Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening

Update: Amy Hennig verlässt Naughty Dog

Mehr oder weniger. Denn die ehemalige Leiterin und Drehbuch-Schreiberin Amy Hennig selbst behauptet, dass sie von den The Last of Us-Produzenten Neil Druckmann und Bruce Straley „verdrängt“ wurde. Seit 3. März 2014 ist sie nicht mehr Teil des Unternehmens.

Amy Hennig war intensiv an der Entstehung der Uncharted-Reihe beteiligt und war unlängst mit der Entwicklung des kommenden Ablegers für PlayStation 4 beschäftigt. Sie feierte vor kurzem ihr 10-jähriges Jubiläum im Unternehmen.

In einem offiziellen Schreiben an IGN gab Naughty Dog bekannt; 

Wir bestätigen, dass Amy Henning Naughty Dog verlassen hat. Amy hat signifikanten Beitrag in der Welt der Videospiele geleistet und wir danken ihr für all das was sie bei Naughty Dog gemacht hat. Die Entwicklung von Uncharted wird dadurch allerdings nicht beeinflusst.

Quelle: IGN

Update 7. März 2014:

In Form eines offiziellen Schreibens unterstreichen die Präsidenten von Naughty Dog die Richtigkeit der Aussagen bezüglich Amy Hennigs Kündigung bei dem Entwicklerstudio.

Anfang der Woche verkündeten wir die bedauernswerte Nachricht, dass Amy Hennig Naughty Dog verlassen hat. Sie wird von uns vermisst und wie wir bereits geschrieben haben danken wir ihr für ihre Beiträge die sie bei unserem Unternehmen und die Industrie im Allgemeinem geleistet hat. Wir wünschen ihr nur das Beste.

Wie dem auch sei, wir sehen es als notwendig etwas sehr wichtiges klarzustellen, da es sich hierbei um Verbreitung falscher Informationen gehandelt haben könnte. Bruce Straley und Neil Druckman waren nicht Grund für das Gehen von Amy Hennig. Es war sehr enttäuschend, dass viele Berichte zu dieser Konklusion gekommen sind. Also Führungskräfte bei Naughty Dog sind wir für derartige Klarstellungen verantwortlich.

Normalerweise würden wir derartigen Gerüchten und Spekulationen keine Aufmerksamkeit schenken, da allerdings die persönliche Reputation zweier Mitarbeiter dabei in Mitleidenschaft gezogen wird, sehen wir es als richtig und wichtig Sachen klarzustellen. Es gibt diesbezüglich nichts Weiteres zu sagen. Jetzt kehren wir wieder zu dem zurück, worauf wir uns konzentrieren müssen – Spiele machen.

Quelle: Naughty Dog

Gingerninja


Gameboy, Apfelstrudel und ein Heineken - mehr braucht Leon aka Gingerninja gar nicht, um zufrieden zu sein. Wenn er nicht gerade im Labor an einem supergefährlichen Virus arbeitet, der Affen zu Poeten und Glühwürmchen in Partyneonlichter verwandelt, postet er die Nachrichten auf Joystick Junky und sorgt für Ruhe und Ordnung in der nerdigsten Ecke des Internets.

Eure Meinung dazu?