Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening
Resident Evil: Revelations
Follow Publisher: Capcom
Entwickler: Capcom
Altersfreigabe: 16+
Release: 27. Jänner 2013

Resident Evil: Revelations

Site Score
9.0
Good: Verwendung von spez. Schlüsseln + Karten, Spielumfang und -vielfalt können begeistern!
Bad: Serienähnliche Episodenüberführung, Melodramatische Cliffhanger + Roman-Zitate
User Score
10.0
(2 votes)
Click to vote
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)

Endlich! Horror wie man ihn sich wünscht!

Resident Evil-Fans haben schon förmlich darum gebettelt, dass Capcom ihnen ein neues Horrorabenteuer im Stil der früheren Spiele geben soll und es scheint, als wären die Klagen und Wünsche nun endlich erhört wurden. Resident Evil: Revelations bedient sich keinem Fernseher und keiner der HD-Konsolen, sondern lediglich einem Touchscreen und der Möglichkeit das fantastische Grauen, welches die Reihe schon seit Jahren mehr oder weniger erfolgreich verbreitet, in 3D zu erleben – und zwar auf dem Nintendo 3DS. Capcom hat mit Resident Evil: Mercenaries 3D bereits einen Ableger der Reihe auf die portable 3D-Konsole gebracht. Dabei handelte es sich jedoch um einen Multiplayer-Only-Titel, der weder Neueinsteigern noch Zombieveteranen wirklich von seiner Qualität überzeugen konnte. Mal sehen wie gut Capcom es mit dem zweiten 3D-Streich meint.

Multiplattform-Update:

Ein bisschen mehr als ein Jahr hat es gedauert, bis sich Capcom entschieden hat das ehemals Nintendo 3DS-exklusive Spiel auch für PC, PlayStation 3, Wii U und Xbox 360 auf den Markt zu bringen. Sämtliche Details zu den Konsolenversionen haben wir bei jedem der jeweiligen Bereiche hinzugefügt

Wir jagen zusammen. Wir sind Veltro

Nachdem das Pharmaunternehmen Umbrella die Stadt Raccoon City mit einem Virusausbruch und einer darauf folgenden nuklearen Explosion dem Erdboden gleich gemacht hat, anschließend Konkurs ging und das Nachfolger-Unternehmen Tricell im fünften Teil ebenfalls schnell sein Ende fand, scheint es als wäre Ruhe in die fiktive Welt von Resident Evil eingekehrt. Dank dem herrschenden Frieden wurde von amerikanischen und europäischen Politikern die künstliche Insel Terragrigria im Mittelmeer errichtet, mit dem Ziel alternative Energien für Afrika zu erforschen. Diese hochmoderne Stadt fällt allerdings dem Virus-Angriff der Terrorgruppe Veltro zum Opfer und wird kurzerhand, wie man es von Raccoon City kennt, vollständig zerstört. Seitdem hindern Absperrungen überall im Meer ein betreten der zum Teil im Meer versunkenen Stadt. Eigenartiger Weise treiben noch immer Kadaver von mutierten Lebewesen an die Strände nahe gelegener Inseln, was dafür sorgt, dass die Anti-Bioterror-Organisation BSAA – mit Chris, Jill und zahlreichen Neuzugängen an Board – eingeschalten wird.

Die Geschichte von Resident Evil: Revelations ist in insgesamt zwölf Episoden unterteilt und beginnt jedes Mal mit einer kurzen Video-Zusammenfassung wie man es aus TV-Serien kennt. Zwar ist dies von Vorteil, wenn man das Spiel seit längerem nicht mehr gespielt hat, für Gamer die das Abenteuer an einem Stück durchspielen wollen, kann es mitunter nervig sein ständig erneut zu sehen „was bisher geschah”.

Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle von unterschiedlichen Charakteren (Chris, Jill, Parker, Keith und zahlreichen anderen neuen Figuren) und springt manchmal chronologisch in der Zeit herum und auch zu verschiedenen Locations, um die Story aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu erzählen. So bereist man das Luxusschiff Queen Zenobia, das Valkonia Gebirge, einen Forschungsstützpunkt von Terragrigria, und einige andere Locations, die ich jetzt nicht erwähnen möchte, da es unter Umständen Teile der Geschichte verraten würde. Sicher ist, jedoch, dass Capcom die Geschichte Resident Evil-typisch endlich wieder mit zahlreichen, in der Gegend verstreuten Dokumenten, Briefen und Zeitungsartikeln belebt und somit auch mehr über die Story vor den Geschehnissen erzählt und auf die Gedanken der einzelnen Charaktere eingeht. Durch die ständigen Sprünge innerhalb der Story und Aufgrund der leicht nervigen serientypischen Einleitung sowie den zahrleichen Zitat-Einspielungen von Dante Alighieries Buch ,Die Göttliche Komödie’ kann die Geschichte oftmals als ein wenig zu hastig und überdramatisiert erscheinen.

