Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening
Animal Crossing: New Leaf
Follow Publisher: Nintendo
Entwickler: Nintendo
Altersfreigabe: 0+
Release: 14. Juni 2013

Animal Crossing: New Leaf

Site Score
8.5
Good: K.K. Slider geht unter die DJs, Vereinfacht und verbessertes Gameplay
Bad: Soundtechnisch kaum Neues, Wenig aber dafür gute Neuerungen
User Score
(0 votes)
Click to vote
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Cute + Addictive = Animal Crossing

Mir persönlich ist selten ein derartig durchgeknalltes, optisch zuckersüßes und unscheinbar süchtig machendes Videospiel unter die Hände gekommen, das zu Beginn mit Angeln, Kommunizieren und Fossilien Sammeln nach einem der langweiligsten GameCube-Spielen klang und im Endeffekt zu einem richtigen Burner wurde. Und wie sich nahezu jeder vorurteilende Gamer geirrt hat, denn bereits Tage später bekam man einfach nicht genug von dem Spiel. Von den abgedrehten Tratschgeschichten, saisonalen Geschehnissen und nicht zu vergessen den Sonderangeboten, die es hin und wieder zu einer gewissen Uhrzeit in Tom Nooks-Laden auf bestimmte Artikel gab. Da hat es sich wirklich gelohnt nach der Schule schnell nach Hause zu rennen, um ja keine der Aktivitäten zu verpassen.

Nach einem grandiosen Nintendo DS und Wii-Ableger ist nun die portable 3D-Konsole des japanischen Spieleentwicklers an der Reihe mit einem Titel beglückt zu werden. Lest hier alles über den neuesten Animal Crossing-Streich! 

Who’s the new mayor in town?

Wieder einmal befindet man sich als Besucher von Animal Crossing: New Leaf auf den Weg in eine (noch) unbekannte Stadt. Nach einer kurzen Klarstellung ob man ein Spieler oder eine Spielerin ist und das Aussehen anhand eines Fragenkatalogs bestimmt hat, erfährt man auf einmal, dass man zum Bürgermeister ernannt wurde – in unseren Fall von der Kleinstadt Nerdtown.

Allen voran muss man gleich zu Beginn erwähnen, dass Animal Crossing: New Leaf, ebenso wie sämtlich Vorgänger, keine konkrete Geschichte besitzt, sondern vom oftmaligen Besuchen und Erleben unterschiedlicher Ereignisse lebt und aufblüht. Die eigene, kleine Stadt ist voll mit unterschiedlichen tierähnlichen Bewohnern, die sich auf menschliche Art und Weise mit dem Spieler unterhalten und wird stets von neuen Charakteren besucht, die Abwechslung ins Leben der Kleinstadt bringen. In erster Linie beschäftigt man sich zu Beginn damit den Kredit des eigenen Hauses durch das Finden und Verkaufen von Früchten, Fischen, Insekten und Fossilen abzubezahlen, merkt aber sehr schnell, dass es sich bei der Simulation um weit mehr handelt, als einem einfachen Anhäufen von Gütern und Geld. Je mehr man sich mit den Bewohnern der Stadt außeinandersetzt und sich von deren alltäglichen Blödsinn mitreißen lässt, umso interessanter wird jeder einzelne Aufenthalt. Noch lustiger wird es, wenn man sein Haus individualisieren und anschließend auch anderen Spielern zeigen möchte – eine Handlung, die sich zu Beginn unglaublich kindisch anhört, im Endeffekt aber herrlich unterhaltsam ist.

Eine der Neuerungen dabei ist, dass man neben den privaten Aktivitäten auch die Aufgaben des Bürgermeisters übernehmen muss. Dabei hilft einem Melinda, die Assistentin des ehemaligen Gemeinde-Leiters, tatenkräftig unter die Arme. Diese Aufgaben sind oftmals optional und überhaupt nichts Verpflichtendes, denn Verordnungen helfen meistens dem Spieler ein einfacheres und angenehmeres Leben in der Kleinstadt führen zu können (Mehr Geld für verkaufte Items, Öffnungszeiten für Geschäfte werden verlängert) und Stadtverschönerungen führen dazu, dass die Umgebung mehr Sehenswürdigkeiten dazu gewinnt (Museumserweiterung, Stadtcafe, Campingplatz). Dass man für sämtliche Aktionen einen Haufen Sternis (die Währung in der virtuellen Welt) benötigt ist selbstverständlich und ein weiterer Grund warum man in dem neuesten Spiel alle Hände voll zu tun hat. 

