Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening
Nihilumbra
Follow Publisher: Nintendo
Entwickler: BeautiFun Games
Altersfreigabe: 0+
Release: 14. Mai 2015

Nihilumbra

Site Score
6.5
Good: Düsterer Sound, Simple Bedienung, Sehr gutes Ende
Bad: Übersetzungsfehler in Deutsch, Aufbau der Level sehr ähnlich
User Score
7.5
(2 votes)
Click to vote
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.5/10 (2 votes cast)

Ein Schatten auf der Flucht durch eine fremde Welt

Das Indie Game Nihilumbra ist der erste Titel des spanischen Entwicklerteams BeautiFun Games, welches bereits seit 2011 existiert. Eine erste Version wurde 2012 für iOS fertig gestellt und später dann für Plattformen wie Windows, Linux, PS Vita und Android angepasst. Apple kürte die App-Version der Software sogar zu einem der besten Spiele 2012 (App Store Best of 2012: Hidden Gems) und bis heute hat man es schon in sieben Sprachen übersetzt. Nun kann Nihilumbras düstere Atmosphäre und einzigartige Spielerfahrung auch auf der Wii U erlebt werden.

Auf der Flucht vor der Leere

Der Hauptcharakter Born wurde aus der Leere geboren, ist dessen Klauen entkommen und nun auf der Flucht. Verfolgt wird er von der Leere selbst, denn sie muss wieder Eins werden, nichts anderes zählt. Um seinem Schicksal zu entkommen flüchtet Born einsam und alleine durch eine fremde Welt, in die er eigentlich nicht gehört und verdammt dabei diese Welt zum Untergang.

Rastlos bewegt er sich von Ort zu Ort und lernt dabei die Welt zu lieben, im Bewusstsein, dass die Leere sie auf der Suche nach ihm verschlingen wird. Doch die Hoffnung bleibt, denn auf seinem Weg findet er Farben die ihn nach und nach lebendig werden lassen. Wird Born es schaffen der Leere zu entkommen, oder muss er am Ende einsehen, dass er seinem Schicksal nicht entrinnen kann.

Gameplay

Bei der IP handelt es sich um ein 2D side-scrolling Game mit diskontinuierlicher Kameraführung. Während man sich durch die verschiedenen Level bewegt ist immer nur ein einziger Abschnitt sichtbar, der nächste erscheint so bald man den Rand des Bildschirms erreicht. Deshalb muss beim Spielen manchmal etwas Acht gegeben werden, denn ab und zu verstecken sich gleich am Anfang des nächsten Abschnitts Gegner die einen ohne zu zögern abschießen. Zum Glück stößt man auf dem Weg durch die verschiedenen Level immer wieder auf Speicherpunkte, zu denen der Charakter zurückkehrt wenn er scheitert.

Bis zu neun solcher Level sind zu einer Welt zusammengefasst und bezeichnen einen bestimmten Ort, wie zum Beispiel den Vulkan, die Wüste oder die Stadt. Innerhalb dieser Welten ist je eine von fünf Farben zu finden, welche es dem Spieler ermöglichen das Gelände zu bemalen und so für die eigenen Zwecke zu nutzen. Die blaue Farbe repräsentiert Eis, auf welchem man rutscht (um so schneller zu werden und größere Abgründe zu überspringen), Grün verwandelt alles Bemalte in ein Trampolin, Rot lässt alles in Flammen aufgehen, die braune Farbe macht den Untergrund klebrig und Gelb fungiert als Stromleitung zum Schließen von Schaltkreisen. Findet der Charakter eine neue Farbe, wechselt man in eine kurze Übungswelt, in der die Funktion und Verwendung der neuen Fähigkeit erklärt werden.

Unter Zuhilfenahme der Farben werden Hindernisse überwunden und Gegner ausgeschaltet. Die Steuerung hierfür ist sehr simpel umgesetzt: Mit Hilfe des Analogsticks bzw. des Steuerkreuzes bewegt man den Charakter durch die Welt, gesprungen wird durch das Drücken der A-Taste, Y öffnet die Farbpalette und X wechselt zum Nichts um die verwendete Farbe, welche zuvor unter Anwendung des Touchscreens verteilt wurde, wieder zu entfernen.

