Charles Randall von Ubisoft war bei der Entwicklung von Assassin’s Creed II für die Kämpfe verantwortlich und kennt den Programm-Code an dem er persönlich gearbeitet hat somit sehr gut. Ziemlich verwundert dürfte er gewesen sein, als er genau den selben in dem neuesten Video von Mittelerde: Mordors Schatten, also einem fremden Spiel erkannt hat.

Er unterstellt damit, dass die Kämpfe des Warner Bros.-Spiels auf dem selben Programm-Code basieren und auch die Animationen exakt dem zweiten Teil der Assassin’s Creed-Reihe entsprechen sollen. Da er zwei Jahre an diesem Code gearbeitet hat, ist er absolut davon überzeugt, dass es sich bei diesem um das Eigentum von Ubisoft handelt. Wie die Entwickler an diesen gekommen sind, ist ihm ein Rätsel, da Ubisoft Codes seiner Produkte nicht an externe Unternehmen lizenziert.

Ein offizielles Statement seitens Ubisoft oder Warner Bros. gibt es derzeit noch nicht.

Quelle: Twitter

Eure Meinung dazu?