Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening
Tales of Xillia 2
Follow Publisher: Bandai Namco
Entwickler: Bandai Namco
Altersfreigabe: 12+
Release: 22. August 2014

Tales of Xillia 2

Site Score
7.5
Good: Viel zu questen und tun, Grafisch/Musikalisch gleichwertig zum Vorgänger, Englische Sprachausgabe wieder top
Bad: Abermals kein Originalton, Entscheidungen nur im letzten Kapitel bedeutend
User Score
8.0
(1 votes)
Click to vote
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)

Endlich ist sie hier. Die neuestes Tales of-Fortsetzung!

Bandai Namcos letzter Tales of-Ausflug ins Land der Spielesequels erwies sich mit Tales of Symphonia: Dawn of the New World als eine äußerst gespaltene Sache für die Fans. Es wurde zu viel recycelt, zu wenige (bzw. auch unverlangte) RPG-Elemente eingebaut und alles auf einer Lite-Sparflamme serviert. Natürlich waren die ersten Besorgnisse groß, als man abermals einen zweiten Teil zu einem Mothership-Titel ankündigte und sich fragen musste, ob Bandai Namco diesmal mehr Ressourcen in den Titel gesteckt hat. Und das haben sie – aber nicht, ohne dabei wieder eigene kleine Probleme miteinzubauen.

Die Welt von Tales of Xillias ein Jahr später – ohne Spoiler!

Wie es schon zu vermuten ist, handelt es sich bei Tales of Xillia 2 um eine direkte Fortsetzung des ersten Abenteuers mit zwei neuen Leads in der Hauptrolle, nämlich Ludger Kresnik, unserem stillen Protagonisten und um ein junges Mädchen namens Elle Marta, die mit ihren acht Jahren eine wahrliche Quasselstrippe ist. Dieser lernt Marta nach dem Versagen einer Prüfung kennen, als Ludgers Bruder Julius für eine desaströse Explosion verantwortlich gemacht wird, die vielen Einwohnern das Leben kostete. Kurzerhand macht man sich gemeinsam auf dem Weg, um der Sache auf den Grund zu gehen und treffen dabei auf den spielbaren Cast aus Tales of Xillia, welcher sich nach und nach Ludgers Gruppe anschließt.

Die wichtigsten Entscheidungen fällt man im Prinzip nur im letzten Kapitel, welche einen direkten Einfluss auf eines der mehreren Endings haben.

Grundkenntnisse aus dem Erstlingswerk sind nicht zwingend erforderlich zu wissen, da das spielinterne Lexikon einen guten und groben Überblick zu der Tales of Xillia-Handlung gibt, jedoch sollten Quereinsteiger schon alleine aus Prinzip mit dem ersten Teil beginnen, um das komplette Story- und Charakterpotential aller beteiligten Spielfiguren ausschöpfen zu können und um zu erfahren, was sich innerhalb des letzten Jahres in der Spielewelt getan hat. Kenner des Vorgängertitels erinnern sich daran, dass man zu Beginn von Tales of Xillia die Wahl hatte, sich zwischen einer von zwei Hauptcharakteren zu können, aus dem dann die Geschichte mit eigenen storyexklusiven Abschnitten erzählt wurde. Dies fehlt bei Tales of Xillia 2 nun komplett. Stattdessen gibt es eine Art Antwortwahlsystem, mit dem man in bester Adventure-Tradition a’la LucasArts Games oder Telltale Games The Walking Dead verschiedene Dialoge einem anderem Charakter in diversen Schlüsselszenen unter Zeitdruck entgegensagen kann. Ultimativ gesehen haben die meisten Dialoge keinen besonderen Einfluss auf das Spielgeschehen und ermöglichen eher dazu noch ein paar weitere Kämpfe zu provozieren, anstatt den Spielverlauf ändern zu können. Die wichtigsten Entscheidungen fällt man im Prinzip nur im letzten Kapitel, welche einen direkten Einfluss auf eines der mehreren Endings haben. Wenn man bedenkt, dass das Spiel in Japan als ein „Entscheidungen, die die Zukunft verändern werden“-RPG promoted wird, so fällt dieser Teil doch etwas dürftiger aus, als man es sich anfangs denkt.

