Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening
Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen: Sotschi 2014
Follow Publisher: Nintendo
Entwickler: Sega
Altersfreigabe: 0+
Release: 8. November 2013

Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen: Sotschi 2014

Site Score
6.5
Good: Nintendo-/ Sega-Charme, klassische Soundtracks, freischaltbare Kostüme
Bad: Keine neuen Charaktere, Manchmal verwirrende Steuerung, Überladen mit Tutorials
User Score
(0 votes)
Click to vote
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Duell der Giganten, die X-te!

Olympische Winterspiele 2014? Das findet doch erst nächstes Jahr statt! Macht nichts, in der virtuellen Welt nimmt das keiner so genau. Und da die Wii U aktuell ohnehin eine marginale Flaute an guten Titeln aufweist, schadet es nicht, wenn mal ein Spiel vorgezogen wird. Super Smash Bros. wäre den meisten zwar lieber gewesen, aber,… Ach herrje, man kann nicht alles haben. Multiplayerfun, Abwechslung und einen Schneeball ins Gesicht, gibt es in diesem ausführlichen Bericht! 

Es ist noch immer nicht klar: Wer ist jetzt besser? Mario? Sonic?

Seit Jahren läuft schon der Konkurrenzkampf zwischen den beiden Ikonen der Videospiel-Entwickler Nintendo und Sega und wahrscheinlich wird auch mit diesem Titel nicht wirklich ersichtlich, welches Team nun das überlegende ist. Stattdessen heißt es erneut sich gemeinsam mit Freunden auf einen Wettkampf im Rahmen der olympischen Winterspiele gefasst zu machen. Das bedeutet natürlich, dass man sich nicht nur auf zahlreiche reale Sportarten gefasst, sondern auch bei abgefahrenen Traumdisziplinen gegeneinander antreten muss, um in den Genuss des kompletten Spielespaßes zu gelangen.

Abseits des üblichen Multiplayer-Gerangels gibt es dieses Mal den Legends Showdown-Spielemodus, in dem man im Rahmen von fünf Arealen sämtliche Sportarten mit allen Charakteren durchprobiert. Anschließend kommt man am Dach des Kremls an, steckt dort die fünf erlangten Schlüssel in das Glasdach und lüftet das dortige Geheimnis. Sofern man keine drei weiteren Spieler findet, mit denen man Mario & Sonic bei den olympischen Winterspielen Sotschi 2014 spielen könnte, ist das wahrscheinlich die optimalste Variante, um sämtliche Sportarten und Figuren auszuprobieren. Neben diesem gibt es nur noch die Question & Answer-Tour bei der die beiden Roboter Cubot und Orbot während den Sportarten spontane Fragen stellen, die mit dem Nintendo– und Sega-Universum zusammenhängen.

Beide Spielmodi sind zwar nette Zusätze zum Multiplayer, werden aber im meisten Fälle nur einmal durch gespielt, da diese neben vereinzelten Ingame-Achievements kaum etwas bieten, für das es sich lohnt diese noch einmal auszuprobieren. 

Gameplay

Das Spiel besitzt 16 unterschiedliche Events und macht Gebrauch von zehn Sportarten darunter Schifahren, Eislaufen, Snowboarden, Hockey, Bobfahren, Biathlon und Curling. Gemeinsam mit den Traumdisziplinen hat man gute zwei dutzend Aktivitäten aus denen man wählen kann. Die Steuerung jeder einzelnen Sportart wird dabei zu Beginn eines jeden Levels genau erklärt und anschließend noch einmal während dem Spielen gelegentlich eingeblendet, um ja sicher zu gehen, dass die Steuerung auch gut in den Köpfen der Gamer verankert bleibt. Unglücklicher Weise ist diese nicht immer ganz so intuitiv wie sich das die Entwickler erwartet haben, denn trotz detaillierter Beschreibung der Bewegungsabläufe sitzt man oft vor dem Bildschirm und bekommt die korrekte Bedienung nicht auf die Reihe. Erst nach mehrmaligen Versuchen klügelt man anschließend die einzelnen Feinheiten des Gameplays aus und teilt diese, sofern man zu den sozialeren Gamern gehört, auch seinen Mitspielern mit. Learning by Doing heißt somit abermals die Devise und das obwohl das Spiel eigentlich ein Mini- oder Partyspiel sein sollte, welches man mal eben schnell mit ein paar Freunden, die absolut keine Ahnung von Videospielen haben, spielen möchte. Oder doch nicht?

