Facebook tanzte bereits des Öfteren aufgrund überraschender Übernahmen von Unternehmen im Rampenlicht der Industrie. Zuletzt verblüffte das Social Media-Network am 19. Jänner 2014 mit dem Kauf der Software WhatsApp für 19 Milliarden Dollar – nun sorgt der Erwerb der Oculus VR, Inc. für großes Aufsehen. 2 Milliarden Dollar zahlt Mark Zuckerbergs Unternehmen für die Firma, die in den vergangenen Jahren durch die Erschaffung des Oculus Rift, einem Virtual Reality (VR)-Instrument, gerade unter den Videospiel- und Technik-interessierten Personen bekannt wurde. 400 Millionen Dollar wurden dabei sofort ausgezahlt und über 23 Millionen in Form von Facebook-Aktien – der Wert beträgt dabei ungefähr 1,6 Milliarden Dollar.

In einer offiziellen Presseausschreibung hieß es:

Da sich die VR-Technologie in Kinderschuhen befindet und zahlreiche Unternehmen mit dem Oculus Rift experimentieren, erweitert Facebook die Vorteile der neuwertigen Entwicklung durch Einbindung von neuen Gebieten wie Kommunikation, Weiterbildung und Medienwiedergabe. Mit diesem Potential ermöglicht die VR-Technologie neue Wege, die Art und Weise der Kommunikation in unserer Gesellschaft zu einem komplett neuen Level zu katapultieren.

In einem Post auf Facebook äußert sich Mark Zuckerberg hinsichtlich der Übernahme und versichert, dass Oculus VR. Inc. seine Arbeiten an dem Produkt ohne Beeinflussung weiterführen kann. Er schwärmt von dem Potential der Plattform und über die neuen Möglichkeiten, die man mit der Hardware realisieren kann.

Foto-Quelle: Offizielle Oculus VR-Website

Palmer Lucky, der Gründer von Oculus VR. Inc., veröffentlichte ein Statement auf dem offiziellen Blog des Unternehmens und meinte:

Facebook versteht das Potential, welches durch VR besteht. Mark und sein Team teilt unsere Vision der virtuellen Realität und wie sie die Möglichkeiten wie wir lernen, teilen spielen und kommunizieren erweitern kann. Facebook ist ein Unternehmen, das daran glaubt, dass mit den richtigen Leuten alles möglich ist und wir könnten dem nicht mehr zustimmen.

Facebook hat zusätzlich bekannt gegeben in späterer Folge eine weitere Pressekonferenz halten zu wollen, welche sich ausführlich mit der Übernahme des Entwicklers auseinandersetzt.

Quelle: IGN

Eure Meinung dazu?