Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening
Pokémon Alpha Saphir & Pokémon Omega Rubin
Follow Publisher: Nintendo
Entwickler: Nintendo
Altersfreigabe: 0+
Release: 28. November 2014

Pokémon Alpha Saphir & Pokémon Omega Rubin

Site Score
8.5
Good: Viele legendäre Pokemon fangbar, Neue Features, Storyerweiterung durch Delta-Episode
Bad: Überdramatische Story, Schwierigkeitsgrad etwas zu niedrig
User Score
10.0
(2 votes)
Click to vote
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)

Aus alt mach neu – Ein Klassiker meldet sich zurück!

Wie Fans der Pokemon-Spieleserie sicherlich wissen, handelt es sich bei Pokémon Omega Rubin und Pokémon Alpha Saphir nicht um eine neue Spielegeneration, sondern um eine Neuauflage einer älteren Generation fast gleich klingender Ableger, welche 2002 in Japan für GameBoy Advance erschienen sind. Diese Editionen nutzten vor knapp 12 Jahren erstmals die volle Leistung der portablen Konsole aus und läuteten somit ein ganz neues Spielgefühl ein. Mit der 3ten Generation wurde nicht nur die Zahl der fangbaren Pokémon auf 386 erhöht, sondern erstmals auch Wettereffekte, 2 gegen 2-Kämpfe und das Erstellen von Geheimbasen in die Spiele integriert. Speziell in dieser Generation zu finden waren der Pokémon-Navigator, Pokémon-Wettbewerbe und die Nutzung von Taucher als VM.

Der Tradition folgend wurde die Neuauflage von Pokémon Rubin und Pokémon Saphir für die aktuelle Konsole, den Nintendo 3DS, aufgemotzt und man kann getrost behaupten; das Ergebnis kann sich sehen lassen. Vieles was wir bereits aus Pokémon X und Pokémon Y kennen, ist natürlich wieder mit an Board, es wurde jedoch darauf geachtet, die Optik und das Spielgefühl der Originalversion beizubehalten. Was mich als Fan der Pokémon Spiele besonders freut ist, dass die Entwickler nicht auf dem Level von X und Y gestoppt, sondern manches noch weiter ausgebaut haben. Obwohl Pokémon Rubin und Pokémon Saphir nicht zu meinen Lieblingseditionen zählten, hat mich das Remake schnell in seinen Bann gezogen und schon nach kurzer Spielzeit war ich Feuer und Flamme!

Doch nicht ganz was man erwarten würde – noch besser!

Im Allgemeinen hat man das Gefühl in einer wärmeren Gegend unterwegs zu sein, in der die kalte Jahreszeit nur mäßig ausgeprägt ist.

Wie es für alle Ableger der Reihe üblich ist, beginnt das Spiel mit einer kurzen Einleitung über die Welt der Pokémon von einem Professor, in diesem Fall Prof. Birk. Anschließend wird ausgesucht ob als Mädchen oder Junge gespielt wird und ein Namen eingegeben. Der Originalversion treu bleibend finden man sich im Inneren eines Umzugswagen wieder und erfährt recht schnell, dass man mit den Eltern gerade erst nach Wurzelheim, in der Region Hoenn, gezogen ist. Es dauert auch nicht lange, bis man von Prof. Birk sein erstes Pokémon: Geckarbor vom Typ Pflanze, Flemmli vom Typ Feuer oder Hydropi vom Typ Wasser erhält, welches auch gleich im Kampf gegen Fiffyen zum Einsatz kommt. Nachdem der Rivale, der Sprössling von Prof. Birk, von einer nahegelegenen Route abgeholt wurde (natürlich nicht ohne Kampf), bekommt man den Pokédex und auf geht es in die Weiten von Hoenn! Wie gewohnt kämpft man sich von Arena zu Arena, dazwischen werden gelegentlich Wettbewerbe absolvieren, bis man selbst die Pokémon-Liga hinter sich gelassen hat und Pokémon-Champion geworden ist. Auch nicht neu sind die beiden Teams Magma und Aqua, welche versuchen ihre eigenen, verdrehten Ziele zu erreichen. Dabei möchte Team Magma mit Hilfe von Groudon die Landmasse erhöhen, um den Menschen mehr Platz zu bieten; Team Aqua hingegen möchte mit Hilfe von Kyogre die Meere vergrößern, denn alles Leben kommt aus dem Meer und die Pokémon brauchen mehr Platz. Es kommt wie es kommen soll; eine Katastrophe bedroht in jeder einzelnen Version des Spiels die jeweilige Welt.