Im Gesamten betrachtet werden die Geschehnisse von Resident Evil: Revelations sowohl Fans als auch Neueinsteiger ungefähr zehn Stunden und mit Anbetracht des zusätzlich freispielbaren Raubzug-Modus  sogar noch mehr in den Bann ziehen. Dank des vielseitigen Gameplays und der freischaltbaren Herausforderungen gibt es selbst nach dem Absolvieren der Geschichte noch haufenweise interessante Sachen zu entdecken. Die Story beinhaltet neben unzähligen Schockmomenten auch einige richtig gute Twists und Überraschungsmomente – und damit sind nicht die melodramatischen Cliffhanger am Ende jeder einzelnen Episode gemeint. Die vereinzelten Plot-Löcher (wessen Handabdrücke scannt man ständig auf dem Schiff und wieso liegen auf dem Schreibtisch des ,überbeschäftigten’ BSAA-Teamleiters kaum Arbeitsunterlagen), lassen den Spieler doch etwas verwundert zurück. 

Gameplay

Auf den Wunsch zahlreicher Fans kehrt Capcom mit Resident Evil: Revelations endlich wieder ein wenig in Richtung Horror-Survival zurück. Die Steuerung des portablen Ablegers ist dabei an das Gameplay des vierten und fünften Teils der beliebten Saga angelehnt, wobei das Spiel mit und auch ohne der zusätzlichen Hardware-Erweiterung Circle Pad Pro gespielt werden kann. Durch den zusätzlichen Analogstick des Accessoires erweist sich die Steuerung der Charaktere allerdings um ein Vielfaches leichter und angenehmer. Ohne die weiteren Schultertasten des Pads hat man mitunter Schwierigkeiten sich in der horrorlastigen Welt optimal zu bewegen und schnell genug auf die Waffen zuzugreifen. Zwar wird dem Spieler die Verwendung des Touchscreens sowohl mit Pad als auch ohne das schnelle Tauschen der Waffen erleichtert, wirklich oft und im Eifer des Gefechts denkt man allerdings nicht immer an diese Möglichkeit. Gespielt wird in der 3rd Person-Perspektive, sobald man jedoch anvisiert betrachtet man die Welt entweder aus der First Person Shooter-Sicht oder späht der Spielfigur über die Schulter – beides lässt sich in den Optionen beliebig einstellen.

Ein komplett neu eingeführtes Gadget in diesem portablen Ableger ist die Verwendung eines Bioscanners namens Genesis. Mit Hilfe dieses Geräts kann man die Umgebung nach Items, Gegnern und Handabdrücken untersuchen. Es zeugt zwar nicht ganz von Jills Professionalität, wenn die BSAA-Agentin in einem leeren Raum keine Items sieht und erst nach dem Verwenden des High Tech-Geräts die am Boden verstreuten Gegenstände findet, einen Schmunzler ist es auf alle Fälle wert. Durch das Untersuchen der Gegner mit Hilfe des Genesis bekommt man nicht nur das Gefühl ein wenig Detektivarbeit geleistet zu haben, es füllt sich auch eine Leiste im oberen Teil des Bildschirms. Erreicht diese die 100%-Marke, wird ein grünes Kraut generiert, von denen der Spieler bis zu fünf Stück bei sich tragen und jeder Zeit zur Heilung einsetzen kann. Die gefundenen und generierten Heilmittel können allerdings nicht mehr kombiniert werden, wie man es aus früheren Ablegern der Reihe kannte, daher macht es in meinen Augen auch keinen Sinn dem Kraut den spezifischen Namen „grünes Kraut” zu geben. (Früher, wo es noch rote und gelbe Kräuter gegeben hat und man sie kombinieren konnte, um ihren Wirkungseffekt zu steigern, machte es Sinn genaue Bezeichnungen zu vergeben.) Dafür wird man endlich wieder mit verschlossenen Türen konfrontiert, die das Finden spezifischer Schlüssel oder Magnetkarten voraussetzen – ganz wie man es sich von einem waschechten Resident Evil-Spiel erwartet und in Erinnerung hat!

Anders als im vierten und fünften Teil der Reihe können die Gegner die Räumlichkeiten nicht verlassen (bis auf vereinzelte Ausnahmen) und die Türen der Räume nicht plötzlich aufgestoßen, verriegelt oder mit den Waffen zerstört werden. Man hört sich aber dennoch keuchen und gurgelnd atmen. Beim Betreten neuer Bereiche kommt es stellenweise zu Ladezeiten und etlichen Slow-Downs, da aber recht große Areale geladen werden und es ausschließlich an dieser Stelle zu Rucklern kommt, kann man getrost darüber hinweg blicken. Es ist manchmal etwas gewöhnungsbedürftig darauf warten zu müssen, bis der begleitende Mitspieler durch die Tür gegangen ist, bevor man selbst in das angrenzende Zimmer schreiten kann. Der oftmals begleitende Partner ist darüber hinaus nur sehr selten nützlich und wird in vielen Teilen des Spieles vom Gegner gar nicht einmal wahrgenommen. Es kommt viel zu oft vor, dass die mutierten Wesen schnurstracks auf die gesteuerte Figur losgeht und den vom Computer gesteuerten Mitspieler überhaupt nicht beachtet. Im Gegensatz dazu muss man sich auch nie um diese kümmern, wenn sie einmal angegriffen werden sollte.

