Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening

Frische Details zu Lightning Returns: Final Fantasy XIII

In der neuesten Ausgabe der Famitsu rückten in einem Interview mit Director Motomu Toriyama neue Details zu Lightning Returns: Final Fantasy XIII an das Tageslicht, welche für Anhänger der Reihe sicherlich interessant zu lesen sind.

  • Das Spiel wird dieses Mal nur ein einziges Ende besitzen.
  • Es ist der letzte Ableger in dem Lightning vorkommen wird.
  • Ein Zeitlimit in dem ein Tag im Spiel ungefähr zwei Stunden in der Realität entspricht wurde in das Spiel integriert. Manche Ereignisse können diese Zeit verkürzen oder verlängern.
  • Manche Aktionen des Spielers können dafür sorgen, dass die Welt schneller zerstört wird als der Spielverlauf es eigentlich vorsieht.
  • Erfolgreich absolvierte Missionen und besiegte Feinde sorgen für eine vitalere Welt.
  • Der Fertigungsstand des Spiel liegt aktuell bei ungefähr 30%.
  • Die Novus-Welt besitzt vier Kontinente, wobei zwei davon mit riesigen Städten übersät sind.
  • In den Städten sind überall Uhren angebracht, sodass man stets den Druck mit der Zeit im Nacken hat.
  • Lightning ist im Kampf komplett auf sich alleine gestellt, sodass man sich im Spiel ausschließlich auf sie konzentrieren kann. Sie ist vollkommen frei bewegbar, wobei einige Dinge im Kampfsystem nach wie vor auf Zeit basiert sind und es nach wie vor eine ATB-Anzeige gibt.
  • Man wählt keine Kampfbefehle, sondern gewisse Fähigkeiten, welche im Vornherein auf Tasten gelegt wurde aus. Im Grunde bewegt sich das Spielprinzip immer mehr in Richtung Action.
  • Da man den Spieler dazu motivieren will das Spiel oftmals durch zu spielen, wird die Spielzeit die 30-40 Stundengrenze nicht übertreffen.
  • Im Spiel bekommt Lightning via Funk des Öfteren Hilfe und Tipps von Hope.

Das Action-Rollenspiel dürfte hierzulande im kommenden Jahr für PlayStation 3 und Xbox 360 in den Handel kommen.

Quelle: Famitsu

Gingerninja


Gameboy, Apfelstrudel und ein Heineken - mehr braucht Leon aka Gingerninja gar nicht, um zufrieden zu sein. Wenn er nicht gerade im Labor an einem supergefährlichen Virus arbeitet, der Affen zu Poeten und Glühwürmchen in Partyneonlichter verwandelt, postet er die Nachrichten auf Joystick Junky und sorgt für Ruhe und Ordnung in der nerdigsten Ecke des Internets.

Eure Meinung dazu?