Wie zu erwarten war, wurde ein Teil der Story verändert, um die Mega-Entwicklungen, beziehungsweise die Protomorphose von Groudon und Kyogre einzubauen. Rayquaza spielt dabei eine zentrale Rolle in der Geschichte rund um Mega-Entwicklungen, so wie auch im Zusammenhang mit der Geschichte rund um Proto-Groudon und Proto-Kyogre. Im Allgemeinen wurde die Neuauflage etwas erwachsener gestaltet als es in der Originalversion der Fall war, auch der mit dem Erwecken von Groudon/Kyoge einhergehende Weltuntergang hat mehr Gewichtung erhalten. Obwohl an den Hauptcharakteren nichts geändert wurde, wirken auch diese ein bisschen realistischer.

Delta Episode

Hat man das Spiel durchgespielt wird man nahtlos zur Delta Episode weitergeleitet. In dieser droht ein Meteorit die ganze Welt zu zerstören, sodass man als Champion der Top 4 helfen, soll diese Katastrophe abzuwenden. Während die Menschen versuchen mit Hilfe einer Maschine den Meteoriten an eine andere Stelle zu teleportieren, verfolgt der lediglich kurz vorgestellte Charakter Amalia eine andere Lösung. In dieser Episode erhält man sehr viel Hintergrundinformationen zu Mega-Entwicklungen, der Geschichte von Rayquaza, der Protomorphose und auch zur Entstehung von Xeneroville. Man erhält gleichzeitig die Gelegenheit noch einmal gegen viel Charaktere zu kämpfen, einige Orte erneut zu besuchen und am Ende begegnet man im All auch noch einem Deoxys. Aus meiner Sicht stellt die Delta Episode eine sehr nette und gelungene Erweiterung der Geschichte dar.

Gameplay

An der grundlegenden Steuerung hat sich verglichen mit der Originalversion kaum verändert. Natürlich wurde es auf das Niveau von Pokémon X und Pokémon Y angehoben, es wirkt aber immer noch stimmig und nicht wie ein langweiliger Abklatsch der Vorgängergeneration. Um schnell laufen zu können benötigt es im Remake keine Turbotreter, es wird von Anfang an einfach auf B gedrückt und losgesaust. Was vielleicht einige vermissen werden, sind die Rollschuhe aus den direkten Nintendo 3DS-Vorgängern, dafür erhält man zumindest das Kunstrad oder das Eilrad. Sehr erfreulich ist, dass der EP-Teiler der sechsten Generation auch in diesen beiden Titeln wieder zur Verfügung steht. Man bekommt ihn recht früh im Spiel und er erleichtert einem das Trainieren seines gesamten Teams um ein Vielfaches. Die VM Fliegen wurde ebenfalls erweitert, sodass es nun möglich ist Routen direkt anzufliegen (früher konnte man nur Städte und bestimmte Orte erreichen). Die grundlegende Funktion der VM Taucher wurde wie in der Originalversion beibehalten, jedoch ist das Areal in dem man tauchen kann vergrößert worden und man trifft nun auch unter Wasser auf Trainer. Selbst im Remake stolpert man ab und zu in dunkle Höhlen welche die TM Blitz benötigen. Anstatt dem Lichtkreis wie im Original, wurden Höhlen nun in eine Art Dunkelheit gehüllt, in der es doch recht schwer ist etwas zu erkennen, es ist trotzdem noch möglich diese auch ohne den Einsatz von Blitz zu durchqueren.

