Laut dem Blog Forget the Box dürfte Nintendo einen Software-Entwickler kontaktiert haben, der sich mit der Funktion des e-Reading Services beschäftigt. Mit diesem Service könnten sich Käufer nicht nur Spiele, sondern auch zahlreiche Magazine, Bücher, Comics und andere Papierpublikationen auf dem Tablet der Wii U wiedergeben.

Durch die Möglichkeit zwischen Wii U und Nintendo 3DS zu kommunizieren, sollen Besitzer beider Einheiten auch in den Genuss des Filesharings zu kommen, so wie man es bereits bei Produkten wie iPad und iPod Touch/iPhone kennt.

Nintendo hat sich zwar bereits einmal dazu geäußert, dass sie Spieleberater zum Download anbieten werden, welche den Gamern eine einfachere Spielerfahrung bieten sollen, die zusätzliche Funktion der Wii U als e-Reading Device wurde dabei allerdings nicht erwähnt. Angesichts des starken Konkurrenten Apple ist dies aber nicht unwahrscheinlich.

Ein weiteres Gerücht besagt sogar, dass die Wii U Ausgaben des Hauseigenen Magazins Nintendo Power wieder anbieten möchte.

 

Bislang hat man sich zu den zahlreichen Gerüchten bezüglich der Wii U nach wie vor noch nicht geäußert, bei der kommenden E3 in Los Angeles wollen die Entwickler jedoch neue Fakten und das endgültige Design der kommenden High End-Konsole aus dem Hause Nintendo vorstellen.

Quelle: Forget the Box

Eure Meinung dazu?