Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening
Just Dance 2014
Follow Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft
Altersfreigabe: 0+
Release: 1. Oktober 2013

Just Dance 2014

Site Score
8.0
Good: Steuerung via Controller, Erneut abgefahrene Moves, Animierte Effekte zum Auswählen
Bad: Steuerung anfangs umständlich, Store steht stark im Vordergrund
User Score
(0 votes)
Click to vote
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Tanzen bis die Sonne aufgeht!

Die Just Dance-Reihe und Joystick Junky haben eine lange und gemeinsame Geschichte. Jedes Jahr wird ein neues Call of Duty und neues Just Dance angekündigt. Worauf freuen wir uns mehr? Rischtisch. Auf Just Dance! Nicht nur, dass wir damit im Rahmen der jährlich stattfindenden größten Anime- und Mangamesse Österreichs – der AniNite – gute Stimmung und Freude verbreiten, es ist uns mittlerweile auch persönlich ans Herz gewachsen, sodass bei jeder größeren Homeparty auch ein Beamer mit dem neuesten Ableger der Reihe mit dabei ist. Um dem anualen Erscheinen eine Verdeutlichung zu geben, dürfte nun jeder kommende Titel, ähnlich wie bei FIFA und Pro Evolution Soccer, die Jahreszahl des nächsten Jahres aufgedrückt bekommen. Erfahrt hier, wie die Tanzhits der kommenden zwölf Monate in unseren Konsolen abgeschnitten haben.

Xbox One-Update:

Mit der neuen Microsoft-Konsole auf dem Markt, bieten sich auch neue Möglichkeiten für die Spielbedienung in Just Dance 2014. Daher findet ihr bei jeder gröberen Neuerung einen eigens dazu verfassten Absatz, welcher die Verbesserungen der Xbox One-Version genauer beschreibt. 

Gameplay

Mit jedem Ableger der Just Dance-Reihe hat Ubisoft Änderungen am Menüdesign des beliebten Tanzspiels vorgenommen, so auch bei dem neuesten Teil. Wirklich sonderbar ist jedoch, dass Kinect den (oder die) Spieler des Öfteren beim ersten Mal Starten überhaupt nicht erkennt. Aus diesem Grund dürfte die Funktion eingeführt worden sein, das Spiel (oder zumindest die Menüs) auch mit dem Controller zu bedienen. Sobald man nämlich ein Lied ausgewählt hat und die Spieler sich in die markanten Säulen zum Auswählen ihrer Avatare gestellt haben, erkennt Just Dance 2014 sämtliche Teilnehmer und das Spiel nimmt reibungslos seinen Lauf. Etwas unangenehm ist es trotzdem, wenn während dem Spielen plötzlich die Spieler untereinander vermischt werden und somit deren Punkteanzahl eine ganz andere ist. Trotz diverser Frustmomente hat man mit dem Spiel aber dennoch irrsinnig viel Spaß – ein bewährtes Rezept mit vielen Neuerungen ist unter anderem Grund dafür.

Monatliche Challanges:

Es ist egal wann man sich das Spiel gekauft hat, denn der Just Dance-interne Kalender ist zu jedem Gamer gleich gerecht und bietet in jedem Monat – unabhängig davon in welchen Jahr man das Spiel kauft – zusätzlich freischaltbare Spielmodis, Avatare und Challanges, die man ausschließlich an einem Tag in dem ausgeschriebenen Monat erlangen kann. Das motiviert die Gamer dazu das Spiel zumindest einmal im Monat auszupacken und das Tanzbein zu schwingen.

Party Master:

Was beim Vorgänger nur auf der Wii U angeboten wurde, ist nun auch bei der PlayStation 3-, Xbox 360- und Xbox One-Version erhältlich. Um den Party Master-Modus zu aktivieren, welcher nur bei vereinzelten Liedern verfügbar ist, benötigt man lediglich ein Tablet und muss sich die jeweilige App der Konsole herunterladen. Anschließend lassen sich die Bewegungen der Tänzer von einem weiteren Spieler auf dem zweiten Bildschirm auswählen, die diese anschließend auf dem Fernseher tanzen müssen.

On Stage:

Sämtliche Lieder besitzen einen Classic-Modus, in dem die Spieler gemeinsam zu den Liedern tanzen müssen, und den neu eingeführten On Stage-Modus. Hier übernimmt ein Tänzer die Hauptrolle, während die anderen die Rolle der unterstützenden Co-Dancer einnehmen.

Just Sweat:

Dieser Modus bietet erneut eine billige Alternative zum Fitness Center. Man tanzt dabei die eingeblendeten Bewegungen zu den vorher ausgewählten Liedern über 10, 20 oder 40 Minuten nach und kann gleichzeitig während dem Spielen die verbrannten kCal über einen Zähler auf der linken Seite des Screens ablesen.