Eine der größten Verwandlungen hat Malvenfroh City hinter sich. War es früher eine kleine Ortschaft, ist es nun ein großer Stadtkomplex mit zwei Ebenen; einem begehbaren Dach und einem Innenhof. In der ersten Ebene findet man viele kleine Geschäfte: Die Masseurin, den Radladen, Cafés und so etwas wie eine Kampfcafeteria, die den Kampfcafés Pokémon X und Pokémon Y sehr ähnelt. Am Dach der Stadt finden sich Grünflächen und im Innenhof steht das Wahrzeichen der Stadt, eine Miniatur des Prismaturmes von Illumina City. Die zweite Etage, welche erst zu einem späteren Zeitpunkt im Spiel zugänglich wird, ist in einzelne Apartments aufgeteilt.

Pokémon Omega Rubin und Pokémon Alpha Saphir beinhalten alles was es benötigt, um sie nicht mehr aus der Hand legen zu können: super Grafik, tollen Sound, eine Menge zu entdecken und viele Überraschungen.

Auch die Safari-Zone hat sich verändert. Es fällt gleich auf, dass man nun zum Betreten nichts mehr bezahlen muss, dafür aber auch keine Safaribälle bekommt, im Inneren angekommen keine Behälter für Pokériegel mehr findet und selbst das Zeitlimit ist verschwunden. Die neue Safari-Zone ist somit ein offenes Gebiet und ähnelt demnach mehr einer zusätzliche Route.

Wie auch schon in der Originalversion findet man das Pokémon-Navi im Remake wieder. Hier trägt es den Namen Multi-Navi und bringt einige Änderungen mit sich. In Pokémon Rubin und Pokémon Saphir hatte es die Funktion des Pokédex, der Karte, man konnte Trainer finden, die nach ein Rematch riefen, den Zustand seiner Pokémon für Wettbewerbe prüfen und seine gewonnenen Bänder ansehen. Das Multi-Navi funktioniert etwas anders. Vier Hauptfunktionen stehen zur Auswahl: Das Pokédex-Navi, das Karten-Navi, das Video-Navi und das Spiel-Navi.

Im Pokédex-Navi wird man darüber informiert, welche Taschenmonster sich auf der Route befinden, welche man davon schon gefangen hat, wie weit man mit der Vervollständigung der Liste der, auf der Route gefangenen, Pokémon vorangeschritten ist. Zu guter Letzt kann man dort auch bereits gefangene Pokémon aktiv suchen. Eine besondere Funktion ist das Aufspüren von Pokémon. Wird im hohen Gras eine der Kampfkreaturen angezeigt, kann man sich heranschleichen, wobei das Navi dem Spieler dann abhängig vom Such-Level genauere Details über den Typ, die Attacke und die getragenen Items des Pokémon offenbart. Handelt es sich um ein seltenes Monster, ein sehr hohes Level oder um eine seltene Attacke/Fähigkeit, wird dies mit einem roten Rufzeichen gekennzeichnet. Über das Karten-Navi kann man sich die einzelnen Routen ansehen und mit Hilfe der VM Fliegen auch gleich hinreisen. Es zeigt an welche Trainer und Pokémon auf der jeweiligen Route leben, wo es noch Beeren zu ernten gibt und wo Geheimbasen zu finden sind. Im Video-Navi sind Nachrichten zu finden, welche vielfältiger werden, je mehr StreetPass Kontakte man hat. Mit dem Spiel-Navi erhält man Zugang zu Funktionen wie beispielsweise dem PSS, PokéMonAmi und dem Super-Training. Obwohl das Multi-Navi eine Pokédex Funktion besitzt, wurde der richtige Pokédex natürlich nicht ersetzt. Im Menü ist er wie immer an zweiter Stelle zu finden, wenn man ihn jedoch öffnet, fällt gleich auf, dass auch er sich verändert hat. Am oberen Bildschirm sind nun kleine Abbildungen der eigenen Kampfmonster zu sehen. Bewegt man sich durch den Pokédex, hinterlegt ein gelber Kreis das Bild des Pokémon am oberen Bildschirm, natürlich nur, wenn man es schon einmal gesehen hat.