Sehr erfreulich ist auch das Wiedereinführen der Munitionskisten an denen man zwar leider keine Items ablagern, dafür aber Waffen mit einer Vielzahl an Special Kits technisch aufpeppen kann (Höhere Schussrate und Durchschlagskraft, größeres Magazin u.s.w). Die Aufwertung einer Waffe ist jedoch nicht endgültig, da man ständig die Möglichkeit hat, die Verbesserungen unter den einzelnen Schießeisen hin und her zu tauschen.

Auf den Touchscreen-Einsatz hat Capcom nicht vergessen. So verwendet ihr den unteren Bildschirm des Nintendo 3DS neben kleiner Aufgaben wie dem Aufschrauben von Schaltschränken, korrigieren von Stromwegen, Registrieren eures Fingerabdrucks und Adjustieren von Münzgewicht auch zum Umschalten zwischen den Waffen und Überprüfen der Karte – somit von allem ein bisschen etwas.

Ingame-Achievments regen nicht nur zum mehrmaligen Durchspielen der Story an, sie schalten neue Waffen, Verbesserungen, Kostüme und zahlreiche weitere Items frei, welche sowohl in der Kampagne als auch im Raubzug-Modus verwendet werden können. Die beim Abschluss eines jeden Levels vergebenen Punkte können zudem dazu verwendet werden neue Schusswaffen und Upgrades im Shop des Multiplayermodus zu ersteigern. Einige Special Kits erfordern jedoch nicht nur den Einsatz von Punkten, sondern auch den Gebrauch von Münzen, die durch die Street Pass-Funktion des 3DS täglich freigespielt werden können. Zusätzlich können via Street Pass neue Herausforderungen und Charakterdaten mit anderen Spielern freigeschaltet werden.

Multiplattform-Update:

Großartige spieletechnische Änderungen gab es bei der PC, PlayStation 3 und Xbox 360-Version bis auf die Achievement-/Trophäen-Integration nicht. Wesentliche Neuerungen in Sachen Gameplay gab es hingegen bei der Wii U-Version, da aufgrund des Gamepads eine von Grund auf interessantere Spielerfahrung besteht. Größtenteils wird der Touchscreen des Gamepads zum Auswählen von Waffen bzw. Wurfgeschossen verwendet, dient aber auch zur Orientierung, da stets eine Abbildung der Karte auf dem Pad zu sehen ist, wo sowohl der genaue Standpunkt des Spielers und auch verschlossene Türen angezeigt werden. Optional lässt sich sogar das gesamte Spiel auf das Gamepad verlegen – in diesem Fall schaltet man über das Steuerkreuz zwischen den einzelnen Waffen.

Etwas enttäuschend ist, dass das Fingerscannen, welches bei der Nintendo 3DS-Version im späteren Teil der Geschichte vorkommt vollständig aus dem Spiel entfernt wurde. Dies ist bei der PC, PlayStation 3- und Xbox 360-Version verständlich, bei dem Wii U-Ableger hätte dieses Minispiel aber auf jeden Fall gepasst. Einige Abschnitte, in denen man Stromkreise wieder herstellen muss, wurden in dem Remake jedoch beibehalten.

Multiplayer

Der Raubzug-Modus bietet sowohl Einzelspielern als auch bis zu zwei Personen lokal und auch über das Internet die Möglichkeit einzelne Schauplätze aus der Geschichte wieder zu besuchen und durch das Ausschalten von mutierten Wesen Punkte zu sammeln und zusätzlich Items, Waffen und Utensilien freizuschalten. Was alleine schon für viel Unterhaltung sorgt, bietet mit einem weiteren Spieler noch mehr Spaß, ganz besonders weil das Wetteifern um die höhere Punkteanzahl für Spannung und Herausforderung sorgt. Via Street Pass lassen sich nicht nur neue Missionen und stärkere Gegnertypen generieren, man kann mit Spielmünzen seltenere und selbstverständlich bessere Waffen freischalten. Etwas mehr Abwechslung in der Umgebung hätten die Entwickler in den Raubzug-Stages dennoch einbauen können. Die einzelnen Levels sind, abgesehen von den unterschiedlich lokalisierten Gegner 1:1, ident mit den Arealen des Singleplayers und bieten somit außer dem Reiz, jedes einzelne Monster zu eliminieren und schnell zum Ende zu gelangen kaum Abwechslung.