Freakige Features:

Als wären die, mit Farben überladenen, Gameplayszenen von Just Dance 2014 nicht schon abgefahren genug, bietet die neueste Version der Reihe nun auch die Möglichkeit, den aufgenommenen Videos der Spieler mit individuellen Effekten einen persönlichen Touch zu verleihen. Dann tanzen am Ende sämtliche Tänzer mit Pandamasken herum oder es regnet Herzchen und Konfetti während die Teilnehmer zu den verrücktesten Liedern abshaken.

Xbox One-Update:

Ein wesentlicher Vorteil beim Spielen der Xbox One-Version ist die verbesserte Kamera der Konsole. Nun ist es nicht mehr notwendig einen aufwendig großen Platz zum Tanzen zu haben, da diese aufgrund der Weitwinkel-Funktion auch in kleineren Zimmern funktioniert. Platz für vier Personen muss man beim Tanzen dennoch haben, aber man muss nicht so weit von der Kamera entfernt stehen, um von ihr registriert zu werden.

Auf der Xbox One erkennt das Spiel zusätzlich auch, ob man eine Faust macht oder mit der gesamten Handfläche die Menüs durchforstet. So kann man die Seiten durch das Ziehen mit der Faust umblättern und mit der offenen Hand einzelne Lieder auswählen.

Multiplayer

Zu dem klassischen Mehrspielermodus hat sich nun auch der World Dancefloor hinzugesellt. Bei diesem können sich Gamer mit anderen Spielern auf der Welt gleichzeitig messen, in dem sie zu den Liedern einer identen Playlist tanzen und das dabei aufgenommene Video online stellen.

Aufgenommene Videos können diesmal auch direkt über Facebook, Twitter aber auch nur über Just Dance TV geteilt oder lediglich für Freunde verfügbar gemachen werden. Besonders lustig ist es, dass jeder Song sofort eine Verlinkung zu Just Dance TV besitzt, wo man sich die Videos anderer Teilnehmer ansehen kann.

Xbox One-Update:

Während dem man auf der Xbox 360 ausschließlich mit bis zu vier Spielern vor der Konsole tanzen kann, bietet die neue Microsoft-Konsole bereits sechs Tänzern die Möglichkeit, sich bei dem Spielen zum Affen zu machen. Das Ergebnis sind noch chaotischere Tanzmoves und selbstverständlich wesentlich lustigere Choreografien. 

Grafik

Die Menüführung des Spiels ist erneut sehr linear. Sobald man Just Dance 2014 startet, wird man zuerst mit den empfohlenen Liedern aus der eigenen Sammlung (oder dem Store) konfrontiert, auf der rechten Seite findet man anschließend sämtliche vorhandene Tracks. Das gesamte Design ist darauf ausgelegt, dass es via Kinect einfach bedient werden kann, die Bedienung geht aber auch mit dem Controller sehr leicht von der Hand.

Ingame sind die Spielszenen nach wie vor Kunterbunt und wie in Neonfarben getaucht, der Grafikstil ist flashig wie immer, auch wenn noch mehr abgefahrene Effekte und noch ausgefallenere Kostüme in den einzelnden Liedern zu sehen sind. Die animierten Videorahmen, die man zu den einzelnen Just Dance-Videos hinzufügen kann sorgen für einen noch freakigeren Look bei jedem einzelnen Clip. 

Sound

Im Gesamten fasst die Liste der zu findenden Lieder schon ganze 50 Tracks, wobei diese erneut quer aus der gesamten Welt der Musikindustrie ausgepickt und anschließend mit flashigen Farben und abgedrehten Tanzbewegungen versehen wurden. Erfreulich ist, dass das Spiel diesmal nicht nur die Tanzbewegungen, sondern auch die Gesangskünste der Tänzer bewertet und in die Stern-Beurteilung mit einfließen lässt. Die gesamte Liste der zu findenden Lieder findet ihr hier;

  • Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight) – ABBA· The Way – Ariana Grande Ft. Mac Miller
  • Could You Be Loved – Bob Marley
  • Isidora – Bog Bog Orkestar
  • Fine China – Chris Brown
  • Limbo – Daddy Yankee
  • Get Lucky – Daft Punk Ft. Pharrell Williams
  • Moskau – Dancing Bros.
  • She Wolf (Falling To Pieces) – David Guetta Ft. Sia
  • Prince Ali – Disney’s Aladdin
  • It’s You – Duck Sauce
  • Turn Up The Love – Far East Movement Ft. Cover Drive
  • Alfonso Signorini (Eroe Nazionale) – Fedez
  • The Love Boat – Frankie Bostello
  • Careless Whisper – George Michael
  • I Will Survive – Gloria Gaynor
  • Rich Girl – Gwen Stefani Ft. Eve
  • Feel So Right – Imposs Ft. Konshens
  • Wild – Jessie J Ft. Big Sean
  • I Kissed A Girl – Katy Perry
  • C’mon – Ke$ha
  • Applause – Lady Gaga
  • Just Dance – Lady Gaga Ft. Colby O’Donis
  • Just A Gigolo – Louis Prima
  • Blame It On The Boogie – Mick Jackson
  • In The Summertime – Mungo Jerry
  • Pound The Alarm – Nicki Minaj
  • Starships – Nicki Minaj
  • Troublemaker – Olly Murs Ft. Flo Rida
  • Kiss You – One Direction
  • Feel This Moment – Pitbull Ft. Christina Aguilera
  • Gentleman – PSY
  • Ghostbusters – Ray Parker Jr.
  • Maria – Ricky Martin
  • Where Have You Been – Rihanna
  • Candy – Robbie Williams
  • Blurred Lines – Robin Thicke Ft. Pharrell
  • 99 Luftballons – Rutschen Planeten
  • Miss Understood – Sammie
  • Nitro Bot – Sentai Express
  • Danse (Pop version) – TAL
  • Flashdance…What A Feeling – The Girly Team
  • Aquarius/Let The Sunshine In – The Sunlight Shakers
  • Y.M.C.A. – Village People
  • #thatPOWER – will.i.am Ft. Justin Bieber
  • Follow The Leader – Wisin & Yandel Ft. Jennifer Lopez 

Abschließende Worte

Egal ob bei einer Silverster- oder Geburtstagsfeier, egal ob jung oder alt – Just Dance 2014 kommt bei jeder Altersgruppe gut an und sorgt mit unterschiedlichen Spielmodi für nahezu jeden Gamertypen bereits nach wenigen Spielminuten für Begeisterung. Die neuen Zugänge passen hervorragend zu dem Tanzspiel, auch wenn es gerade mit der Basissteuerung zum Start des Spiels nicht immer ganz wie man es sich wünscht hinhaut. Noch buntere Effekte und eine erneut umrangreiche und vielseitige Trackliste sorgt dafür, dass Just Dance 2014 für ein abwechslungsreichen Spielerlebnis auf sämtlichen Next Gen-Konsolen sorgt, welches man aufgrund diverser Herausforderungen auch mehrmals im Jahr erneut spielen möchte.. 

Punktebewertung

Gameplay: 7,5

Multiplayer: 8,5

Grafik: 8,0

Sound: 8,5

Gesamt: 8,0

Bewertung in Worten: Interaktiver, vielseitige und sozialer. So muss Just Dance sein! 

– Steuerung via Controller

– Erneut abgefahrene Moves

– Animierte Effekte zum Auswählen

– 6 Spieler gleichzeitig (Xbox One only)

– 50 abgefahren Tracks

– Party Master via Second Screen

– Monatliche Challanges

– Leichtes Teilen der Videos 

– Steuerung anfangs umständlich

– Store steht stark im Vordergrund 

Geektor


"Meister der Grimassen", "vollkommen durchgeknallter Gamer" und ähnliche Namen wurden Geektor bereits zugesprochen. Aber wenn es jemanden gibt, mit dem man gerne objektiv über Videospiele und deren Entstehungsgeschichte diskutiert, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser vollkommen durchgeknallte Meister der Grimassen!

Eure Meinung dazu?

Kostenloses Coca Cola-Lied für Just Dance 2014

Kostenloses Coca Cola-Lied für Just Dance 2014

Mit dem Beginn der Fußball Weltmeisterschaft erscheint auch ein spezieller Coca Cola-Song, der die Menge bei den Spielen anheizen soll. Dieser steht den Besitzern von Just Dance 2014 mit sofortiger Wi... Read More »

Neue Videos zu Just Dance 2014 veröffentlicht

Neue Videos zu Just Dance 2014 veröffentlicht

Dass die zahlreichen Ableger der Just Dance-Reihe ziemlich durchgeknallte Effekte besitzen, ist keine Neuheit, mit dem neuesten Teil scheint Ubisoft aber sämtlichen Epileptikern den Kampf angesagt zu ... Read More »

Nur noch tanzen: Just Dance 2014 angekündigt

Nur noch tanzen: Just Dance 2014 angekündigt

Im Rahmen der amerikanischen Electronic Entertainment Expo hat Ubisoft den neuesten Ableger der Just Dance-Reihe angekündigt. Dieser trägt nun nicht mehr eine fortlaufende Nummer, sondern die Jahresza... Read More »

Just Dance 2014 – Fakten