Eine weitere Neuerung bietet das Feature Überflieger. Hierbei ist es möglich mit Hilfe der Eon-Flöte und der Megaentwicklung von Latios/Latias frei über Hoenn zu fliegen. Überflieger kann genauso wie Fliegen eingesetzt werden – man reist somit einfach von einem Punkt auf der Karte zum Anderene. Zusätzlich bietet es jedoch die Möglichkeit spezielle Orte zu besuchen, welche nur durch Überflieger erreichbar sind, um dort zum Beispiel legendäre Pokémon wie Vesprit oder Terrakium zu fangen.

Ein größteres Update haben die Geheimbasen in dem Spiel erhalten. Wie auch schon in der Originalversion des Spiels, kann man an bestimmten Stellen in der Landschaft wie Felswänden, Bäumen oder Sträuchern die Technik Geheimpower einsetzen, um einen Raum freizulegen, den man dann je nach Geschmack einrichten kann. Über die Kommunikationsfunktionen können die Geheimbasen anderer Spieler ausgeforscht werden, um ihnen zum Beispiel ihre Fahne zu stehlen, deren Kampfmannschaft anzusehen und gegen diese zu kämpfen oder auch Spieler zum eigenen Team hinzuzufügen. Das Sammeln der Fahnen hat den Effekt, dass das Level der eigenen Gruppe steigt oder man Belohnungen freischaltet.

Der Schwierigkeitsgrad des Spiels entspricht dem Original. Benutzt man zusätzlich den EP-Teiler und kämpft gegen alle Trainer, welche dem Spieler auf seiner Reise begegnen, hat man im gesamten Spielverlauf kaum Probleme in Kämpfen zu siegen. Ich persönlich fand die Top 4 und den Champ aus diesem Grund viel zu einfach zu bewältigen. Immerhin war das durchschnittliche Niveau meines Teams bereits 20 Level über dem stärksten Pokémon des Champs. Ein Anheben der gegnerischen Levelwerte wäre an dieser Stelle sicher kein Fehler gewesen.

Im Großen und Ganzen gibt es viele versteckte Kleinigkeiten zu entdecken. Wenn man gerne auf Erkundung geht oder vieles ausprobiert, wird man auf ein paar Überraschungen stoßen, die Pokémon Omega Rubin und Pokémon Alpha Saphir noch ein bisschen unikater werden lassen.

Grafik

Die Demo des Spiels gab bereits einen ungefähren Eindruck zu den grafischen Verhältnissen des Remakes. Obwohl man eine gewisse Ähnlichkeit zu Pokémon X und Pokémon Y erwartet, ist die Gesamtoptik überraschend nahe an der Originalversion gehalten worden. Die Farbgebung wirkt dabei etwas fröhlicher als im Originalspiel. Im Allgemeinen hat man das Gefühl in einer wärmeren Gegend unterwegs zu sein, in der die kalte Jahreszeit nur mäßig ausgeprägt ist. Es finden sich ein paar besonders gelungene Stellen im Spiel. Eine davon ist die Route 120. Dort läuft man durch verschiedene kleine Wasserlacken in denen sich des Nachts der Sternenhimmel spiegelt und tagsüber weiße Wölkchen vorbeiziehen.

Es wurden viele Kleinigkeiten eingebaut, welche beim Entdecken immer wieder Freude bereiten. Auch hinsichtlich der Hintergründen beim Kämpfe haben sich die Entwickler bemerkbar Mühe gegeben, da sie sehr schön an die jeweilige Location des Kampfes angepasst wurden. Auch die 3D Funktion der aktuellen, portablen Nintendo-Konsole wurde gut eingebaut und unterstreicht oft noch zusätzlich den Spielverlauf. Es wurden zahlreiche Videosequenzen integriert, welche den Fluss der Geschichte unterstützen. Man hat hier oft auf einen Anime-ähnlichen Stil zurückgegriffen, der hervorragend zu dem Image des Spiels passt. Die Genauigkeit, mit der die Gesichter der Hauptcharaktere auch außerhalb der Videosequenzen ausgearbeitet wurden, ermöglicht es, dass man sich besser in die Geschichte hineinversetzen kann.