Multiplattform-Update:

Es ist leider nach wie vor nicht möglich die gesamte Story im Multiplayer zu spielen, dafür wurde der Raubzugmodus mit ein paar Neuerungen ergänzt. Somit wird man in den Mehrspielermissionen, die man alleine oder online mit anderen Spielern bewältigen kann, nicht nur Erfahrungspunkte sondern, je nach erbrachter Leistung, mit Punkten belohnt. Mit steigender Erfahrung wird das Sortiment im Ingame-Store erweitert, wobei man sich mit den Punkten Waffen, Ausrüstungen und Upgrades kaufen kann.

Optional kann jede Spielversion (mal abgesehen vom Nintendo 3DS-Spiel) auf der Capcom-eigenen Seite ResidentEvil.net registriert werden, wodurch sämtliche Fortschritte auch auf der Browserplattform betrachten kann. Zusätzlich dazu kann man noch an diversen Events teilnehmen und besondere Items für die freischaltbaren Spielcharaktere erhalten.

Eine weitere Neuheit bei der Wii U-Version ist das direkte Integrieren des Miiverse in das Spiel, sodass man nach dem Ableben Nachrichten hinterlassen kann. Andere Spieler können diese ebenso lesen, wenn sie an der gleichen Stelle sterben (Spoiler lassen sich jederzeit ein- und ausschalten). Lustig ist auch, dass man bestimmten Kreaturen im Multiplayer-Modus Nachrichten anheften kann, sodass diese während dem Spielen direkt über ihren Köpfen zu sehen sind. Lustige Momente sind dabei vorprogrammiert. 

Grafik

Die Filmsequenzen und auch die Ingame-Spielegrafik sehen fantastisch aus und sind aktuell garantiert das Beste was der Nintendo 3DS aktuell am Mark zu bieten hat. Die Lichteffekte der Taschenlampe werden verblüffend realistisch zurück gespiegelt, Staub, Rauch, Schnee und etliche andere Partikel wirbeln lebensecht durch die Gegend. Auch die unterschiedlichen Settings hat Capcom hervorragend eingefädelt – mit dem Schiff, dem Strand, der Stadt, dem Gebirge, dem Laboratorium und einigen anderen Locations bietet das Spiel genügend Abwechslung, um sowohl vom Umfang als auch vom Inhalt gefallen zu können.

Hinsichtlich der Gegnervielfalt wurde ebenfalls beachtlich ausgeteilt. Mutierte Wölfe, Haifische, Tiefseekreaturen, Hunter, Piranhas und noch Unmengen anderer skurriler Gestalten jagen dem Spieler kontinuierlich einen Schauer über den Rücken. Aber auch im Design der bereits bekannten und neuen Charaktere hat Capcom ordentliche Arbeit geleistet. Die Figurenanimation ist stets fließend und reagiert natürlich zu ihrer Umgebung.

Die Lippenbewegung der Figuren ist nur in den Filmsequenzen vorhanden. Im Spiel allerdings nicht. Dort starren sich die Personen meist gegenseitig an, während die Synchronstimmen ihr Bestes geben.

Den 3D-Effekt des 3DS verwendet man eigentlich nur gelegentlich oder nur am Anfang einmal. Man stellt diesen allerdings schnell wieder ab, da er nicht sonderlich viel bringt außer, dass er die Akku-Laufzeit verkürzt und beim Schießen mitunter für Zielschwierigkeiten sorgt.

Multiplattform-Update:

Das Auge darf sich über eine aufsklarierte und improvisierte Grafik auf sämtlichen Konsolen-Ablegern erfreuen, denn Resident Evil: Revelations hat den Umstieg auf die HD-Konsolen erfolgreich hinter sich gebracht. Der blanke Horror macht somit auch auf dem großen Fernseher eine Menge Spaß, wobei etliche Unschönheiten (wie beispielsweise die oftmals kopierte Wasseroberfläche beim Anfang des 7. Kapitels) den Spieler dennoch daran erinnern, dass es sich bei dem Titel um eine Portierung des Nintendo 3DS-Spiels handelt. 

Sound

Das Rauschen des stürmenden Meers, das leise Flüstern und gruselige Kichern oder das Brabbeln halbmutierter Wesen und das Schlurfen der Monster in den Korridoren trägt zu der hervorragenden Atmosphäre des Spieles bei. Auch der gewohnte, ruhige Gänsehaut-Soundtrack ist wieder mit an Board der Queen Zenobia und sorgt stellenweise mit rasanten Tönen für eine ausgewogene Action/Grusel-Stimmung.

Des Weiteren ist Resident Evil: Revelations eines der wenigen Spiele bei denen auch die deutsche Synchronisation der Charaktere genießbar ist und die übersetzen Texte wirklich Sinn ergeben, selbst wenn viele Konversationen unnatürlich und stark gestellt klingen. An einer bestimmten Stelle im Spiel ist zudem die gesamte Synchronisation stark verschoben und stimmt überhaupt nicht mit den Aktionen der Filmsequenzen überein. Im Grunde genommen kann man bei diesem wie auch bei allen portablen Horror-Spielen behaupten, dass man es am besten mit Kopfhörern spielt, da der Soundtrack so am besten zur Geltung kommt.

