Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening
Hotline Miami
Follow Publisher: Sony
Entwickler: Dennaton Games
Altersfreigabe: 18+
Release: 26. Juni 2013

Hotline Miami

Site Score
8.5
Good: Hoher Detailgrad trotz Pixelgrafik, Sehr abwechslungsreicher Soundtrack
Bad: Wenig Interaktionen mit der Umgebung, Anvisieren auf der Vita umständlich, Abstumpfung durch hohen Gewaltgrad?
User Score
9.0
(1 votes)
Click to vote
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)

All you need is pure brutality

Wer sagt denn, dass Videospiele immer grafisch beeindruckend aussehen müssen, um in der Gaming-Welt erfolgreich aufzufallen? Im vergangenen Jahr erschien eines der brutalsten 2D-Top Down Actionspiele auf dem PC, welches mit Pixelgrafik und ausgesprochen simplen Gameplay faszinierte. Nicht mal volle zwölf Monate hat es gedauert und das Indie-Game ist heute auch für PlayStation 3 und PlayStation Vita via Download erhältlich – mehr dazu lest ihr in diesem Bericht. 

Fear & Laughing in Vegas mit Tieren

Die ersten Spielminuten sind gewiss die verstörendsten, denn der Spieler nimmt zwielichtige Aufträge über das Telefon an um Menschen zu töten, redet mit drei maskierten Typen und ist anschließend überrascht als nach wenigen Minuten Gesprächszeit plötzlich massenweise Pixelblut fließt. Was anfangs als storyarmes Downloadspiel erscheint, entpuppt sich mit der Zeit zu einem beeindruckend interessanten Titel, der sogar unterschiedliche Enden und mehrere Storytwists besitzt.

Durch das Brechen von Highscores und das Suchen von versteckten Dokumenten ist man zusätzlich dazu motiviert die einzelnen Levels mehrmals durchzuspielen und konzentriert sich trotz hohem Gewaltfaktor ziemlich schnell darauf die blitzschnellen Gegner noch eifriger auszuschalten. 

Gameplay

Töten oder getötet werden lautet das Grundprinzip von Hotline Miami. In den zu Beginn 13 vorhandenen Levels laufen schwer bewaffnete Anzugtäger herum und hindern den Spieler daran das Areal zu erkunden. Man betritt die Räumlichkeiten anfangs immer mit bloßen Händen, hat aber die Möglichkeit herumliegende Waffen aufzusammeln oder die der besiegten Gegner zu verwenden. Dabei ist es vom Vorteil nur selten gebrauch von Schusswaffen zu machen, da diese sehr laut sind und herumstehende Gegner alarmieren. Durch die Top-Down-Ansicht hat man stets den Überblick über das Areal, kann sich aber durch das Gedrückt halten der L2-Taste (auf der PlayStation Vita kann man das Gebiet durch das Berühren des Touchscreens) erkunden. Man markiert manchmal zudem Gegner um diese auch mit Schusswaffen gezielt ausschalten zu können, wobei dies auf der Konsolen-Version besser gelöst wurde (automatisches Anvisieren nach Druck auf R1) als bei dem portablen Ableger (Antippen des Touchscreens).

Für Abwechslung sorgen die, im Verlauf der Story freigeschaltenen Waffen und Tiermasken. Letztere belohnen den Spieler mit Boni wie „Mehr Schaden durch Faustkampf“, „Kein Schaden durch Hunde“ oder „Gegner die durch geöffnete Türen getroffen werden sterben“. Der stets hohe Schwierigkeitsgrad sorgt dafür, dass der Spieler nicht lediglich durch die einzelnen Levels rusht und Gegner erledigt, sondern dabei vorsichtig und überlegt vorgeht – was nicht vorbeugt, dass man mehrere Male stirbt (eine der Trophäen belohnt den Spieler sogar nach dem 1000. Tod).

Hauptaugenmerk des Spiels ist zweifellos die Herausforderung sämtliche Gegner so effizient und schnell wie möglich zu eliminieren. Der Punktemultiplikator wird dadurch erhöht, damit die resultierende Endpunkt-Anzahl höher ausfällt. Da das Generieren von Punkten im Mittelpunkt des Spielgeschehens steht, ist es verständlich, dass man sonst so gut wie gar nichts Anderes im Spielverlauf machen kann. Zu Beginn der einzelnen Areale kann man zwar Telefone bedienen und zum Schluss anschließend Produkte wie Pizzen oder Getränke konsumieren, das war es allerdings mit der Aktivitätenvielfalt in Hotline Miami. Dabei bietet die detaillierte Umgebung mehr als genug Interaktionsmöglichkeiten an.

