Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! South Park: Die rektakuläre ZerreißprobeFire Emblem WarriorsWolfenstein 2: The New ColossusGran Turismo SportMittelerde: Schatten des Krieges
Wolfenstein 2: The New Colossus
Follow Publisher: Bethesda Softworks
Entwickler: MachineGames
Altersfreigabe: 18+
Release: 27. Oktober 2017

Wolfenstein 2: The New Colossus

Site Score
8.5
Good: Grafisch endlich auf Next Gen-Niveau, Sprachausgabe wieder sehr originell, Brutal und gnadenlos wie immer
Bad: Menü-Design etwas zu “modern”, Der Zensur erneut zum Opfer gefallen
User Score
(0 votes)
Click to vote
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Einatmen. 3 Jahre warten. Ausatmen.

Knapp drei Jahre hat es seit dem Release von Wolfenstein: The New Order gedauert, bis MachineGames endlich die Fortsetzung zu dem 2014 gewagten Reboot der Reihe veröffentlicht hat. Zuletzt auch noch für die letzte Konsolen-Generation erschienen, hatten die Entwickler diesmal die Gelegenheit sich gänzlich auf die Hardware-Power der aktuellen Plattformen zu konzentrieren. Somit erscheint Wolfenstein: The New Colossus mit besseren technischen Voraussetzungen und dem Vorhaben die Geschichte von B. J. Blazkowiczs Abenteuer fortzusetzen.

Ein neuer Nazi-Koloss am amerikanischen Horizont

Nach dem epischen Kampf gegen General Totenkopf endete die Odyssee, im alternativen Nachkriegsszenario mit den Nationalsozialisten als Gewinner des 2. Weltkriegs, ungewiss für den Amerikaner B. J. Blazkowicz. Aus allen Körperöffnungen blutend erteilte er den Widerstandskämpfer der Wiesenau-Rebellen seinen letzten Befehl; das Bombardement seines eigenen Standorts. Wolfenstein: The New Colossus setzt nahtlos an die letzten Geschehnisse an und versetzt den nicht tot zu kriegenden Hünen in einen fünf Monate dauernden Genesungsschlaf, um dessen tödliche Wunden halbwegs heilen zu lassen. Der Schönheitsschlaf an Bord des geheimen Nazi-U-Bootes Hammerfaust wird allerdings von einem von Oberstleutnant Engel angeführten Überraschungsangriff unterbrochen, in der Hoffnung den blonden Regime-Oppositionisten auszuschalten. Frisch zusammengetackert, mit den Gedärmen fast heraushängend und an einen Rollstuhl gebunden bläst dieser zum Angriff, denn verwundet und in die Enge getrieben wird aus einem Gejagten sehr schnell ein Jäger.

Sowohl Neueinsteiger als auch Anhänger des Polska-Rambos werden bereits in den ersten Spielminuten mit einer kurzen Video-Zusammenfassung der wichtigsten Filmsequenzen von Wolfenstein: The New Order empfangen, sodass es nicht zwanghaft notwendig ist den Vorgänger gespielt zu haben, um sich im neuen Ableger auszukennen. Nach einer kurzen Einleitung findet man sich gestärkt und mit der übrig gebliebenen Crew an Bord der Hammerfaust wieder und tüftelt an einem Anschluss zur amerikanischen Widerstandsbewegung gegen das Nazi-Regime. Das Abenteuer führt Blazkowicz nicht nur in das vom Atombombenangriff verstrahlte New York, sondern auch in die ländlichen Gefilde, wo gerade die Umvölkerung der Mitglieder des Klu-Klux-Clans seitens der Nazis voll im Gange ist. Wolfenstein: The New Colossus erweist sich nach dem Reboot-Erstling als ergreifende und blutrünstige Fortsetzung. Haarsträubende Konfrontationen mit psychopathischen Gefolgsleuten des Nazi-Regimes und die fanatische Anhänger des Klu-Klux-Clans sorgen dafür, dass der Aufenthalt in der motorisierten Welt im Stile der 50er Jahre zu einem spannenden avanciert.