Multiplattform-Update:

Auch bei den Konsolenablegern gestaltet sich die musikalische Kulisse hervorragend und bei der Wii U selbst auf dem Gamepad als sehr klangvoll. Die bedrückende Horroratmosphäre ist in den HD-Versionen somit nicht verloren gegangen, sodass man sich bei dem Spiel erneut auf ein gelungenes Horror-Survival freuen darf.

Lediglich die Lippensynchronisation einiger Spielfiguren sorgt gelegentlich nach wie vor für Verwunderung während dem Spielen, da diese oftmals nicht akkurat ist.  

Abschließende Worte

Wer skeptisch ist, dass nach Resident Evil Mercenaries 3D kein guter Ableger der Reihe mehr für den 3DS erscheinen würde, darf ohne nachzudenken Hand auf Revelations legen. Sowohl Fans der Reihe als auch Neueinsteiger werden vom Umfang und der Vielfalt des tragbaren Horror-Survival-Titels begeistert sein und mit der Kampagne und dem Mehrspieler-Modus ordentlich viel Zeit verbringen können. Technisch führt das Spiel ohne jeden Zweifel die aktuelle Spitze der bisherigen Nintendo 3DS-Titel an und legt auch vom Gameplay und der Story her gesehen eine ordentliche Qualität an den Tag.

Resident Evil: Revelations zeigt, dass Dritthersteller wie Capcom durchaus in der Lage sind hervorragende Spiele auf den portablen 3D-Ableger aus dem Hause Nintendo zu zaubern und sollte hochkarätigen Spielreihen wie Dead Space, Assassin’s Creed und etlichen anderen epischen Third Person-Abenteuern die Türen zum portablen Gaming auf einer Nintendo-Plattform öffnen!

Multiplattform-Update:

Trotz einigen technischen Mankos ist Resident Evil: Revelations auf den Konsolen nach wie vor das Hitspiel, welches man auf dem Nintendo 3DS kennen und lieben gelernt hat. Einige Neuerungen und Verbesserungen sorgen dafür, dass das Spiel auch für jene Gamer ein erneutes Abenteuer ist, die es bereits auf der portablen Konsole durchgezockt haben.

Punktebewertung:

Story: 8,5

Gameplay: 8,5

Grafik: 9,5

Sound: 9,0

Gesamt: 9,0

Kurzbewertung: Ohne Zweifel, das bisher hochwertigste 3DS-Spiel am Markt für Erwachsene!

– Gelungene Story + Atmosphäre

– Dokumente, Waffenkiste und Tuningmöglichkeiten

– Verwendung von spez. Schlüsseln + Karten

– Spielumfang und -vielfalt können begeistern!

– Achievements schalten Kampagne-Items frei

– Serienähnliche Episodenüberführung

– Melodramatische Cliffhanger + Roman-Zitate

– Ohne Circle Pad Pro etwas umständlich

– Lippenbewegung nur in Filmsequenzen vorhanden

– Raubzug-Stages 1:1 ident mit Einzelspielerlevels

 

Multiplattform-Update:

– Raubzugmodus wurde verbessert

– Spiel endlich in HD für alle Konsolen

– Wii U-Version ragt gameplaytechnisch heraus 

– Immer noch kein Coop-Storymodus

– Einige 3DS-Gameplay-Elemente wurden entfernt

– KI der Mitstreiter nach wie vor erbärmlich

– Einige grafische Unschönheiten

– Fehler in der Lippensynchronisation

Geektor


"Meister der Grimassen", "vollkommen durchgeknallter Gamer" und ähnliche Namen wurden Geektor bereits zugesprochen. Aber wenn es jemanden gibt, mit dem man gerne objektiv über Videospiele und deren Entstehungsgeschichte diskutiert, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser vollkommen durchgeknallte Meister der Grimassen!

Eure Meinung dazu?

jubilation_lee sagt:

Das einzig nervige sind die Zusammenfassungen XD Perviously on Resident Evil Revelations XDDD

sonst ein AWESOME game :)))

Video zeigt Grafikunterschiede von Resident Evil: Revelations

Video zeigt Grafikunterschiede von Resident Evil: Revelations

Mit dem bereits erfolgten Release der PlayStation 4- und Xbox One-Version vom ersten unt zweiten Ableger von Resident Evil: Revelations stellt sich für viele Gamer natürlich die Frage, inwiefern sich ... Read More »

Resident Evil: Revelations kommt für PS4, XBO und Switch!

Resident Evil: Revelations kommt für PS4, XBO und Switch!

Erfreuliche Nachrichten von Besitzern einer PlayStation 4, Xbox One oder Nintendo Switch! Capcom gab unlängst in einem veröffentlichten Blog-Post bekannt, dass Resident Evil: Revelations am 29. August... Read More »

Wie spielt man Resident Evil: Revelations auf der Wii U?

