Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Meisterdetektiv PikachuMossMetal Gear SurviveMonster Hunter WorldThe Inpatient
Poochy & Yoshi’s Woolly World
Follow Publisher: Nintendo
Entwickler: Nintendo
Altersfreigabe: 0+
Release: 3. Februar 2017

Poochy & Yoshi’s Woolly World

Site Score
7.5
Good: Neue Poochy-Levels, Eigene Woll-Yoshis basteln, Großräumiger Amiibo-Support
Bad: Für Wii U-Besitzer lohnt sich kein Neukauf, Kein Multiplayer-Modus mehr
User Score
(0 votes)
Click to vote
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Na dann ‘Wolle’n wir mal wieder!

Bei Poochy & Yoshi’s Woolly World handelt es sich um eine Portierung des fast gleichnamigen Wii U-Titels Yoshi’s Woolly World für Nintendo 3DS, welches nun mit einigen Neuerungen auf den portablen Spielemarkt gebracht wird und somit eine noch größere Käuferschicht ansprechen soll. Wir empfehlen jeden interessierten Leser vorab einen Blick in unser Wii U-Review zu werfen, welches einen guten Ersteindruck des Titels vermittelt. Dieses Review hingegen wird die Änderungen der Nintendo 3DS-Version genauer unter die Lupe nehmen und Besitzern der Wii U-Version die neuen Änderungen aufzeigen.

Produkt-Relaunch wie bei einem Waschmittel für Wolle

In erster Linie ist zu erwähnen, dass Poochy & Yoshi’s Woolly World storymäßig traurigerweise nichts signifikant Erwähnenswertes zu dem Spiel hinzufügt, was man nicht schon bereits in der Wii U-Version erlebt hat. Natürlich gibt es neue Inhalte in der portablen Version, aber leider auch einige Änderungen, die man als negativ betrachten kann. Die größte Neuerung zum Originalspiel stellt der namensgebende Hund Poochy selbst dar, welcher nun den Yoshis bei ihren Abenteuern durch die bereits sechs bekannten Welten in dreifach aufgeteilter Form zur Seite steht und unserem grünen Knäuel-Dino auf Geheimnisse hinweist, Gegner fernhält oder auch als sein Spuckobjekt herhalten muss, weshalb es niemals Mangel an Munition gibt. Es handelt sich bei diesen Verbesserungen um einen separaten Spiele-Modus namens “Mellow Mode”, welchen man parallel neben den Original Einstellungen und Schwierigkeitsgraden spielen kann und der mehr für Anfänger oder kleine Kinder gedacht ist.

Aber damit ist es noch nicht genug: Poochy selbst hat ebenfalls eine Rolle in seinen eigenen spielbaren Levels zu tragen, in denen er in bester Super Mario Run-Manier entlang automatisch ablaufenden Sammelparkours sprintet und der Spieler dabei Kristalle einsammelt. Diese Levels sind recht schnell gemeistert und tragen nichts zum eigentlichen Hauptspiel bei, was sehr schade ist. An dieser Stelle wäre aber der Amiibo-Support erwähnt, welcher sich (wie in der Wii U-Version) abermals sehen lassen kann. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei dem neu erwerblichen Poochy-Amiibo, welcher den Time Attack für seine eigenen Levels freischaltet.

Traurigerweise fällt der Zwei-Spieler Modus in der Nintendo 3DS-Version komplett weg. Dies ist eigentlich unverständlich, weil der Co-Op Modus nicht nur der spaßigste, sondern auch der verrückteste Motivationsfaktor des Wii U-Titels war. In diesem konnten zwei Yoshis wie verrückte Hühner quer über das Spielfeld springen, sich gegenseitig blockieren und für ultimatives Spaßchaos sorgen. Als eine Wiedergutmachung haben die Entwickler dafür einen eigenen Yoshi-Bastelmodus eingebaut, indem man sich seinen eigenen spielbaren Woll-Yoshi mittels quer über das Spiel verstreute Muster zusammenflicken kann. Ebenfalls nett anzusehen sind die 31 Mini Stop-Motion Episoden im Yoshi Theater, die mit recht viel Liebe gestaltet wurden und kleine Geschichten rund um Yoshi und Poochy erzählen. Täglich werden neue Episoden automatisch freigeschalten.

Grafik

Die Portierung des Spiels von der Wii U zum Nintendo 3DS kommt selbstverständlich mit einigen Defiziten daher. Die Grafiken wirken weniger gestochen scharf (stellenweise fast schon matschig), dafür läuft das eigentliche Spielerlebnis zumindest sehr flüssig ab.

