Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Resident Evil 3Doom EternalLuigi’s Mansion 3The Surge 2The Legend of Zelda: Link’s Awakening

Erste Details zur Dragon Quest X-Beta enthüllt

Wie bereits vor wenigen Tagen angekündigt (wir berichteten) kündigt Square Enix heute die ersten Details zur Beta des Online-Rollenspiels Dragon Quest X an. Die Endversion des Spiels wird auch für Wii U erscheinen, da dessen Release noch ein wenig weiter weg ist, ist die Beta aktuell nur für Nintendo Wii möglich.

Teilnehmen können nur Gamer, die in Japan leben, bei Square Enix angemeldet sind, eine Wii mit Internetzugang besitzen und den Entwicklern ständig über die Bugs und andere Fehler im Spiel berichten.

Hier ein Überblick über all die Details, die die Beta-Tester erwartet:

  • Man kann sich ab Mitte November bewerben
  • Die Tester erhalten eine Beta-Disk, eine Anleitung und eine Wii-USB-Memory Card
  • Es gibt auch ein Kit ohne USB-Karte
  • Die Größes der USB-Einheit beträgt 16GB
  • Es stehen fünf unterschiedliche Stämme zur Auswahl
  • Alle Stämme fangen bei der selben Ortschaft an zu spielen
  • Mit der Beta wird nur ein Teil der Story enthüllt und man kann nur einige der Bosse bekämpfen
  • Beta-Tester bekommen die endgültige Version des Spiels nicht kostenfrei – auch sie müssen sich das Spiel kaufen
  • Medieninhalte wie Bilder und Musik dürfen nicht im Internet verbreitet werden
  • Die erstellten Charaktere können nicht in die finale Version übernommen werden
  • Die Tester erhalten als Dank eine spezielle Drackey-Kappe als Bonus
  • Es gibt kein Zeitlimit für die Bewerbungen

Es gibt nach wie vor keine Details über die technischen Unterschiede zwischen der Nintendo Wii- und Wii U-Version des kommenden Online Rollenspiels. Auch zu einem potentiellen Releasedatum wurden noch keine Informationen veröffentlicht.

Quelle: Adriasang

Gingerninja


Gameboy, Apfelstrudel und ein Heineken - mehr braucht Leon aka Gingerninja gar nicht, um zufrieden zu sein. Wenn er nicht gerade im Labor an einem supergefährlichen Virus arbeitet, der Affen zu Poeten und Glühwürmchen in Partyneonlichter verwandelt, postet er die Nachrichten auf Joystick Junky und sorgt für Ruhe und Ordnung in der nerdigsten Ecke des Internets.

Eure Meinung dazu?