Gameplay

Das Level- und Skillsystem unterscheidet sich diesmal im Vergleich zu seinem Vorgänger. Während früher alle Werte und Techniken entlang eines Hexagon-Rasters gelernt werden konnten, so werden die einzelnen Levels und Techniken nun mehr getrennt behandelt. Neue Techniken können durch das Kämpfen mit Gegnern gewonnen werden, welche dann im Hauptmenü unter dem Allium Orb zu neuen Techniken verhelfen. Das ganze System erinnert grob an das Magiesystem mit seinen Espern aus Final Fantasy VI. Diese Neueinführung nimmt dem Originalspiel an Freiheit seinen Charakter so zu entwickeln, wie man es selbst möchte und geht auch öfters in eine etwas zu tiefe Micro Managing-Richtung. Ebenfalls neu hinzugekommen ist die Möglichkeit die Waffengattung Ludgers zu wechseln, um diverse Schwachstellen von Gegnern noch besser ausbeuten zu können. Zu dem DLC wäre nur zu sagen, dass dieser nicht zwingend notwendig ist zum Absolvieren des Spieles, aber deutlich schwächeren Spielern hilft das Spiel zu meistern, indem man via Booster Packs seine Charaktere verbessert. Ansonsten gibt es diverse Kleidungskins für die spielbaren Charaktere zu erwerben. Zudem gestalten sich die Kämpfe wieder als zu einfach, wenn vier menschliche Mitspieler koordiniert das große Massaker auf den Gegner loslassen.

Orte werden meistens erst dann freigeschaltet, wenn man bei einem gewissen Charakter seine Schulden zurückgezahlt hat.

Eine Weltkarte sucht man übrigens auch im zweiten Teil der Tales of Xillia-Saga vergebens. Orte werden meistens erst dann freigeschaltet, wenn man bei einem gewissen Charakter seine Schulden zurückgezahlt hat. Einer der neuen “Features” von Tales of Xillia 2 ist der Abbau von Geldschulden, welches ein essentieller Teil der Handlung geworden ist und der RPG-Fan erledigen muss, bevor ein neuer Storyabschnitt gespielt werden darf. Dies kann sich für manchen zu einem frustrierenden Zeitaufwand entwickeln, wenn man eigentlich nur die Geschichte fortsetzen möchte, aber zugleich durch diese künstliche Spielverlängerung aufgehalten wird.

Ein neues und witziges Feature ist das Aussenden von Katzen, welche man entlang des Spieles finden und dazu rekrutieren und nach Gegenständen suchen lassen kann. Und es hat auch einen gewissen Unterhaltungswert, wenn eine Katze mit einem Whiskey zurückkommt. Je mehr Katzen man im Spiel findet, desto bessere Gegenstände können auch gefunden, die wiederum für andere Aufgaben benötigt werden.

Grafik

Grafisch hat sich seit Tales of Xillia wenig verändert. Man hat öfters ein Dawn of the New World-artiges Déjà-Vu, wenn man recycelte Orte wiederbesucht. Zusammengefasst könnte man den Grafikstil als „einheitlich“ für die Reihe beschreiben. Sie erfüllt den Zweck das Spiel als ein großes Anime-Abenteuer zu verkaufen. Kurz gesagt: Wer mit dem Vorgänger zufrieden war, wird es auch mit Tales of Xillia 2 sein – die Anderen machen am besten einen großen Bogen um die öfters kargen PlayStation 2-artigen Polygonwelten.

Musik

Tales of Xillia 2 kommt wieder einmal ohne japanische Sprachausgabe, jedoch können die zurückkehrenden Charakteren und auch die neuen Sprecher bestens überzeugen. Musikalisch geht Motoi Sakuraba und sein Team diesmal mehr in eine etwas ruhigere, jazzigere Richtung, die diesmal ein wenig im Kontrast zu den fetzigeren, epischeren Battle Tracks stehen und wiederum mehr an seine Golden Sun-Soundtracks erinnern. Im Grund genommen hat sich aber doch nicht viel verändert. Die Tracks nehmen eine untergeordnete Rolle ein und können die Szenen und Stimmungen perfekt untermalen. So wie man es von der Tales of-Serie inzwischen gewohnt ist.