Gameplay

Neben den bisher erwähnten Neuerungen wurden dem Spiel auch einige gameplay-technische Updates hinzugefügt. Somit schmunzelt man nicht nur über die Weiterentwicklung von Tom Nook, dem ehemaligen Ladenbesitzer zum Immobilienmakler, sondern darf sich beispielsweise auch über eine größere Auswahl beim Kunstliebhaber Reiner freuen, der dem Spieler unterschiedliche Statuen, Malereien und ähnliche Stücke anbietet – ob diese nun echt sind oder nicht, erfährt man ohnehin immer nur beim prüfenden Auge des Museumsdirektors. Man spielt des Weiteren zwar nach wie vor den Boten für die Bewohner der Stadt und liefert Pakete auf Bitten einzelner Nachbarn an bestimmte Personen ab und sammelt Ressourcen um schneller Geld zu generieren, einige Neuerungen sorgen aber dafür, dass sich Animal Crossing: New Leaf zu einer interessanten und neuwertigen Spielerfahrung entwickelt.

Neben der Möglichkeit die Kamera in manchen Räumlichkeiten mit dem Steuerkreuz rotieren zu lassen um einen besseren Blickwinkel auf manche Objekte zu bekommen, kann man im Freien endlich schnell zwischen den Werkzeugen (Schaufel, Gieskanne, Angel,…) herumschalten. Dadurch bleibt umständliches Aufrufen des Menüs erspart und der einfache Spielfluss auch auf der portablen Konsole aufrecht erhalten. Mit HIlfe des Nintendo 3DS-Lautspreches kann man durch die Verwendung eines Items zudem nach einzelnen Spielfiguren rufen indem man deren Namen laut spricht. Zu Beginn sind zudem nur eine Handvoll an Geschäften in der Einkaufsmeile geöffnet, man muss also in regelmäßigen Abständen wieder kommen und mit der Umgebung interagieren, damit laufend neue Locations, wie dem Blumengeschäft oder K.K. Sliders Nachtclub eröffnet werden. Ab einem bestimmten Zeitpunkt ist es auch möglich mit der Fähre im Hafen der Stadt zu der Törtelinsel kutschiert zu werden, um dort exotische Früchte, Fische und Insekten aufzusammeln und unter Umständen sogar bei lustigen Minispielen Medaillen zu gewinnen. Diese können anschließend gegen unikate Möbelstücke, Kleidung und andere seltene Items eingetauscht werden. Mit Hilfe des Taucheranzugs kann man sogar an tiefen Stellen nach Tiefseebewohnern und Pflanzen suchen.

Multiplayer

Neben der starken Einzelspieler-Möglichkeit bietet Nintendo mit Animal Crossing: New Leaf zahlreiche Kommunikationsfunktionen, die auf die Hardware des Nintendo 3DS zurück greifen. Somit lassen sich mit Spielmünzen spezielle Glückskekse in Schlepp & Nepps-Laden kaufen, die alle mit speziellen Items belohnen und stark mit Nintendos Videospielvergangengeit zu tun haben. Dabei handelt es sich um Kleidungsstücke (zum Beispiel Maske von Midna aus The Legend of Zelda: Twilight Princess oder der Schnauzbart von Super Mario) aber auch um Objekte wie einem roten Panzer aus Mario Kart oder dem Zielpfahl aus Super Mario Bros. Mit diesen kann man nicht nur den Spielcharakter sondern auch seine vier Wände zu einem nerdigen, virtuellen Heim umgestalten.

Noch einfacher gestaltet sich in Animal Crossing: New Leaf das Übermitteln von Daten anderer Spieler. Mit seinen Freunden hat man wesentlich mehr Möglichkeiten die Umgebung zu erforschen (das eigene Dorf, die Shopping-Meile, die Tropeninsel) wobei auch sämtliche Minispiele für ordentliche Abwechslung in der wachsenden Kleinstadt und darüber hinaus sorgen. Über StreetPass werden des Weiteren der gaminterne Bürgerpass des Spielers mit selbstgeschossenem Foto und ein Duplikat des Hauses übermittelt, sodass man jederzeit die Villen und Schlösser anderer Gamer besuchen kann.

