Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Ever OasisWipEout Omega CollectionInjustice 2The SurgeFire Emblem Echoes: Shadows of Valentia
The Disney Afternoon Collection
Follow Entwickler: Capcom/ Digital Eclipse
Publisher: Capcom
Altersfreigabe: -
Release: 18. April 2017

The Disney Afternoon Collection

Site Score
7.5
Good: Separater Soundtrack-Player, 5 Klassiker in einem Bundle, ingame-Bedienungsanleitungen
Bad: Gelegentlich einzelne Slowdowns
User Score
(0 votes)
Click to vote
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Die Kindheitshelden sind wieder da!

Knapp 25 Jahre ist es her, dass Disney uns den Nachmittag vor dem Fernseher mit spannenden Geschichten von tierischen Abenteurern versüßt hat. Die parallel dazu veröffentlichten Videospiel-Adaptierungen sind natürlich immer gut in Erinnerung geblieben, sodass es kein Wunder war, dass der vermutlich beliebteste Ableger DuckTales in komplett überarbeiteter Form erstmals auf der letzten Konsolengeneration neu veröffentlicht wurde. Nun feiern die fünf bekanntesten Klassiker ein Comeback in ihrer ursprünglichen Pracht auf den aktuellen Konsolen und versuchen die Unterhaltung der klassischen Nachmittags-Sendungen auf die heimischen Fernseher zurück zu holen.

Fünf Geschichten in einem Spiel vereint!

Mit der The Disney Afternoon Collection gesellen sich gleich fünf unvergessliche Spiele in die Sammlung der Gamer; DuckTales, Chip’n Dale Rescue Rangers, Talespin, Darkwing Duck, DuckTales 2 und Chip’n Dale Rescue Rangers 2. Capcom hat diese dabei nicht nur lediglich 1:1 in einen schlichten Spieleordner gepackt, sondern mit zahlreichen neuen Features ausgestattet. Auch wenn die einzelnen Klassiker vom Grundprinzip her alle gleich geblieben sind, erleichtert die Rewind-Funktion in jedem Spiel das Bewältigen jedes einzelnen Gegners ohne sich allzu viele Gedanken über die Gesundheit der Spielfiguren machen zu müssen (es gibt dabei Trophäen für das Absolvieren der einzelnen Spiele, ohne von der Rewind-Funktion Verwendung zu machen). Mit an Board ist auch ein ingame-Menü über welches Bedienungsanleitungen begutachtet, die gesamte Tastenbelegung angepasst und Spielstände sowohl gespeichert als auch geladen werden können.

Da jedes einzelne Spiel auf seine eigene Art und Weise unikat ist, bedarf es einer kleinen Beschreibung jedes einzelnen Titels;

Ducktales

Dagobert Duck, die reichste Ente der Welt, macht sich trotz seiner nicht enden wollender Reichtümer auf die Abenteuerreise, um noch mehr Schätze zu finden und sein Eigen zu nennen. Bewaffnet mit einem Gehstock, mit dessen Hilfe der knausrige Milliardär herumspringen und Gegner ausschalten kann, besiegt er bekannte Bösewichte wie Gundel Gaukley und exotische Neuzugänge. Am Ende jedes Levels werden die angehäuften Schätze zusammengezählt und zu Dagoberts Vermögen hinzugefügt. Ziel ist es, wie man es bereits aus den Comics und der Zeichentrickserie kennt, den Geldspeicher noch voller zu machen, damit man wieder in den angehäuften Münzen herumschwirren kann.

Chip’n Dale Rescue Rangers

Al Katzone sorgt in der Stadt erneut für Unruhen, sodass Chip und Chap und die restlichen Ritter des Rechts wieder ihrer Pflicht nachgehen und Ganoven und Schurken jagen müssen. Dabei sammeln Sie Eicheln und Blumen auf, währenddem sie Gegner mit Kisten bewerfen, um diese gekonnt auszuschalten. Wird es dem Duo zu brenzlig, kann es sich auf Knopfdruck in den Kisten verstecken und somit Schäden zu vermeiden.

Talespin

Der tierische Charakter Baloo aus dem Dschugelbuch-Universum findet in diesem Abenteuer seinen Platz als Kapitän auf einem Flugzeug und in den Herzen der Gamer. In waghalsigen Passagen manövriert man den Flieger des blauen Bären durch acht Levels und sammelt Schätze und gestohlene Fracht auf und schießt dabei auf alles was sich bewegt. Via Knopfdruck fliegt der geübte Pilot auch mal kopfüber und attackiert somit Ziele wahlweise vor und hinter sich.

Darkwing Duck

Der maskierte Rächer geht kein Risiko ein sich den Ganoven der Verbrecherwelt zu stellen. Mission für Mission folgt er den Hilferufen der Bedrängten und räkelt sich von Balkenrändern und Laternenpfählen zu den Spitzen der höchsten Wolkenkratzer, um dort die abgefahrensten Übeltäter zu konfrontieren. Bewaffnet mit einer Pistole und seinem Projektile abwehrenden Umhang absolviert man Mission für Mission und sorgt im Rahmen des Abenteuers dank einer Vielzahl unterschiedlicher Gegner für gehörige Abwechslung.

