Auf der Publisher-Website des Horror Survival-Ablegers AMY sind nicht nur drei neue Artworks und ein kurzes Video (zu dem Video) zu dem Titel erschienen, es wurde sogar nähere Details zu der Story enthüllt.

Das Spiel beginnt im Dezember 2034, einer Zeit in der die globale Erwärmung ihre ersten negativen Früchte trägt -Krankheiten und unnatürliche Katastrophen sind das Ergebnis. Die kleine amerikanische Stadt Silver City trifft es zudem am stärksten, da der Absturz eines kleinen Kometen noch für zusätzliches Chaos sorgt. Als die Protagonistin Lana ihr Bewusstsein wieder erlangt, wird sie Zeugin von gewalttätigen Überfällen, wütenden Personen, zerstörten Umgebungen und Tod. Die Welt, so wie sie es davor gekannt hat, existiert nicht mehr. Ein Großteil ihrer Bekannten scheinen von einem mysteriösen Virus infiziert worden zu sein, welcher sie zu einer wilden Horde werden lässt. Obwohl sie selbst schwer verletzt wird, weiß sie, dass sie diesem schrecklichen Albtraum entkommen muss und das obwohl sie ebenfalls infiziert wurde. In ihrer Begleitung befindet sich nämlich das kleine acht jährige Mädchen Amy, welches mit ihren übernatürlichen Kräften sowohl Lanas auch ihr eigenes Leben von Grund aus ändern wird. Infizierte Menschen, mutierte Kreaturen, Spezialeinheiten und selbst andere Überlebende – all diese werden Lana und Amy vertrauen und helfen müssen um dem Albtraum zu entkommen und zu überleben.

AMY wird in vier Tagen im PlayStation Network für 9,99€ und im Xbox Live-Store für 800 Microsoft Points erhältlich sein.

Quelle: Lexis Numérique

Eure Meinung dazu?