Via SpotPass kann Nintendo jederzeit neue Items, Gebäude und Charaktere in das Spiel integrieren um für noch mehr Abwechslung zu sorgen. Selbstverständlich kann man sämtliche Aktionen auch ablehnen wenn man keine persönliche Informationen preisgeben möchte. 

Grafik

Optisch ist Nintendo dem kindisch äußernden Comic-Look treu geblieben und selbst wenn man auf den ersten Blick nicht sämtliche grafischen Raffinessen zu Gesicht bekommt, so darf ich euch an dieser Stelle versichern; es wurde im Vergleich zum Vorgänger so einiges verbessert. So spiegelt das Wasser wesentlich natürlicher, plätschert im Bach mit vielen wegspringenden Wassertropfen und schlägt am Meer wesentlich natürlichere Wellen. Auch die Animationen der Bewohner des eigenen Dorfes wirken lockerer – selbstverständlich bleibt ihr durchgeknalltes Aussehen und deren verspielte Art nach wie vor bestehen.

Die unterschiedlichen Wettereffekte sind nicht nur in den einzelnen Jahreszeiten sondern auch bei kleineren Regenfällen bereits sehr beachtlich und verzaubern die Augen der Fans bereits nach wenigen Spielminuten. Mit dem 3D-Effekt sind die Spaziermomente durch die Stadt zudem noch beeindruckender, da die Bäume und Häuser eine hervorragende Tiefe vermittelt. Selbst wenn man mit den Nachbarn verstecken spielt, sieht man sie noch eindeutiger hinter den Bäumen kichern. 

Sound

Je nachdem welche Tages- und Jahreszeit in der kleinen Siedlung ist, ertönen unterschiedliche, stimmungsvolle Soundtracks aus den Lautsprechern des Nintendo 3DS. Wirklich viel geändert hat sich bis auf die Tatsache, dass der Musikerhund K.K. Slider nun unter die DJs gewechselt ist, allerdings nicht. Die Bewohner des Dorfes brabbeln nach wie vor ihre akribischen Sätze, die außer in Schriftform keinen Sinn zu ergeben scheinen aber es passt nach wie vor sehr gut in das Animal Crossing-Gesamtbild. 

Abschließende Worte

Nintendo schafft es immer wieder auf’s Neue Gamer mit einem weiteren Animal Crossing-Ableger in den Bann der Simulation zu ziehen. Mit Neuerungen wie den Bürgermeister-Aufgaben und der Törtelinsel sorgen die Entwickler für gehörig Abwechslung und bieten mit der systematisch erweiternden Einkaufsstraße immer einen Grund erneut in die virtuelle Stadt zurück zu kommen. Man kann getrost sagen, dass Animal Crossing: New Leaf DAS Spiel war, dass die portable 3D-Konsole benötigt hat, denn diese reizt sämtliche softwarerelevanten Funktionen komplett aus und bietet eine grandiose Gaming-Erfahrung. Nichts bahnbrechend Neues, aber dennoch ein guter grund erneut über hunderte Stunden in das Spiel zu investieren um Haus, Hof und den Rest der Stadt umfangreich zu individualisieren und der restlichen Welt zu zeigen. 

Punktebewertung

Gameplay: 8,5

Multiplayer: 8,5

Grafik: 8,5

Sound: 7,5

Gesamt: 8,5

Beurteilung in Worten: Animal Crossing reizt die sozialen Funktionen des Nintendo 3DS aus! 

– K.K. Slider geht unter die DJs

– Vereinfacht und verbessertes Gameplay

– Erneut umfangreiches Sammelspaß

– Törtelinsel für MP-Action

– Coole Items für Spielmünzen

– Einfacher Datenaustausch

– Systematische Stadtvergrößerung

– Bürgermeister-Aufgaben 

– Soundtechnisch kaum Neues

– Wenig aber dafür gute Neuerungen! 

Geektor


"Meister der Grimassen", "vollkommen durchgeknallter Gamer" und ähnliche Namen wurden Geektor bereits zugesprochen. Aber wenn es jemanden gibt, mit dem man gerne objektiv über Videospiele und deren Entstehungsgeschichte diskutiert, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser vollkommen durchgeknallte Meister der Grimassen!