Trotz kleinem Bildschirm lässt sich alles wunderbar auf dem kleinen Screen erkennen. Das zu der portablen Konsole gehörende 3D-Feature kann sich sehen lassen und ist den Entwicklern durchaus gelungen.

Sound

Wie auch bei der Wii U-Version besitzt Poochy & Yoshi’s Woolly World passende aber dennoch nicht so ganz erinnerungswürdige Tracks. Somit hört man die Musik zwar gerne, zu einem richtigen Ohrwurm, wie es bei den Vorgängern der Fall war, entwickelt sich allerdings keiner der Sounds.

Abschließende Worte

Nachdem Nintendo bereits eine abgespeckte Wii U-Version von Super Mario Maker für den Nintendo 3DS auf den Markt brachte, wird dieser Trend mit Poochy & Yoshi’s Woolly World fortgesetzt. Im Prinzip brauchen Besitzer der Wii U-Version diesen Port nicht wirklich, denn die neuen Poochy-Levels inklusive der Poochy-Spielerhilfen sind kein wirklicher Kaufgrund für die portable Version. Wer das Spiel nicht unbedingt in 3D spielen möchte oder eben Nintendos Handheld nicht besitzt, der ist mit Yoshi’s Woolly World für die Nintendo Wii U eindeutig besser beraten. Bei unserer Bewertung ist zu beachten, dass wir beim Gameplay aufgrund seines neuen und vereinfachten Schwierigkeitsgrades bewerten und nicht anhand des Original Modus, welcher separat anwählbar ist und eine ähnlich hohe Punktezahl zwischen 8,0-9,0 bekommen würde und einzig allein durch den fehlenden Multiplayer-Modus getrübt wird.

Yoshi-Spiele leben davon, dass man ein gewisses Gefühl für das Management für seine Wurfeier entwickelt und von alleine jede Ecke der Stage durchsucht. Nimmt man dieses Element weg, dann macht das Spiel nur mehr halb so viel Spaß. Dies dürfte vielleicht für absolute Anfänger oder wirklich unbegabte Spieler eine sinnvolle Erneuerung sein, aber als langjähriger Yoshi-Spieler sind diese Änderungen des ohnehin schon zu einfachen Spieles absolut Spielspaß-tötend. Grafisch und musikalisch kann Poochy & Yoshi’s Woolly World – für ein Nintendo 3DS-Spiel – durchaus überzeugen, dennoch bringt dieser Port keinen besonderen Kaufgrund für jene Spieler, die bereits die WiiU-Version haben.

– Exzellentes Originalspiel als portabler Titel…

– Grafisch gelungener Port samt 3D-Effekt…

– Neue Poochy-Levels…

– Eigene Woll-Yoshis basteln

– Großräumiger Amiibo-Support

– … Dank des neuen Modus viel zu einfach

– … sieht auf Wii U dennoch besser aus!

– …die schnell durchgespielt sind.

– Für Wii U-Besitzer lohnt sich kein Neukauf

– Kein Multiplayer-Modus mehr

Miles


Miles ist ein Oldschool Gamer Extraordinaire, Liebhaber & Sammler von Videogame Soundtracks und neuerdings auch Stammkunde bei diversen offiziellen und inoffiziellen Gaming Clothing Stores. Wenn er nicht gerade Sklave seines eigenen Konsumwahnes ist, spielt er mit Freunden auf Nintendo & Sony Konsolen/Handhelds aktuelle Spiele und Klassiker.

Eure Meinung dazu?

Frischer Trailer zu Poochy & Yoshi’s Woolly World

Frischer Trailer zu Poochy & Yoshi’s Woolly World

Nintendo veröffentlicht einen weiteren Gameplaytrailer zu Poochy & Yoshi’s Woolly World in dem zahlreiche Einblicke in den portablen Ableger des ehemals Wii U-exklusiven Plattformers gewährt werde... Read More »

Feature-Trailer zu Poochy & Yoshi’s Woolly World

Feature-Trailer zu Poochy & Yoshi’s Woolly World

Nintendo veröffentlicht ein kurzes Video zu Poochy & Yoshi’s Woolly World, in dem die Features des portablen Ablegers genauer hervorgehoben werden. Unter anderem werden die Unterschiede zu d... Read More »

Poochy & Yoshi’s Woolly World – Fakten