Gameplay

Wolfenstein: The New Colossus nimmt viele der grandiosen Elemente aus dem direkten Vorgänger und spinnt die Erfolgsformel für die Fortsetzung weiter.

Blazkowicz bleibt erfahrungsgemäß nicht lange an den Rollstuhl gebunden und widmet sich nach wenigen Spielminuten wieder seiner Lieblingsbeschäftigung; dem Ausschalten von Nazis. Bekleidet und geschützt durch die Da‘at-Yichud-Rüstung hat er nun auch ein paar übermenschliche Kräfte, wodurch er beispielsweise Stampfattacken nach einem Sprung ausführen kann, die sein Bewegungssortiment etwas erweitern. Dadurch schwimmt, läuft und springt er natürlich auch wesentlich schneller und effizienter als im Vorgänger. Mit im Waffensortiment sind neben den bekannten Schießeisen auch stärkere Laserwaffen, die gesamte Einrichtungen pulverisieren und sogar Äxte mit deren Hilfe Gegner still und heimlich oder im Nahkampf blutig gemeuchelt werden können. Auch die Akimbo-Angriffe, mit deren Hilfe man jede Hand mit einer Schusswaffe ausstatten kann, sind wieder mit an Bord und sorgen mit der Möglichkeit nach einer Laufeinlage auf dem Boden zu rutschen für so manch überraschtem Gesicht unter den Nazis. Ruhiger agierende Spieler haben nach wie vor die Möglichkeit die Soldaten des Regimes in guter, alter Schleichmanier auszuschalten und in der Ego-Perspektive um die Ecken zu lehnen oder aus der Deckung zu schießen.

Als Neuerung erweist sich, dass Enigma-Codes nun nicht mehr in der Gegend herumliegen und aufgesammelt werden müssen, sondern nach dem Erledigen eines Kommandanten verfügbar werden, sofern man dessen leblosen Körper untersucht. Werden diese dechiffriert, werden nützliche Informationen über das Gebiet und spezielle Missionen freigeschalten. Auch die freispielbaren Perks feiern ihr Comeback in Wolfenstein: The New Colossus. Ganz abhängig vom Spielverhalten (heimlich, chaotisch oder taktisch) werden ganz spezielle Verbesserungen oder Erleichterungen freigeschaltet, wodurch der Spieler mehr Granaten oder Äxte tragen, schneller nachladen oder leiser schleichen kann. In den riesigen Räumlichkeiten der Hammerfaust, welche im neuen Ableger als Basis fungiert, gibt es nicht nur zahlreiche Charaktere mit denen man kommunizieren kann, es befindet sich wieder ein Minispiel im Stil der alten Wolfenstein-Ableger und sogar eine Schießanlage mit mehreren Parcours, welche gegen die Zeit gespielt werden können.

Grafik

Im Gegensatz zum Vorgänger merkt man Wolfenstein: The New Colossus eindeutig an, dass es sich hierbei um ein ausschließlich für Next Gen-Konsolen entwickeltes Spiel handelt. Das macht sich nicht nur bei der Größe der einzelnen Levels bemerkbar, sondern auch beispielsweise bei den Wassereffekten, die in Wolfenstein: The New Order einfach nur grauenhaft ausgesehen haben. Das Ausmaß an Details bezieht sich aber nicht nur auf die Innenräume des riesigen Uboots Hammerfaust, sondern auch auf die einzelnen Levels. Jedes Areal ist mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Requisiten bestückt worden, welche von der alternativen 1960er Welt erzählen.

Wenn man sich für die großen und weit verzweigten Levels im Vorgänger begeistern konnte, wird man auch in Wolfenstein: The New Colossus seine Freude haben. Somit bleibt es dem Spieler überlassen, ob man die Gegner bis an die Zähne bewaffnet und laut schreiend konfrontiert oder doch lieber die zurückhaltende Schleichmethode wählt, um seinen Gegnern aufzulauern. Im Vergleich zum Vorgänger wurde das Menüdesign dabei wesentlich simpler gewählt, sodass die Icons nun in einem etwas modernen Licht erstrahlen.