Multiplayer

Es wäre schon fast verwundernswert, wenn ein arcadelastiger Titel wie Hotline Miami keinen Online Leaderboard besitzen würde. Ist man mit dem PlayStation Network verbunden, werden nach dem Abschließen eines Levels automatisch sämtliche Punkte und die Endbeurteilung veröffentlicht und mit anderen Spielern verglichen. 

Grafik

Stempelt man Hotline Miami zu Beginn als billiges Pixelspiel ab, so wird man bereits nach wenigen Spielminuten eines Besseren belehrt. Zwar sieht man sämtliche Geschehnisse aus der Top Down-Ansicht, kann dabei aber nahezu das gesamte Areal problemlos überblicken. Der hohe Detailgrad ist beeindruckend (selbst wenn man mit der Spielewelt nur begrenzt interagieren kann) und dje Physik des vergossenen Pixelblutes übertrieben realistisch.

Die Filmsequenzen sind in Standbildern mit Text gehalten worden und erinnern an GameBoy Colour-Titel wie Resident Evil: Gaiden

Sound

Das Downloadspiel besitzt ein sehr abwechslungsreiches Soundtrack-Sortiment und sorgt mit der Vielfalt an unterschiedlichen Melodien und Musikstilen für eine ausgesprochen interessante Spielerfahrung. Sowohl in den Zwischenlevels als auch während den Aufträgen ertönen Großteils rhythmische Elektroniktunes, die den Spieler während dem Spielen in einen Extase ähnlichen Zustand versetzen.  

Abschließende Worte

Man kann zweifellos behaupten, dass Hotline Miami in vielen Punkten glänzen kann. Sei es nun der hohe Gewaltgebrauch zusammen mit dem übertrieben vielen Blut oder das einfache und dennoch fordernde Gameplay gepaart mit der detaillierten Pixelgrafik und dem originellen Soundtrack – das Downloadspiel kann sich problemlos an vielen Stellen behaupten und beweisen, dass selbst das einfachste Gameplay ein faszinierend gutes Spiel ermöglichen kann.  

Punktbewertung

Story: 9,0

Gameplay: 8,5 (8,0 für PlayStation Vita)

Grafik: 8,0

Sound: 9,0

Gesamt: 8,5 (8,0 für PlayStation Vita)

Bewertung in Worten: Extremer Pixelspaß in vollster, blutigen Begeisterung! 

– Forderndes Gameplay

– Hoher Detailgrad trotz Pixelgrafik

– Sehr abwechslungsreicher Soundtrack

– Hoher Wiederspielungswert!

– Einzigartige Gesamtpräsentation 

– Wenig Interaktionen mit der Umgebung

– Anvisieren auf der Vita umständlich

– Abstumpfung durch hohen Gewaltgrad? 

Geektor


"Meister der Grimassen", "vollkommen durchgeknallter Gamer" und ähnliche Namen wurden Geektor bereits zugesprochen. Aber wenn es jemanden gibt, mit dem man gerne objektiv über Videospiele und deren Entstehungsgeschichte diskutiert, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser vollkommen durchgeknallte Meister der Grimassen!

Eure Meinung dazu?

Hotline Miami erscheint nun auch für PlayStation 4

Hotline Miami erscheint nun auch für PlayStation 4

In einem kurzen Interview mit Nigel Lowrie von Devolver Digital gab dieser gegenüber Destructoid bekannt, dass sich eine PlayStation 4-Version zu dem Kultspiel Hotline Miami in Entwicklung befindet. E... Read More »

Hotline Miami kommt auch für PS3 und PlayStation Vita

Hotline Miami kommt auch für PS3 und PlayStation Vita

Dennaton Games kündigt an, dass das bisher PC-exklusive Downloadspiel demnächst auch für PlayStation 3 und PlayStation Vita im Store erscheinen wird. Dieses wurde an die Tastenbelegung der Konsole ang... Read More »

Launchtrailer zu Hotline Miami veröffentlicht

Launchtrailer zu Hotline Miami veröffentlicht

Mit diesem ausgesprochen fragwürdigen Launchtrailer kündigen die Entwickler bei Dennaton Games den kommenden PC-exklusiven Action-Kracher Hotline Miami an. Das Spiel soll überaus brutale Inhalte im Pi... Read More »

Hotline Miami – Fakten