Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Super Mario PartyThe World Ends with You: Final RemixAssassin’s Creed OdysseyFar Cry 5Meisterdetektiv Pikachu
Super Mario Party
Follow Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Altersfreigabe: 6+
Release: 5. Oktober 2018

Super Mario Party

Site Score
7.5
Good: Komplett neue Spielmodi, Unterhaltsamer Einsatz der Joy Cons, Jazziger Soundtrack
Bad: An vielen Stellen sehr repetitiv, Online Multiplayer zahlungspflichtig
User Score
(0 votes)
Click to vote
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Nintendos Partyvögel geben sich erneut die Spiele-Fete

Mit einer neuen Konsole aus dem Hause Nintendo, dauert es nicht lange, bis sich die üblichen Spieleableger wie Mario Kart, ein eigenständiges 3D-Super Mario-Abenteuer oder Super Smash Bros. auf der Plattform wieder die Ehre geben. Mit Super Mario Party wagt der japanische Videospielentwickler diesmal eine kleine namenstechnische Änderung in der mittlerweile 10 Ableger starken Reihe, zumindest wenn man die Anzahl der zuvor unter dem Namen Mario Party erschienenen Hauptableger heranzieht. Nach etlichen bewertungstechnischen Tiefflügen gewährt sich die kunterbunte Rasselbande den Beititel “Super” auf der Hybridkonsole Nintendo Switch und versucht abermals mit innovativen Gameplay-Konzepten frischen Wind in die virtuelle Partybude zu bringen!

Alles neu – Neue Plattform, neuer Name, neue Spiele!

Mit einem Intro in denen die Super Mario-Charaktere die schauspielerische Glanzleistung der Teletubbies in den Schatten stellen, wird die Handlung der bevorstehenden Party an das intellektuelle Niveau der auf der Verpackung angebrachten Altersbegrenzung angepasst. Die Ikonen des Nintendo-Universums diskutieren in diesem abermals mit bekannt, charmanter Wortvielfalt, wer aus der Truppe denn diesmal der wahre Superstar sein darf und wie dieser genau ermittelt wird. Ohne mit Konfetti-Feuerwerken zu geizen, erfasst die bunte Truppe nonverbal einen Entschluss, ehe der Kameraschwenk zur Eröffnung des Super Mario Party-Parks eingeleitet wird. Doch dieses Mal wird alles anders, denn der Gewinner des neuwertigen Partytitels soll nicht durch das ledigliche Absolvieren eines Brettspiel-Get togethers eruiert werden. Nein, wer die meisten Juwelen hat, gibt im zeitpolitisch akkuraten Titel den Ton an! Deshalb gliedert sich das gesamte Spiel in fünf Bereiche, wobei das Abschließen sämtlicher Spielmodi, die über einzelne Stationen im Plaza Park besucht werden können, mit einem Juwel belohnt wird.

Gameplay

Dank den Joy Cons der Nintendo Switch ist Super Mario Party so vielseitig einsetzbar, wie noch kein Ableger der Reihe zuvor. Das wird gleich beim Starten der Software demonstriert, wo ausgewählt werden kann, ob man mit nur einer Switch oder zwei Konsolen spielen möchte (eine Download Play-Funktion, wie es früher bei Nintendo DS- oder Nintendo 3DS-Spielen der Fall war, gibt es hier nicht). Nachdem man die gewünschte Spielfigur und den Schwierigkeitsgrad gewählt hat, gelangt man zu dem Park, dem zentralen Spielhub von Super Mario Party.

Raft-Abenteuer

Egal ob man das Spiel alleine oder mit drei Freunden spielt, es befinden sich vier Teilnehmer im Boot – zwei links, zwei rechts. Gemeinsam paddelt man durch die Verzweigungen eines Gewässers mittels Ruderbewegungen der Joy Cons und bemüht sich dabei im Rahmen der vorgegebenen Zeit im Ziel zu landen. Gelegentlich tauchen Luftballons auf, die bei Berührung explodieren und Minispiele ans Tageslicht fördern. Je nach der Leistung des Teams erhält man zusätzliche Sekunden Zeit, um noch länger im Raft-Abenteuer zu verweilen. Zwischendurch wird man von Fischen, Felsen und Tintenfischen daran gehindert weiter voran zu schreiten oder jagt Noten hinterher, um weitere Minispiele freizuschalten. Am Ende eines Areals spaltet sich der Bach in zwei Richtungen, sodass dieser Modus neun unterschiedliche Endungen besitzt – also genug Gründe mehrmals vorbei zu schauen. Wer alleine spielt, hat zudem die Möglichkeit eine Paddel links und eine Paddel rechts zu verwenden, um noch mehr Kontrolle über das Boot (und die Minispiele zu haben). Mit mehr Spielern macht es natürlich auch mehr Spaß.