Sound

Fans des Soundtracks von Pokémon Rubin und Pokémon Saphir werden mit der überarbeiteten Version sehr zufrieden sein. Die Musik ist sehr stimmig, an die einzelnen Bereiche und Situationen angepasst und unterstreicht oft sehr eindrucksvoll den Verlauf der Hauptgeschichte. Besonders hervorzuheben ist das Stück, das man kurz nach dem Wiedererwecken von Proto-Kyogre/Proto-Groudon zu hören bekommt. An dieser Stelle wird der Ernst der Situation sehr gut – für meine Ansprüche sogar schon etwas zu gut – herübergebracht.

Abschließende Worte

Pokémon Omega Rubin und Pokémon Alpha Saphir sind meiner Meinung nach bis jetzt die am besten gelungenen Remakes der Reihe. Sie beinhalten alles was es benötigt, um es nicht mehr aus der Hand legen zu können: Super Grafik, toller Sound, eine Menge zu entdecken und viele Überraschungen. Obwohl die Geschichte nicht neu erfunden wurde, ist es den Machern gelungen eine Balance zwischen der neuen und alten Story zu finden, die den Flair des Originals mit der neuen Technik so verbindet, dass das Spiel in einem neuen Glanz erstrahlt.

– Schöne Grafik bei Videosequenzen

– Neue Vertonung sehr gut gelungen

– Viele legendäre Pokemon fangbar

– Neue Features: Multi-Navi, Überflieger,…

– Storyerweiterung durch Delta-Episode

– Überdramatische Story

– Schwierigkeitsgrad etwas zu niedrig

NotAmy


Tetris-Kekse backen, Minecraft-Polsterüberzüge stricken oder doch lieber einen Creeper Bettüberwurf nähen? Tja, bei mir gibt's das alles und noch viel mehr. Neben dem Zocken am Handheld oder PC steigere ich mich gerne mal in Doctor Who hinein, verbringe ganze Wochenenden mit der Extended Edition von Der Herr der Ringe und auch Fantasy Bücher oder Mangas sind mir nicht fremd. Nerd sein ist einfach schön!

Eure Meinung dazu?

Pokémon Bank-User erhalten gratis legendäre Pokémon

Pokémon Bank-User erhalten gratis legendäre Pokémon

Eine ausgesprochen erfreuliche Überraschung ist Nintendos Ankündigung Besitzer der Pokémon Bank mit drei speziellen Pokémon zu beschenken. Nutzer der Pokémon Bank, die zwischen dem 4. März und 31. Okt... Read More »

Hoopa Unbound für Pokémon ORAS angekündigt

Hoopa Unbound für Pokémon ORAS angekündigt

Die Pokémon Company International hat heute eine neue Form des mystischen Pokémons Hoopa vorgestellt. Das 720. Taschenmonster kann nur durch Tausch erhalten werden und ist im Spiel nicht in der freien... Read More »

Trailer zu Pokémon Saphir/Rubin-Anime veröffentlicht

Trailer zu Pokémon Saphir/Rubin-Anime veröffentlicht

Passend zu dem baldigen Release von Pokémon Alpha Saphir und Pokémon Omega Rubin veröffentlicht Nintendo einen kurzen Ausschnitt zu dem ebenfalls bald erscheinenden Anime in dem zahlreiche nahmhafte P... Read More »

Zusatzepisode für neue Pokémon-Ableger angekündigt

Zusatzepisode für neue Pokémon-Ableger angekündigt

Mit dem Erscheinen von Pokémon Alpha Saphir und Pokémon Omega Rubin wird auch ein komplett neues Kapitel spielbar sein, das im Original nicht zu sehen war. Dieses führt auch Deoxys und ein paar neue P... Read More »