Kaum verändert hat sich das Ausmaß an Gewalt in dem Spiel. Nach wie vor ermordet B. J. Blazkowiczs ungehemmt die Reihen der Nazis und spart dabei nicht mit dem Einsatz der unterschiedlichsten Tötungsinstrumente. Auffallend ist immer noch, dass die im deutschsprachigen Raum verbotenen Hakenkreuze, Stahlkreuze und andere Insignien durch alternative Symbole ersetzt wurden. Das ist nicht ganz so störend, fällt aber natürlich jedes Mal auf’s Neue auf.

Sound

Hand in Hand mit den “alternativen NS-Symbolen” wurde bei dem Spiel, wie dies auch beim Vorgänger der Fall war, die gesamte englische Sprachausgabe gekürzt. Kein sonderlich großer Grund zum Verdruss, denn die deutsche Synchronstimmen zeigen sich abermals von ihrer besten Seite. So lauscht man wieder den interessanten Gesprächen der Hammerfaust-Bewohner oder kommt in den Genuss der Bevölkerung von New Orleans, wie sie mit Gefolgsleuten des Regimes kommunizieren.

Die blutige Metzelorgie wird laufend von rockiger Metalmusik und stimmigen Beats untermalt. Für schräge Unterhaltung sorgen die quer über das gesamte Spiel verstreuten Schallplatten der fiktiven deutschen Nachkriegsband “Die Käfer”, welche mit sehr eindeutigen Liedern über die Amerikaner und den Rest der nicht-deutschen Welt ablästern.

Abschließende Worte

Wolfenstein: The New Colossus nimmt viele der grandiosen Elemente aus dem direkten Vorgänger und spinnt die Erfolgsformel für die Fortsetzung weiter. Das Ergebnis ist ein weiteres spannendes Abenteuer in dem die skurrilen Charaktere der alternativen Nachkriegszeit dem blonden Hünen B. J. Blazkowiczs das Leben zur Hölle machen. Gameplaytechnisch wurde nur wenig verändert, was das Spiel aber keineswegs schlechter macht, da neben den bewährten Waffen und Fähigkeiten aus dem Vorgänger auch neue Werkzeuge ihre Premiere feiern. Optisch und soundtechnisch endlich auf den aktuellen Stand der Technik angehoben, kann der neueste Ableger von MachineGames durchwegs begeistern, auch wenn in der deutschsprachigen Version wieder ein Großteil des Spiels der Zensur zum Opfer gefallen ist.

– Erneut schaurig-skurille Charaktere

– Grafisch endlich auf Next Gen-Niveau

– Sprachausgabe wieder sehr originell

– Brutal und gnadenlos wie immer

– “Die Käfer” mit neuen Songs

– Menü-Design etwas zu “modern”

– Der Zensur erneut zum Opfer gefallen

Geektor


"Meister der Grimassen", "vollkommen durchgeknallter Gamer" und ähnliche Namen wurden Geektor bereits zugesprochen. Aber wenn es jemanden gibt, mit dem man gerne objektiv über Videospiele und deren Entstehungsgeschichte diskutiert, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser vollkommen durchgeknallte Meister der Grimassen!

Eure Meinung dazu?

Details zum Wolfenstein 2-Season Pass vorgestellt

Details zum Wolfenstein 2-Season Pass vorgestellt

MachineGames veröffentlicht mit Bethesda Softwork ein Bild mit den demnächst erscheinenden Inhalten des Season Passes für Wolfenstein II: The New Colossus. In diesem werden die Namen der einzelnen DLC... Read More »

Launchtrailer zu Wolfenstein II: The New Colossus enthüllt

Launchtrailer zu Wolfenstein II: The New Colossus enthüllt

Nach einem hervorragenden Abenteuer melden sich die Freiheitskämpfer Amerikas zurück, um dem Regime die Stirn zu bieten. Einige der besten Szenen werden dabei im offiziellen Launchtrailer zu Wolfenste... Read More »

Wolfenstein 2: The New Colossus – Fakten