Eure Meinung dazu?

Reggie stellt sein Haus in Animal Crossing: New Leaf vor

In dem neuesten Trailer zu Animal Crossing: New Leaf stellt der amerikanische Nintendo-Chef Reggie Fils-Aime seine eigenen virtuellen vier Wände des portablen Ablegers vor. Nebenbei stellt er auch ein... Read More »

Launchtrailer zu Animal Crossing: New Leaf erschienen

Der offizielle Launchtrailer zu dem portablen Ableger Animal Crossing: New Leaf ist erschienen. Dieser stellt noch einmal genau vor, auf was für Neuerungen man sich in der Nintendo 3DS-Version gefasst... Read More »

Die ersten 25 Spielminuten zu Animal Crossing: New Leaf

Nintendo präsentiert die ersten 25 Spielminuten der kommenden Simulation Animal Crossing: New Leaf für Nintendo 3DS. Leider ist das gezeigte Material auf französisch, inhaltlich sollte das Video jedoc... Read More »

Tourismus-Trailer #3 zu Animal Crossing für 3DS

Nintendo veröffentlicht den dritten Tourismus-Trailer zu Animal Crossing: New Leaf. In diesem werden die Shopping-Möglichkeiten der Kleinstadt genauer vorgestellt und sämtliches Personal der unterschi... Read More »

Tourismus-Trailer zu Animal Crossing: New Leaf

Mit dem neuen, von Nintendo selbst so genannten, Tourismus-Video zu Animal Crossing: New Leaf stellt der japanische Entwickler neue Funktionen und sehenswerte Momente der portablen Simulation vor. Dab... Read More »

Frischer Trailer zu Animal Crossing: New Leaf enthüllt

In diesem englischsprachigen Trailer zu Animal Crossing: New Leaf präsentiert Nintendo einige der Aktivitäten der kunterbunten Simulation. Wenn man sich das Video ansieht bekommt man jedoch mehr das G... Read More »

Releasedatum + Trailer zu Animal Crossing: New Leaf

In der unlängst stattgefundenen Video-Konferenz von Nintendo verkündigten Saturo Iwata erstmals den offiziellen Namen und das europäische Releasedatum zu dem kommenden Ableger der Animal Crossing-Reih... Read More »

Video: Neues zur Handlung von Animal Crossing 3D

Der neueste Trailer zu Animal Crossing 3D (in Amerika hat er bereits den Beinamen New Leaf spendiert bekommen, Europa wartet noch immer auf eine Lokalisierung) enthüllt ein wenig über die Handlung der... Read More »

Weiterer Trailer zu Animal Crossing 3DS enthüllt

In dem neuesten Übersichts-Trailer zu Animal Crossing 3DS sprechen die Entwickler über die Jahreszeiten, die Geschäfte und die zahlreichen Einrichtungsgegenstände des portablen Abenteuerspiels. Sie ze... Read More »

Neues Video zu Animal Crossing 3D veröffentlicht

Saturo Iwata höchst persönlich präsentiert die neuesten Inhalte zu dem Nintendo 3DS-Ableger der Animal Crossing-Reihe. In diesem 47 Minuten langen Video stellen sich sämtliche Entwickler des Spiels vo... Read More »

Trailer zu US-/JAP-Releasedatum für Animal Crossing

Im neuesten Trailer zu Animal Crossing 3DS verkündet Nintendo, dass man diesmal nicht nur Einrichtungsgegenstände für das eigene Haus sondern auch für die gesamte Wohnsiedlung kaufen wird können. Abse... Read More »

Frische Scans zu Animal Crossing enthüllen neue Chars

In der neuesten Ausgabe der V-Jump sind neue Bilder zu Animal Crossing 3D veröffentlicht worden. Diese Scans zeigen einige der neu eingeführten Einwohner der fröhlich-bunten, neuen Stadt in der der ko... Read More »

Welten verschmelzen – Animal(s) Crossing Reality

Tatsache ist: Videospiele werden immer realistischer. In Assassin’s Creed: XY123 kann man sich mittlerweile schon fast aussuchen mit welcher Hand, Klinge, Fingerspitze man sein Opfer massakriert... Read More »

Animal Crossing: New Leaf – Preview
Animal Crossing: New Leaf – Fakten