US-Fernsehwerbung zu Pokémon Rubin & Saphir

US-Fernsehwerbung zu Pokémon Rubin & Saphir

Eine neue Fernsehwerbung zu dem portablen Pokémon-Abenteuer Pokémon Alpha Saphir und Pokémon Omega Rubin ist erschienen und wird aktuell im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt. Pokémon Alpha Saphir ... Read More »

Frischer Trailer zu Pokémon Alpha Saphir & Omega Rubin

Frischer Trailer zu Pokémon Alpha Saphir & Omega Rubin

Nintendo veröffentlicht einen neuen Trailer zu Pokémon Alpha Saphir und Pokémon Omega Rubin und stellt in diesem, knapp zwei einhalb Minuten langen Video einige der Neuerungen vor. Unter Anderem werde... Read More »

Pokémon: Mega-Entwicklung zu Rayquaza vorgestellt

Pokémon: Mega-Entwicklung zu Rayquaza vorgestellt

Im Rahmen der unlängst veröffentlichten Nintendo Direct-Ausgabe hat Nintendo die Mega-Entwicklung des legendären Pokémon Rayquaza vorgestellt, welches man in dem kommenden Remake Pokémon Alpha Saphir ... Read More »

Pokémon Rubin & Pokémon Saphir erhalten Steelbooks

Pokémon Rubin & Pokémon Saphir erhalten Steelbooks

Vorbesteller von Pokémon Alpha Saphir und Pokémon Omega Rubin kommen mit dem Release des Spieles in den Genuss eines ganz besonderen Bonuses. Diese erhalten neben dem Spiel nämlich auch spezielle Stee... Read More »

Neue Mega-Entwicklung zu Pokémon Rubin/Saphir vorgestellt

Neue Mega-Entwicklung zu Pokémon Rubin/Saphir vorgestellt

Mit dem Erscheinen von Pokémon Alpha Saphir und Pokémon Omega Rubin für Nintendo 3DS plant Nintendo nicht nur die Umsetzung des Abenteuers für die portable Konsole, sondern auch das Einführen von neue... Read More »

Neuer Trailer + Details zu Pokémon Rubin und Saphir

Neuer Trailer + Details zu Pokémon Rubin und Saphir

Im neuesten Trailer stellt Nintendo erstmals die Trainer und Arenen des kommenden Nintendo 3DS-Spiels Pokémon Alpha Saphir und Pokémon Omega Rubin im neuen Look vor.  Darüber hinaus wird die Geheimbas... Read More »

Pokémon Rubin & Saphir bringt Mega Metagross

Pokémon Rubin & Saphir bringt Mega Metagross

In der neuesten Ausgabe des japanischen Mangamagazins CoroCoro wurde das erste Bild eines Pokémons veröffentlicht, das in dem Pokémon Alpha Saphir und Pokémon Omega Rubin erstmals eine Mega-Entwicklun... Read More »

Pokémon Rubin & Saphir besitzen eigene Geheimbasis

Pokémon Rubin & Saphir besitzen eigene Geheimbasis

Im Kindesalter träumte jeder Gamer und jede Gamerin davon eine geheime Basis zu haben. Dieser Traum dürfte in dem redesignten Nintendo 3DS Spiel von Pokémon Saphir und Pokémon Rubin nun endlich verwir... Read More »

Erster Clip zu Pokémon Alpha Saphir und Omega Rubin

Erster Clip zu Pokémon Alpha Saphir und Omega Rubin

Seit der unlängst stattgefundenen Ankündigung von Pokémon Alpha Saphir und Pokémon Omega Rubin (wir berichteten) dürstet die Fangemeinde förmlich nach ersten Gameplayszenen zu dem neu designten Ablege... Read More »

Pokémon Alpha Saphir und Omega Rubin kommen!

Pokémon Alpha Saphir und Omega Rubin kommen!

Es ist bekannt, dass der japanische Entwickler Nintendo immer an neuen Spielen arbeitet, auch wenn man nicht genau weiß um welche es sich dabei genau handelt. Nun gibt Nintendo jedoch bekannt, dass di... Read More »

Pokémon Alpha Saphir & Pokémon Omega Rubin – Fakten