Mario Party

Die klassische, gewohnte Brettspielvariante ist in Super Mario Party selbstverständlich ebenfalls vertreten. Nach der Auswahl eines gewünschten Spielbretts würfelt man rundenbasiert mit seinem ausgewählten Charakter und zieht anschließend auf den einzelnen Feldern der Karten voran und sammelt Münzen. Hat jeder Spieler seinen Zug komplettiert, startet ein Minispiel, an dessen Ende der beste Spieler die meisten Münzen erhält und der schlechteste die wenigsten. Gelegentlich bietet sich einem die Möglichkeit bei Toadette Münzen gegen Sterne zu tauschen oder diese im Rahmen von kleinen Aktionen zu gewinnen. Der Gewinner des Spiels ist wer am Ende sämtlicher Spielrunden (10, 15 oder 20) die meisten Sterne besitzt. Nintendo greift dabei auf alte Spielmechaniken zurück (jeder Spielcharakter hat seinen eigenen Würfel) ergänzt diese allerdings mit verbündeten Charakteren. Im Laufe des Spieles ist es nämlich möglich Verbündete aufzusammeln, die den Spieler mit zusätzlichen Zügen und Würfeln bereichern. Die einzelnen Spielbretter sind fies und voller Überraschungen aber dennoch fair und sorgen dafür, dass man auch nach mehreren Spielstunden noch immer motiviert gegeneinander antritt.

Beat-Bühne

Der komplette Neuzugang gestaltet sich wie eine Mischung zwischen Wario Ware- und Rhythm Paradise-Ableger. Im Rahmen von zahlreichen Minispielen gilt es passend zum Rhythmus eingeblendete Bewegungen zu machen. Diese sind gut erklärt und meistens von komischen Settings geprägt. Mal muss man unter gestapelten Glaspyramiden rechtzeitig das Tischtuch wegziehen, ein anderes Mal sein Pferd im richtigen Takt antreiben. Der Spieler mit dem besten Taktgefühl erhält die meisten Punkte und gewinnt somit recht schnell die Sympathien des Leuchtstäbchen haltenden Publikums.

Das Spiel ist gefüllt mit lustigen Joy Con-Gestiken; Mal spießt man Früchte auf einem virtuellen Degen auf, dann wiederum gibt man seinen Team-Kollegen High Fives oder schüttelt den Taktstock passend zum eingespielten Rhythmus. Tutorials werden zu Beginn eines Minispiels oder einer Beat-Passage eingeblendet und bieten den Spielern die Möglichkeit die simple Steuerung vor dem Beginn des eigentlichen Minispiels auszuprobieren. Damit macht sich das Nintendo Switch-Spiel zu einem der vielseitigsten und einsteigerfreundlichsten Ableger seiner Art. Super Mario Party ist zudem das Spiel mit den bis dato meisten Spielcharakteren. 20 an der Zahl wobei Charaktere wie Pun Pun, Gumba und Monty der Maulwurf komplette Neuzugänge sind.

Fleißige Spieler schalten durch das oftmalige Spielen diverser Spielmodi nicht nur die heiß begehrten Juwelen sondern auch Party-Punkte frei. Diese dienen auf dem Toad-Tablet zum Freischalten von interessanten Informationen sowie Tipps und Tricks im Spiel. Zu den Collectables gehören auch spezielle Sticker, welche man durch amiibo-Figuren oder durch das Beantworten von spielspezifischen Fragen bei Birdo im Park erhalten kann. Diese 108 unterschiedlichen virtuellen Aufkleber können in bis zu 12 Dioramen eingesetzt und anschließend fotografiert werden. In Toads Freizeitraum, einem abgelegenen Teil auf der Spielkarte, gibt es noch die Möglichkeit kleine Spiele mit experimentellen Anwendungen der Konsole auszuprobieren. Diese lassen sich sowohl zu zweit als auch in der Gruppe, mit nur einer Nintendo Switch aber auch mit zwei Konsolen, bestreiten.

