verdrängen.

Dennoch gibt es stellenweise auch klare Defizite zu erkennen. Die Handlung ist zwar unterhaltsam und witzig geschrieben, besitzt jedoch keinerlei Tiefe oder Emotionalität, wie zum Beispiel Yoshi’s Island auslöste. Zudem scheitert die Framerate auf der Weltkarte und das obwohl diese beim Rest des Spieles keine Probleme macht.

Zusätzlich enttäuscht die musikalische Darbietung des Spieles, die einem einfach nicht im Ohr bleiben möchten. Das Spiel leidet unter fehlenden Ohrwürmern, die einst auch die älteren Teile so einprägsam gemacht haben. Man könnte vielleicht auch argumentieren, dass Yoshi’s Woolly World ein sehr schweres Erbe antritt und sich leider unvermeidlich permanent mit Yoshi’s Island messen muss. Yoshis Wollabenteuer eifert seinem Vorbild mit Bravour nach und kann es stellenweise sogar überflügeln, wird aber, Aufgrund der oben genannten Punkte, dem Klassiker nicht ganz das Wasser reichen können. Somit wird die kleine WiiU-Spielebibliothek mit einer weiteren Perle beglückt, die in keiner Super Mario-Sammlung fehlen darf. Kurz gesagt: Eine eindeutige Kaufempfehlung!

– Grafisch sehr schön…

– Abwechslungsreich Gameplay

– Für alle Alters- und Spielerstufen gedacht

– Umfangreicher Amiibo-Support

– Viele Geheimnisse

– …die durch einige Ruckler getrübt wird

– Story und Sound unter den Erwartungen

Miles


Miles ist ein Oldschool Gamer Extraordinaire, Liebhaber & Sammler von Videogame Soundtracks und neuerdings auch Stammkunde bei diversen offiziellen und inoffiziellen Gaming Clothing Stores. Wenn er nicht gerade Sklave seines eigenen Konsumwahnes ist, spielt er mit Freunden auf Nintendo & Sony Konsolen/Handhelds aktuelle Spiele und Klassiker.

Eure Meinung dazu?

Japanischer Übersichtstrailer zu Yoshi’s Woolly World

Japanischer Übersichtstrailer zu Yoshi’s Woolly World

In wenigen Tagen startet Yoshi’s neuestes Abenteuer auf der Wii U, daher veröffentlicht Nintendo in Japan einen Übersichtstrailer, in dem ein Haufen Details über das Spiel präsentiert werden. Zu... Read More »

Yoshi’s Woolly World unterstützt viele amiibos

Yoshi’s Woolly World unterstützt viele amiibos

In Form eines kurzen aber dennoch sehr aussagekräftigen Trailers stellt Nintendo die amiibo-Unterstützung des kommenden Spiels Yoshi’s Wooly World vor. Der Titel unterstützt mit 40 Figuren mehr amiibo... Read More »

Gameplayausschnitt zu Yoshi’s Wooly World

Gameplayausschnitt zu Yoshi’s Wooly World

Frisch von der GamesCom’14 kommt diese Gameplayaufnahme zu einem der drei Demo-Levels von Yoshi’s Wooly World. In diesem werden vereinzelte Neuerungen, wie dem Verwenden des Wollknäuels un... Read More »

Yoshi’s Woolly World – Fakten