Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening

Informationen + Sound zu Fire Emblem: Awakening

Nintendo enthüllt zahlreiche neue Informationen zu dem Unterstützungssystem des kommenden Strategiespiels Fire Emblem: Awakening. Zudem ist die gesamte Soundtrack-Liste des portablen Abenteuers veröffentlicht worden, die ihr euch hier anhören könnt. Einen kleinen Ausschnitt der Musik wollen wir euch nicht vorenthalten.

  • zwei nebeneinander stehende Verbündete können sich im Kampf oftmals gegenseitig unterstützen. Manchmal attackieren sie auch für den Spieler oder blocken bestimmte Attacken
  • je inniger die Verbundenheit der Spielcharaktere umso höher ist die Wahrscheinlichkeit gelungene Attacken zu landen
  • die Verbundenheit der Figuren kann durch stetiges Reden verbessert werden
  • welche Figur sich wie gut mit welchem Charakter versteht kann im Spielmenü betrachtet werden
  • durch das Verwenden der Baracken kann man den Figuren in einem leeren Raum beim Reden zuhören
  • das Zuhören der Spieler bringt mehr Erfahrungspunkte, steigert die Statuswerte und bringt unter Umständen neue Gegenstände ins Sortiment
  • der Hubba Tester, ein neuer Spielcharakter, ermöglicht es vor einem Kampf die Auswirkungen der Statuseigenschaften zweier Charaktere für einen Kampf zu betrachten
  • unterschiedliche Levels der Freundschaft zeigen wie gut sich die Charaktere untereinander verstehen Einige der Levels sind „Friendzoned“, „Shoppingfreunde“ und „Verloren in Pheromonen“
  • Fire Emblem: Awakening ist das erste Spiel in dem Spielfiguren miteinander heiraten können

Fire Emblem: Awakening besitzt derzeit noch kein konkretes Releasedatum für den europäischen Raum, dürfte aber frühestens im 2. Quartal dieses Jahres bei uns exklusiv für Nintendo 3DS erscheinen.

Quelle: Youtube & Siliconera

Gingerninja


Gameboy, Apfelstrudel und ein Heineken - mehr braucht Leon aka Gingerninja gar nicht, um zufrieden zu sein. Wenn er nicht gerade im Labor an einem supergefährlichen Virus arbeitet, der Affen zu Poeten und Glühwürmchen in Partyneonlichter verwandelt, postet er die Nachrichten auf Joystick Junky und sorgt für Ruhe und Ordnung in der nerdigsten Ecke des Internets.

Eure Meinung dazu?