Seit vergangener Woche ist Resident Evil: Revelations bereits am Markt erhältlich und es schwirren alle möglichen Gameplay-Videos auf Youtube herum. Leider beschäftigen sich die wenigsten davon mit Au... Read More »

Drei neue Videos zu Resident Evil: Revelations erschienen

Capcom veröffentlicht den offiziellen Launchtrailer und den japanischen Trailer zur Unveiled Edition von Resident Evil: Revelations. Das dritte Video zeigt die ersten 15 Spielminuten der Wii U-Version... Read More »

Resident Evil für Wii U besitzt auch Achievements!

Wie nun auf der offiziellen, japanischen Website bekannt wurde, besitzt bei Resident Evil: Revelations nicht nur die PlayStation 3- und Xbox 360-Version des Spiels Achievments beziehungsweise Trophäen... Read More »

Das bietet Resident Evil: Revelations auf der Wii U

In dem neuesten Trailer zu Resident Evil: Revelations präsentiert Capcom die Fähigkeiten der Wii U beziehungsweise wie man das Gamepad genau anwendet um im Kampf einen Vorteil gegen die mutierten Gegn... Read More »

Neues Entwicklertagebuch zu Resident Evil: Revelations

Capcom veröffentlicht ein neues Kapitel zu dem Entwicklertagebuch von Resident Evil: Revelations. Im Mittelpunkt stehen diesmal die Ursprünge des Viruses beziehungsweise welchen Einfluss der Horrorfak... Read More »

Zwei neue Videos zu Resident Evil: Revelations

Capcom veröffentlicht zwei neue Videos zu Resident Evil: Revelations. Im ersten erzählen die Entwickler ein wenig von der Vergangenheit der Reihe und wie diese den portablen Ableger beziehungsweise da... Read More »

Besitzt Resident Evil: Revelations einen Season-Pass?

Es scheint, als würde Capcom mit dem Neurelease von Resident Evil: Revelations einen Season Pass für kommende herunterladbare Inhalte des Horror-Shooters einführen zu wollen. Dies geht aus der Produkt... Read More »

Rachel Gameplay zu Resident Evil: Revelations enthüllt

Capcom veröffentlicht einen kurzen Gameplay-Trailer zu Resident Evil: Revelations. In diesem wird der, in dem portablen Abenteuer neu eingeführte, Charakter Rachel präsentiert und ihre Fähigkeiten in ... Read More »

Trailer: Unveiled Edition von Resident Evil: Revelations

Capcom veröffentlicht einen neuen Trailer zu der Unveiled Edition von Resident Evil: Revelations. Dieser zeigt die Introszenen und eigentlich fast den gesamten Plot des zumal für Nintendo 3DS erschien... Read More »

Vergleichsvideo Resident Evil: Revelations

Wenn Resident Evil: Revelations im Mai endlich auch für PlayStation 3, Wii U und Xbox 360 in den Handel kommt, wünscht man sich neben der bisher Nintendo 3DS-exklusiven Geschichte auch ein paar neue G... Read More »

Erste Gameplayszenen zu Resident Evil: Revelations

Capcom veröffentlicht die ersten Gameplay-Szenen zu der Multiplattform-Version von Resident Evil: Revelations. Dabei werden erstmals die Kampfszenen mit dem bekannten und beliebten Söldner-Rekruten Hu... Read More »

Traurige Infos zu Resident Evil: Revelations für Wii U

Angesichts der Tatsache, dass die beste Version von Resident Evil 4 damals auf der Nintendo Wii erschienen ist und der Grund für die hervorragenden Wertungen die einwandfrei funktionierende Steuerung ... Read More »

Kein Coop-Modus für Resident Evil: Revelations

In der neuesten Ausgabe der Nintendo Insider enthüllt Capcom, dass es auf der PC-, PlayStation 3-, Wii U- und Xbox 360-Version von Resident Evil: Revelations keinen Coop-Modus geben wird, so wie man i... Read More »

Zwei spezielle Editionen zu Resident Evil: Revelations

Damit die Fans der Resident Evil-Reihe den ehemals Nintendo 3DS-exklusiven Titel mit größerer Freunde aus den Regalen des hießigen Videospielhändlers reißen, kündigt Capcom in Japan zwei spezielle Edi... Read More »

Resident Evil: Revelations kommt für andere Konsolen

Es hat schon einige ordentlich eindeutige Hinweise in letzter Zeit zu einer HD-Umsetzung des Nintendo 3DS-Titels für andere Konsolen gegeben. Zuerst tauchte ein Eintrag auf einer koreanischen Gaming-S... Read More »

Achievements zu Resident Evil: Revelations aufgetaucht

Wie wir bereits früher berichtet haben, wurden vor geraumer Zeit die ersten Hinweise für eine PlayStation 3- beziehungsweise Xbox 360-Version von Resident Evil: Revelations entdeckt, die darauf schlie... Read More »

Resident Evil Revelations bald für andere Konsolen?