Ducktales 2

Nach dem überaus erfolgreichen ersten Ableger war es kein Wunder, dass Dagobert Duck ein zweiter Videospiel-Auftritt spendiert wurde. In diesem begibt sich Dagobert Duck erneut auf die Suche nach Reichtümern über dem gesamten Globus und untersucht dabei Gebiete wie Schottland, die Niagara-Wasserfälle oder das Bermuda Dreieck. Die Grundmechanik des Spiels wurde dabei größtenteils beibehalten, wenn auch manche Endbosse sich nun nicht mehr durch einen einfachen Sprung auf den Kopf besiegen lassen. Dagobert macht darüber hinaus auch mehr Verwendung von ausgefalleneren Ausrüstungsgegenständen, die ihm sein wissenschaftlicher Unterstützer Daniel Düsentrieb zur Verfügung stellt, sofern diesem genügend Geld in die Tasche gesteckt wird.

Chip’n Dale Rescue Rangers 2

Auch Chip und Chap dürfen sich nach dem erfolgreichen ersten Ableger über eine Fortsetzung freien. Al Katzone ist aus dem Gefängnis entkommen, wobei gleichzeitig eine wertvolle Urne des Pharaos aus dem Museum entwendet wurde. Die Ritter des Rechts machen sich nach dieser grauenhaften Nachrichten auf den Weg dem Ganoven ein weiteres Mal das Handwerk zu legen. Auch in dieser Fortsetzung ist die Kernspielmechanik gleich geblieben, wobei Gegner nun vereinzelte Tricks auf Lager haben und sich selbst in Kisten verstecken oder geworfene Projektile retournieren können.

Multiplayer

Es ist ausgesprochen erfreulich, dass die beiden Ableger von Chip’n Dale Rescue Rangers einen Mehrspielermodus für bis zu zwei Spieler besitzen, welcher den Eichel-Sammelspaß und das Besiegen der Gegner noch verrückter gestaltet.

Jedes der fünf Spiele besitzt einen Time Attack- und Boss Rush-Modus, in dem man entweder die einzelnen Levels oder nur die Endbosse des Spiels unter Zeitdruck erledigen muss. Die Geschehnisse werden laufend aufgezeichnet und können sogar von anderen Spielern mitverfolgt werden. Über Bestenlisten ist es zudem möglich die Bestzeit mit Gamern in der Freundesliste und  verteilt über die gesamte Welt zu vergleichen.

Gemütliche Zocker können sich im Videomodus aber auch die Speedruns der besten Gamer ansehen, um so einen gründlichen Eindruck zur The Disney Afternoon Collection zu erhalten und eventuell zu erfahren wie man knifflige Passagen am besten bewältigt.

Grafik

Capcom hat den klassischen Grafikstil der Originaltitel beibehalten und lässt die fünf Titel im gewohnten Licht erstrahlen. Zwar sieht man hier und da an einigen Stellen ein leichtes Flimmern (ist in DuckTales am häufigsten vorgekommen), dafür kann man zumindest alle Spiele im gewohnten 4:3- oder im angepassten und gestretchten 16:9-Format bewundern. Abseits dessen befindet sich permanent ein stilisierter Rahmen um den Spielescreen, um dem die zwei Buttons Rewind (zum Rückspulen der Spielinhalte) und Pause (zum Öffnen des internen Menüs) angebracht wurden.

Fans der Animationsfilme und Videospiele werden über die Menüoption Galerie erfreut sein, in der bisher unveröffentlichte Konzeptzeichnungen und Artworks mit Erklärungen zu sehen sind. Darunter befinden sich auch Packshots anderer Länder und Poster, welche die Disney-Helden noch imposanter und weitreichender wirken lassen.

Sound

Ebenso wie bei der Grafik hat Capcom auch beim Sound alles beim Alten gelassen. Zumindest in den einzelnen Spielen, denn in den Menüs der jeweiligen Abenteuer sind verbesserte Alternativ-Versionen der bekannten Melodien zu hören.

Wem das nicht genügt, der kann sich sämtliche Originalsoundtracks in einer separaten Auflistung anhören und in Erinnerungen schwelgen (oder diese aufnehmen und auf den Computer überspielen, um sich einen Klingelton für das Smartphone zu basteln).

Abschließende Worte

Was für Capcom eine einfache Portierung gewesen sein dürfte, ist für Gamer ein erfreulicher Schwenk in vergangene Zeiten, in denen 8 Bit-Grafik und simple Melodien den Videospielmarkt regierten. Die Anpassung der fünf Klassiker an die Next Gen-Konsolen inklusive sämtlicher Soundtracks und Artworks, ist eine willkommene Sammlung, welche man als Gamer und Nostalgiker nur allzu gerne noch einmal erlebt. Mit der Funktion sämtliche Spielinhalte beliebig oft zurückspulen zu können, vermeidet man zudem dass einem die kniffligen Stellen im Spiel den Spaß rauben und Frustmomente somit ausbleiben.

– Separater Soundtrack-Player

– 5 Klassiker in einem Bundle

– Spielgeschehen jederzeit zurückspulbar

– ingame-Bedienungsanleitungen

– Artwork- & Konzeptzeichnung-Galerien

– Boss- und Speed Run-Modus

– Speed Runs ingame verfolgbar

– Gelegentlich einzelne Slowdowns

Profilbild von Geektor
Geektor


"Meister der Grimassen", "vollkommen durchgeknallter Gamer" und ähnliche Namen wurden Geektor bereits zugesprochen. Aber wenn es jemanden gibt, mit dem man gerne objektiv über Videospiele und deren Entstehungsgeschichte diskutiert, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser vollkommen durchgeknallte Meister der Grimassen!

Eure Meinung dazu?

The Disney Afternoon Collection – Fakten