Das Spiel macht auf jeden Fall sehr viel Gebrauch vom Wii U-Gamepad und selbst der Nunchuck, der bei kaum einem neueren Titel mehr zum Einsatz kommt, wird hier als empfohlenes Gadget verwendet. Während sich drei Spieler mit dem Remotes abstrampeln, kann der vierte Spieler auf dem Gamepad Tipps für Curling-Bewegungen geben, als eigenständiger Spieler beim Snowboarden mitfahren oder die „Live Übertragung“ kommentiert von Toad und zwei Miis ansehen.

Man muss zugeben, dass viele der Sportarten ganz lustig sind, um einmal angespielt zu werden. Auf die Dauer kristallisieren sich dann die wirklich guten und interessanten Minispiele heraus, die anschließend ab und zu gespielt werden, so richtig vom Hocker reißen tun diese allerdings leider nicht. Ganz besonders wegen der manchmal nicht wirklich erkannten Steuerung und dem mangelnden Tiefgang bei den einzelnen Sportarten (selbst die einzelnen Spielfiguren scheinen sich kaum anzustrengen, sondern bleiben immer bei ausdruckslos coolen Gesichtsausdrücken) wird das Spiel auf die Dauer recht monoton. Traumdisziplinen wie beispielsweise Bullet Bill-Racing, was mehr an Podracer-Wettrennen aus Star Wars erinnert oder die Eiskunstlauf-Einlagen, die an eine Holiday on Ice-Performance in Nintendo-Kulissen erinnern, bringen den Spieler zwar stellenweise zum Schmunzeln, die Begeisterung ist allerdings ebenso schnell fort wie sie gekommen ist.

Multiplayer

Der neue Mario & Sonic-Ableger konzentriert sich verständlicher Weise stark auf den Multiplayer und bietet neben dem Couch-Mehrspielermodus auch die Möglichkeit über das Internet gegen andere Sportbegeisterte anzutreten. Über das Wii U-Gamepad kann man zusätzlich auf fünf unterschiedliche Kanäle zugreifen, die nicht nur Achievements in dem Spiel und die damit verbundene Belohnung anzeigen (Soundtracks, ingame-Kostüme für Miis, Snowboards), sondern die eigenen Highscores und die von anderen Spielern präsentieren.

Selbstverständlich kann man in dem Spiel nicht nur die Superhelden der beiden japanischen Entwickler auswählen, sondern sogar mit den eigenen Miis gegeneinander antreten. Wer zudem Legends Showdown spielt, wird darüber lachen, dass bestimmte Charaktere aus der Freundesliste ebenfalls als Gegner aufpoppen. 

Grafik

Es ist wirklich angenehm die verschneite, russische Winterwelt mit dem verspielten Nintendo-Charme endlich auch in höchster Auflösung zu sehen. Und das nicht nur auf dem Fernseher, sondern auch auf dem Gamepad der Wii U. Besonders wenn das reale Gelände der kommenden Olympischen Spiele mit den fiktiven Landschaften aus Super Mario Sunshine oder Sonic Colours verschmilzt, huscht Kennern der einzelnen Spiele doch des Öfteren ein Schmunzeln über das Gesicht. Nintendo greift dabei auch russische Sehenswürdigkeiten wie den Kreml auf, um nicht nur sportliche sondern auch kulturelle Aspekte von Russland in den Titel einzubauen.

Dem Design sämtlicher Charaktere wurde dabei größte Aufmerksamkeit geschenkt, sodass nicht nur die mit Puderschnee versehenen Welten, sondern auch die einzelnen Spielfiguren zu einem optischen Gourmethappen werden. Lustig ist dabei, dass die jubelnde Menge beispielsweise motivierter zu sein scheint als die Menschenmasse in einem Fußballspiel wie FIFA oder Pro Evolution Soccer.