Anfang dieses Jahres erschien Resident Evil: Revelations für Nintendo 3DS und sorgte sowohl bei Gamern als auch bei der Fachpresse ausgesprochen positive Kritik. Laut einer koreanischen Game Rating-Se... Read More »

Lessons-Werbekampagne zu Resident Evil: Revelations

Capcom strahlt, wie bei fast jedem größeren Ableger der Resident Evil-Reihe, eine TV-Werbung mit realen Menschen, welche den Spielern einige Tipps für das Spielen in Resident Evil: Revelations geben s... Read More »

Gewinne mit Joystick Junky Resident Evil: Revelations

Hier kommt ein Gewinnspiel für echte Gamer! Für echte Geeks und Nerds! Hier kommt ein Gewinnspiel für wahre Joystick Junkies! Und da wir ganze genau wissen, dass Resident Evil: Revelations ein Spiel i... Read More »

Umfangreicher Storytrailer zu Resident Evil: Revelations

Capcom hat sich bisher ein wenig mysteriös gegeben, wenn es um die Story von Resident Evil: Revelations gegangen ist. Nun ist jedoch ein Trailer erschienen, der dies komplett ändern will. Wirklich kom... Read More »

Resident Evil: Revelations-Demo erscheint morgen!

Eine Freudennachricht für alle Nintendo 3DS-Besitzer und Resident Evil-Fans! Morgen erscheint eine Demo zu Cooking Mama 4: Kitchen Magic und dem heiß ersehnten, portablen Horrorshooter im Nintendo eSh... Read More »

Resident Evil: Revelations hat StreetPass-Funktionen

Wie zahlreiche andere Nintendo 3DS-Titel wird auch Resident Evil: Revelations über StreetPass-Funktionen verfügen. Capcom hat sich für den Horror-Titel ein paar besondere Feinheiten einfallen lassen, ... Read More »

Introvideo zu Resident Evil: Revelations veröffentlicht

Jetzt ist es nur noch ein nerdiger Katzensprung bis zum Release von Resident Evil: Revelations. Zur Feier des Tages präsentiert Capcom daher das Introvideo zu dem Horrorabenteuer auf dem Schiff im atl... Read More »

Ausführlicher Boss-Trailer zu Resident Evil: ORC

Capcom veröffentlicht einen neuen Trailer zu Resident Evil: Operation Raccoon City, der teilweise auf Szenen aus den ersten gezeigten Filmsequenzen zurückgreift und geschickt das Intro zum ersten größ... Read More »

Sechs Minuten Gameplay zu Resident Evil: Revelations

Fast sechs Minuten reinstes Gameplay bietet euch dieses neue Video zur japanischen Demo von Resident Evil: Revelations. Dabei werden euch Einblicke in die gruselige Welt des portablen Horrorschockers ... Read More »

Horror-Fetzen – Neuer Clip zu Resident Evil: Revelations

Viereinhalb Minuten storylastiger Filmsequenzen mit deutschem Untertitel und es werden alle relevante Charaktere namentlich vorgestellt, haufenweise Gameplay vom Single- und Multiplayermodus präsentie... Read More »

Zahlreiche Impressionen zu Resident Evil: Revelations

Capcom veröffentlicht eine Vielzahl an Screenshots zu Resident Evil: Revelations. Es ist dabei sehr erfreulich zu sehen, dass die Story nicht nur auf dem Ozeandampfer sondern auch am Land stattfindet.... Read More »

Wieviele Sprachen hat Resident Evil: Revelations?

Wenn Resident Evil: Revelations in den Handel kommt, dann kann man nicht nur die beeindruckende Fortsetzung der Resident Evil-Reihe miterleben, man lernt auch sprachlich ein wenig dazu. Das Spiel unte... Read More »

Terragrigia Trailer zu Resident Evil-Revelations

Knapp zwei Monate dauert es noch, bis man Resident Evil: Revelations für Nintendo 3DS in Händen halten kann. Um die Zeit ein wenig zu verkürzen veröffentlicht Capcom den Terragrigia Trailer zu dem Spi... Read More »

Neue Pics zum Raid-Mode von Resident Evil: Revelations

Capcom veröffentlicht neue Bilder zu dem Raid-Mode des Horror-Shooters Resident Evil: Revelations für Nintendo 3DS, der nach dem Absolvieren der Story freigeschalten wird. Die Geschichte des Spiels is... Read More »

Ist Resident Evil: Revelations sein Geld Wert?