Leere Modus

Der Leere Modus wird nach dem Durchspielen der Hauptstory freigeschaltet. Es gilt nun die Welt von den Resten der Leere zu befreien. Dabei spielt man noch einmal alle Welten durch und eliminiert alle Überbleibsel. Der Schwierigkeitsgrad der Level wurde etwas erhöht und man muss schneller reagieren um alle Hindernisse zu überwinden.

Multiplayer

Im Mehrspieler-Modus spielen zwei Spieler gleichzeitig miteinander, wobei der Spieler mit dem Gamepad die Aufgabe übernimmt die Farben kooperativ zu nutzen, um dem Spieler mit der Wii-Remote, welcher den Charakter steuert, über die Hindernisse zu helfen.

Grafik

Die Landschaften in Nihilumbra bestehen aus sehr schönen 2D Grafiken, welche mit Hilfe von optischen Tricks so angeordnet wurden, dass ein dreidimensionaler Eindruck entsteht. Stilistisch wirkt die Grafik wie eine raffiniert und kunstvoll ausgearbeitete Zeichnung mit Panorama Flair. Zusätzlich hat das Entwickler Team, unter dem Punkt Kunstgalerie, eine große Anzahl an Bildern aus der Entwicklungs- und Konzeptions-Phase hinzugefügt, welche mit dem Voranschreiten im Spiel freigeschalten werden.

Sound

Die optisch positiv gestalteten Welten werden von düsterer und ruhiger Musik untermalt, welche ausschließlich vom Fernsehbildschirm ausgeht, das Gamepad wurde diesbezüglich nicht genutzt. Nihilumbra unterschiedet sich von vielen anderen Spielen durch die Erzählweise der Geschichte. Es wurde eine übergeordnete Erzählstimme eingebaut, welche in englischer Sprache nicht nur die Geschichte des Hauptcharakters sondern auch dessen Gedanken und Gefühle beschreibt. Die Stimme ist sehr düster und inhaltlich ist der Text eher negativ, doch im Laufe des Spiels wird der Erzähler immer optimistischer. Diese Erzählweise führt dazu, dass man sich als Spieler sehr gut in den Charakter hineinversetzten kann und man so eine ganz neue Spielerfahrung erlebt.

Fans des Soundtracks können diesen sogar für wenig Geld online über verschiedene Anbieter kaufen und herunterladen. Nachdem der Leere Modus freigeschalten wurde, kann man als kleines Bonusfeature in den Einstellungen die Hintergrundmusik ändern.

Abschließende Worte

Mit dem Erwerb von Nihilumbra erhält man ein liebevoll und schön ausgearbeitetes Spiel. Obwohl die Spielzeit eher kurz ist, bringt es viel Spielspaß und vor allem die Art der Erzählung machen es zu einem unvergesslichen Abenteuer. Leider sind in den deutschen Texten (welche den Erzähler textual wiedergeben) viele Übersetzungsfehler zu finden – hier hätte man sich doch etwas Zeit lassen sollen, um die Software vor dem Release noch einmal zu kontrollieren. Vom Spielprinzip ist die IP mit Spielen wie BoxBoy! oder Affordable Space Adventures vergleichbar und könnte ohne Probleme auch für den Nintendo 3DS angepasst werden. Freunde von Knobelspielen können sich sicher schnell an Nihilumbra begeistern und vor allem Spieler, welche eine hochwertige Optik (im Sinne von künstlerisch wertvoll), so wie eine tiefgründige Story schätzen, werden gefallen an dem Game finden.

– Kunstvolle Grafik

– Düsterer Sound

– Simple Bedienung

– Sehr gutes Ende

– Übersetzungsfehler in Deutsch

– Aufbau der Level sehr ähnlich

NotAmy


Tetris-Kekse backen, Minecraft-Polsterüberzüge stricken oder doch lieber einen Creeper Bettüberwurf nähen? Tja, bei mir gibt's das alles und noch viel mehr. Neben dem Zocken am Handheld oder PC steigere ich mich gerne mal in Doctor Who hinein, verbringe ganze Wochenenden mit der Extended Edition von Der Herr der Ringe und auch Fantasy Bücher oder Mangas sind mir nicht fremd. Nerd sein ist einfach schön!

Eure Meinung dazu?

Nihilumbra – Fakten