Multiplayer

Ganz geübte Super Mario Party-Haudegen können ihr Talent nicht nur in Mehrspieler-Partien auf der Couch, sondern auch im Rahmen des Online-Mariothons unter Beweis stellen. In diesem Spielmodus, welcher eine Nintendo Switch Online-Mitgliedschaft voraussetzt, kann man sich mit anderen Spielern aus der Welt messen und mit Höchstpunkte in den online Bestenlisten brüsten.

Grafik

Der Plaza Platz ist zwar sehr beschränkt, erfüllt aber seinen Zweck; sämtliche Menüpunkte einfach zusammen zu fassen. Super Mario Party erfreut dafür mit einer Handvoll verrückter Partyspiele, zwei gänzlich neuen Spielmodis und einigen Spielcharakteren. Das makellose Image der charmanten Nintendo-Charaktere wird allerdings leider durch die Tatsache getrübt, dass es an vielen Stellen sehr repetitiv ist. Es ist beispielsweise egal, welchen Weg man im Raft-Abenteuer einschlägt, man wird stets mit den gleichen Minispielen konfrontiert. Ebenso läuft die Beat-Bühne immer nach dem gleichen Schema ab. Zwar bietet sich die Möglichkeit eine Zugabe zu geben, der Ablauf (3-4 Übungen und anschließend Siegerehrung) erfolgt mit 1:1 den gleichen Animationen. Die Spielfiguren sind selbstverständlich mit dem typisch niedlichen Nintendo-Charme versehen worden, das war aber schon immer eine Stärke der sympathischen Gaming-Ikonen.

Die Karten des Mario Party-Spielmoduses sind sehr unterschiedlich aufgebaut und bieten, jede auf seine eigene Art, unterschiedliche Herausforderungen. In der Wummp-Domino-Ruine sorgen beispielsweise überraschend herum rollende Kugeln für ein sporadisches Durchmischen der Reihenfolge, sofern man zufällig auf ein Ereignisfeld tritt. Gleichzeitig zählt in König Bob-ombs Pulverfass Mine bei dem Erwischen des Ereignisfeldes ein Zähler hinunter, der einen bestimmten Kreis in die Luft jagt und somit von jedem anwesenden Spieler Münzen abknöpft. Situationen dieser Art sind manchmal unfair, sorgen aber dennoch, dass die Bedingungen für einen Sieg, in den Minispielen zu brillieren, nie ganz auf das Talent der Spieler getrimmt ist.

Sound

Ein jazziger Soundtrack belebt Super Mario Party von der ersten Minute an und gewährleistet, dass man sich von Beginn an wohlfühlt. Die Highlights der quirligen Töne stellen auf jeden Fall die Musikeinlagen der Beat-Bühne dar, in dem überarbeitete Versionen bekannter Soundtracks eingebunden wurden.

Abschließende Worte

Man merkt Super Mario Party an, dass es sehr stark versucht so viele unterschiedliche Spielmodi wie möglich zu besitzen, um mit Abwechslung und Vielfalt zu begeistern. Das ist auch gut so, allerdings bekommt man durch die Vielfalt fast schon einen Überfluss an eher durchschnittlichen Spielmodi geboten. Der Brettspiel-Teil des Nintendo Switch-Spiels mit den Minispielen ist nach wie vor die größte Stärke des Titels, die anderen Modi eher eine nette Ergänzung, die beim einmaligen Anspielen ganz lustig sind, aber nicht für oftmalige Einlagen gedacht sind. Für einige Spielabende wird Nintendos neuester Partykracher aber auf jeden Fall herhalten können!

– Neue Spielfiguren & neue Games

– Komplett neue Spielmodi

– Unterhaltsamer Einsatz der Joy Cons

– Jazziger Soundtrack

– An vielen Stellen sehr repetitiv

– Online Multiplayer zahlungspflichtig

– Plaza Platz ist sehr simpel aufgebaut

Geektor


"Meister der Grimassen", "vollkommen durchgeknallter Gamer" und ähnliche Namen wurden Geektor bereits zugesprochen. Aber wenn es jemanden gibt, mit dem man gerne objektiv über Videospiele und deren Entstehungsgeschichte diskutiert, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser vollkommen durchgeknallte Meister der Grimassen!
Super Mario Party – Fakten