Zwar wird Resident Evil: Revelation wesentlich mehr kosten als durchschnittliche Nintendo 3DS-Titel, dafür bekommen die Käufer aber ordentlich viel geboten. Neben dem Einzelspieler-Modus, für dessen B... Read More »

Mysteriös – Clip zu Resident Evil: Revelations enthüllt…

… viele neue Fragen! Was hat es mit dem Schein-Terrorangriff auf sich, von dem  im neuesten Trailer zu dem Horror-Survival-Titel die Rede ist? Und was hat es mit der eigentlichen Geschichte auf ... Read More »

Frische Pics und Trailer zu Assassin’s Creed: Revelations

Diesen Freitag ist es endlich soweit! Ezio gibt uns ein weiteres Mal die Ehre Zeuge seiner Lebensgeschichte zu sein. Um bis zu dem Release noch einmal ordentlich einzuheizen, gibt es heute den Launcht... Read More »

Zwei Mal Assassin’s Creed: Revelations in Trailer verpackt

Ubisoft veröffentlicht zwei weitere Trailer zu Assassin’s Creed: Revelations. Das erste Video beschäftigt sich mit den Spezifikationen des Multiplayers, wobei sich das Zweite auf die storyreleva... Read More »

Bilder und Trailer zu Resident Evil: Revelations

Capcom scheint mit Resident Evil: Revelations einen weiteren Schritt zurück in Richtung Horror-Survival zu wagen. Annahme dafür sind nicht nur die herrlich gruseligen Screenshots, die von den Entwickl... Read More »

Erwartet uns eine Demo zu Resident Evil: Revelations?

Mit der Vergrößerung der herunterladbaren Inhalte aus dem eShop des Nintendo 3DS hofft Capcom auf die Möglichkeit eine Demo zu Resident Evil: Revelations zum Download anbieten zu können. Wir bespreche... Read More »

Zwei neue Artworks zu Resident Evil: Revelations

Capcom veröffentlicht zwei Charakterartworks zu Resident Evil: Revelations. Diese zeigen Nicholai Ginovaef und den allzeit beliebten Mystery-Charakter Hunk. Beide Charaktere werden in dem Nintendo 3DS... Read More »

Abgefilmte Spielinhalte zu Resident Evil: Revelations

Auf der New Yorker Comic Con’11 wurden neue Videoinhalte des kommenden Nintendo 3DS-Horrorspiels Resident Evil: Revelations veröffentlicht. Dabei wird allerdings nur der obere Bildschirm präsent... Read More »

Resident Evil: Revelations besitzt Multiplayer

Auf der offiziellen Website von Capcom ist bekannt gegeben worden, dass der kommende, portable Horror-Shocker Resident Evil: Revelations für Nintendo 3DS einen Multiplayer besitzen wird, der sowohl on... Read More »

Releasedatum + Coll. Edition zu Resident Evil: Revelations

Allerdings leider nur für Japan. Zumindest bis jetzt, denn dort erscheint das Spiel am 26. Januar 2012. Neben der Standard-Version wird es auch eine Collector’s Edition geben, die allerdings aus... Read More »

Wer Resident Evil: Revelations bei GameStop bestellt,…

… bekommt dieses überaus coole Nintendo 3DS-Cover! Leider gilt diese verführerische Aktion ausschließlich in Amerika, es ist aber dennoch ein Augenschmaus den man sich auch hierzulande gerne ein... Read More »

Arbeitet Ezio nun für die Kirche?

Die Antwort ist nein! Aber gut, das wissen all jene, die Assassin’s Creed: Brotherhood gespielt haben und nun sehnsüchtig auf den Nachfolger warten. Genau diese Gamer werden sich auch den neuest... Read More »

Resident Evil: Revelations-Releasedatum bekannt!

Nach langem hin und her hat sich Capcom endlich entschieden das Releasedatum von Resident Evil: Revelations zu fixieren. Das Horrorspiel erscheint hierzulande am 27. Januar 2012 exklusiv für den Ninte... Read More »

Trailer zum Multiplayer von Assassin’s Creed: Reveleations

Ubisoft veröffentlicht einen neuen Trailer zu Assassin’s Creed Revelations, der den Multiplayer des kommenden Adventures mit stimmiger Drum ’n‘ Bass-Musik präsentiert. Dabei werden e... Read More »

Videoaufnahmen zu Resident Evil: Revelations

Frisch von der Capcom-Bühne auf der Tokio Game Show kommen diese Aufnahmen zu Resident Evil: Revelations, das hierzulande wahrscheinlich erst im nächsten Jahr für den Nintendo 3DS auf den Markt kommen... Read More »

Frische Bilderflut zu Resident Evil: Revelations

Neues aus dem Hause Capcom für den Nintendo 3DS! Nach einigen Videos und Informationen zu dem kommenden portablen Horrorspiel veröffentlichen die Entwickler von Resident Evil: Revelations auf der Toki... Read More »

Story-Trailer zu Resident Evil: Revelations

Seit dem letzten Trailer, der sich mit der Story von Resident Evil: Revelations befasst hat, ist sehr viel Zeit vergangen. Alles was die Fans bisher wissen ist, dass die Geschehnisse auf einem Schiff ... Read More »

Resident Evil: Revelations – Hands On
Resident Evil: Revelations – Fakten