Letzter Tag und letzte Chance coole Locations zu sehen!

Gestern bin ich früh schlafen gegangen. Also so richtig früh. Da ich um halb sieben aber schon wieder auf den Beinen war, blieb es bei knappen sieben Stunden Schlaf, aber dennoch genügend Zeit, um sich von dem Trubel des Vortages auszuruhen. Heute ist der letzte Tag an dem ich mich den Präsentationen der Entwickler hingeben und sämtliche Details zu den demnächst erscheinenden Titel zu Papier bringen werde. Das bedeutet in den nächsten Tagen einen Haufen Arbeit, denn immerhin sollen die Previews zu sämtlichen Spielen so schnell wie möglich erscheinen. 

Eine weitere Portion Entwicklerfotos

Heute waren die Entwickler scheinbar nicht so fröhlich aufgelegt. Verständlich, immerhin ist es der letzte Tag für sie und Vereinzelte müssen sich bis 19:00 Uhr mit den anstrengenden Fragen der Besucher befassen (oder sie wussten, dass der Autofokus meiner Kamera versagen würde und ihre Fotos dadurch fast alle unscharf sein würden. HA… Shit). Wie dem auch sei, gibt es jetzt passend zu diesem Anlass eine kleine Kollektion genervt blickender Spieleentwickler.

Anbei findet ihr die Liste der Spiele, deren Präsentation ich mir heute angeschaut habe:

  • Far Cry 4
  • The Division – Bericht folgt noch
  • Lords of the Fallen – Bericht folgt noch
  • Dead Island 2 – Bericht folgt noch
  • Evolve – Bericht folgt noch
  • Arena of Fate
  • Mortal Kombat X – Bericht folgt noch
  • Mittelerde: Mordors Schatten – Bericht folgt noch 

Sketch Tales macht PR-Arbeiten einmal anders

Interessant und erwähnenswert wäre an dieser Stelle noch, dass mir beim Verlassen des Presse-Bereichs von Warner Bros. ein Messebesucher einen USB-Stick in die Hand gedrückt hat, mit der Bitte den Trailer zu einem Spiel anzusehen, der auf den Stick gespeichert wurde („Klar, natürlich. Ist fix ein Trojaner oder irgendwelche abartigen „Liebesfilmchen“ mit Kartoffel- und Ananas-Spalten“, dachte ich mir zu Beginn). Auch ein Weg die PR-Arbeit für ein Spiel zu erledigen. Bei dem Titel handelte es sich um Sketch Tales und die beiden Trailer zu den zweifellos interessanten Indie-Titeln findet ihr hier.

 

Lange aber ausgesprochen hübsche Ladezeiten

Es ist gar nicht einmal wichtig zu erwähnen, um welches Spiel es sich an dieser Stelle genau handelt, denn es befindet sich noch in der frühen Entwicklungsphase. Es wird somit noch einiges daran herumgewerkelt die Ladezeiten etwas zu verkürzen – lediglich das hübsche Design wird hoffentlich im Nachhinein noch zu sehen sein. Und wenn wir mal ehrlich sind, jedes Spiel könnte derartig farbenfrohe Ladezeiten vertragen!

 

Fly me to the moon – wieder zurück nach Wien!

Mit diesem Gefährt werde ich zwar nicht nach Wien fliegen (cool wäre es auf alle Fälle), aber ein paar Runden auf dem Mond sind da schon drinnen. Ist auf jeden Fall ein recht nettes Diorama von Bungie & Activision gewesen und das Foto zu dem Fluggefährt kann sich ebenfalls sehen lassen.

Zurück zum 4. Tag

Eure Meinung dazu?