Abschließende Worte

Recycling wird bei Tales of Xillia 2, ähnlich wie bei Tales of Symphonia: Dawn of the New World, groß geschrieben. Ob Locations, spielbare Charaktere oder Gegner – es wird vieles mit wenigen Modifikationen wiederverwertet, was einerseits zur Authentizität des Vorgängers beiträgt, aber seitens der Entwickler auch etwas unmotiviert wirkt. Bandai Namcos Versuch die Spielzeit ins Unermessliche zu strecken ist ebenfalls enttäuschend. Wer schon bei der Tales of Symphonia-Fortsetzung gemeckert hat, findet hier vielleicht auch einen Grund zum Aufschrei.

Tales of Xillia 2 spielt sich zwar „erstklassig“ wie ein vollwertiger Titel, lässt aber wiederum böse Erinnerungen an die negativen Aspekte von Tales of Symphonia: Dawn of the New World wach werden. Während dort der Original Cast aus dessen Vorgänger weitaus schwächer dargestellt wurde und man ihnen kaum bis gar nichts anfangen konnte, so wird die Spiellänge mit dem Besuchen mancher Orte zu sehr in die Länge gezogen. Im Großem und Ganzem muss jeder Spieler selbst entscheiden, ob man bereit ist in die gleiche Welt wie dem Vorgänger zu tauchen und Zeit in einige Quests zu stecken, denn Tales of Xillia 2 ist ein hervorragender Nachfolger mit einigen Schwächen.

– Würdiger Nachfolger mit einigen Schwächen…

– Kampfsystem und Levelsystem motivierend

– Viel zu questen und tun

– Grafisch/Musikalisch gleichwertig zum Vorgänger

– Englische Sprachausgabe wieder top

– Vier Spieler Modus unterhält nach wie vor

… aber Spiellänge etwas in die Länge gestreckt

– Abermals kein Originalton

– Entscheidungen nur im letzten Kapitel bedeutend

– DLC eher nur Zusatz als tatsächliche Erweiterung

Miles


Miles ist ein Oldschool Gamer Extraordinaire, Liebhaber & Sammler von Videogame Soundtracks und neuerdings auch Stammkunde bei diversen offiziellen und inoffiziellen Gaming Clothing Stores. Wenn er nicht gerade Sklave seines eigenen Konsumwahnes ist, spielt er mit Freunden auf Nintendo & Sony Konsolen/Handhelds aktuelle Spiele und Klassiker.

Eure Meinung dazu?

Launchtrailer zu Tales of Xillia 2 veröffentlicht

Launchtrailer zu Tales of Xillia 2 veröffentlicht

Diesen Freitag ist es endlich soweit und Tales of Xillia 2 erscheint auch bei uns im Handel. Dazu veröffentlicht Bandai Namco den offiziellen Launchtrailer zu dem PlayStation 3-exklusiven Rollenspiel.... Read More »

Erster englischsprachiger Trailer zu Tales of Xillia 2

Erster englischsprachiger Trailer zu Tales of Xillia 2

Nach dem Release des neuesten Tales of-Ablegers war es nur eine Frage der Zeit, bis die Fortsetzung des hervorragend bewerteten Rollenspiels auch für Europa angekündigt wird. Dieses war bisher ausschl... Read More »

Tales of Xillia 2 kommt 2014 auch nach Europa

Tales of Xillia 2 kommt 2014 auch nach Europa

Auf der diesjährigen Japan Expo in Paris wurden nicht nur zahlreiche Neuheiten zu unzähligen Spielen vorgestellt, sondern auch die Fortsetzung des Rollenspiels Tales of Xillia für PlayStation 3 im eur... Read More »

Tales of Xillia 2 – Fakten