Wenn man zumindest einen von den Vorgängern angespielt hat, merkt man, dass bei den Charakteren so gut wie gar nichts geändert wurde – weder vom Optischen noch von ihren Bewegungen oder Fähigkeiten. Wenn es wenigstens Neuzugänge oder weitere Spielfiguren gegeben hätte, würde dies den Fanservice der beiden Ikonen zumindest etwas unterstützen. So bleibt nur die Vielzahl an freispielbaren Kostümen im Rampenlicht der variierenden Charakterisierungsmöglichkeiten. 

Sound

Da es sich bei Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen 2014 Sotschi um eine Kombination zweier Videospiel-Studios handelt, verwundert es nicht, dass es von Videospielen beider Ikonen klassische Soundtracks zum Freischalten und selbstverständlich auch während dem Sporteln zu hören gibt. Neben Tunes aus unlängst erschienenen Spielen wie Sonic Lost World gesellen sich aber auch vereinzelte Tracks wie aus Super Mario Land hinzu, zu denen man anschließend auch im Rahmen des Eiskunstlauf-Wettbewerbs tanzen muss. 

Abschließende Worte

Spielt man Mario & Sonic bei den olympischen Winterspielen Sotschi 2014 alleine, wird der Legends Showdown-Spielemodus, in dem man sämtliche Sportarten mit allen Charakteren spielt, einen garantiert für ein paar Stunden auf Trab halten. Gemeinsam mit ein paar Freunden sorgt auch der Mehrspielermodus und vielleicht sogar noch die Möglichkeit bestimmte Sportarten über das Internet mit Freunden zu Spielen für Unterhaltung. Der mangelnde Tiefgang bei den meisten Disziplinen ist aber leider verantwortlich dafür, dass die Luft bei dem Titel ziemlich schnell raus ist. Der klassische Nintendo– und Sega-Charme motiviert die Spieler zwar dazu, dass man lange genug vereinzelte, gut funktionierende Minispiele spielt und auch die Achievements mit ingame Kleidung für Miis tragt ein wenig zum Weiterspielen bei, ein Titel, der ewig in Erinnerung bleibt, ist dieser allerdings leider nicht. 

Punktebewertung

Gameplay: 6,0

Multiplayer: 6,5

Grafik: 7,0

Sound: 7,0

Gesamt: 6,5

Bewertung in Worten: Lustiges und schönes Sportspiel mit mangelnden Tiefgang. 

– Nintendo-/ Sega-Charme

– klassische Soundtracks

– freischaltbare Kostüme

– abgefahrene Traumdisziplinen

– innovative Gamepad-Nutzung

– Live Übertragung mit Toad 

– Keine neuen Charaktere

– Manchmal verwirrende Steuerung

– Überladen mit Tutorials

– mangelnder Tiefgang 

Geektor


"Meister der Grimassen", "vollkommen durchgeknallter Gamer" und ähnliche Namen wurden Geektor bereits zugesprochen. Aber wenn es jemanden gibt, mit dem man gerne objektiv über Videospiele und deren Entstehungsgeschichte diskutiert, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser vollkommen durchgeknallte Meister der Grimassen!

Eure Meinung dazu?

Launchtrailer zu Mario & Sonic – Sochi 2014 veröffentlicht

Launchtrailer zu Mario & Sonic – Sochi 2014 veröffentlicht

Nintendo veröffentlicht den offiziellen Launchtrailer zu Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen: Sotschi 2014. In diesem sind einige der Sportarten des neuwertigen Sportspiels zu sehen un... Read More »

Welche Wintersport-Art spielt ihr in Mario & Sonic 2014?

Welche Wintersport-Art spielt ihr in Mario & Sonic 2014?

Zahlreiche neue Screenshots zu den unterschiedlichen Sportarten des Wintersport-Titels Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen: Sotschi 2014 wurden veröffentlicht und zeigen die beiden Gam... Read More »

Trailer und Pics zu Mario & Sonic bei den Winterspielen

Trailer und Pics zu Mario & Sonic bei den Winterspielen

Sega veröffentlicht den offiziellen Trailer zu Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen: Sotschi 2014. In diesem sind einige der Sportarten zu sehen, die man in der kommenden Sports-Minispi... Read More »

Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen: Sotschi 2014 – Fakten