Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Meisterdetektiv PikachuMossMetal Gear SurviveMonster Hunter WorldThe Inpatient
Assassin’s Creed: Syndicate – Hands On
Follow Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft
Altersfreigabe: 16+
Release: 23. Oktober 2015

Assassin’s Creed: Syndicate – Hands On

Site Score
6.0
Good: Kutschenfahren, Black-Box-Missionen, Ein weiblicher Assassine
Bad: Altbekannte, störrische Steuerung, Auf Multiplayer wird komplett verzichtet
User Score
(0 votes)
Click to vote
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Back to the roots. Noch immer. Schon wieder.

Mit dem bereits neunten Ableger der Reihe, versucht Ubisoft nun das Fauxpas der letzten Titel schnell wieder in Vergessenheit zu bringen und auch die Verkaufszahlen endlich wieder in die Höhe zu treiben. Um herauszufinden, ob ihnen mit diesem Teil des inzwischen in Serienproduktion geratenen Assassinenspiels die Wende gelingen wird, haben wir uns auf der GamesCom das Demo-Level von Assassin’s Creed: Syndicate mal etwas genauer angesehen.

Alte Konzepte in neuem Mantel

Das neue Setting klingt schon einmal spannend: Viktorianisches London während der industriellen Revolution. Selbst die Klagen der Gamer, es wäre endlich Zeit einen spielbaren weiblichen Charakter in das Spiel zu implementieren, wurden (zumindest in etwa 25% der Story) erhört. Im Demo-Level spielen wir mit Evie, der Zwillingsschwester des Protagonisten, die auch ein paar neue Tricks auf Lager hat.

Sie und ihr Bruder Jacob Frye stammen aus dem armen Teil der Bevölkerung und verwickeln sich im Verlauf der Geschichte in die Revolution, hinter der, wie zu erwarten, in Wahrheit der Krieg zwischen Templer und Assassinen um die begehrten Artefakte tobt. Viel mehr wollen die Entwickler von der Geschichte noch nicht preisgeben – bisher klingt es aber leider nur nach dem gleichen Spielkonzept mit neuer Optik.

Gameplay

Vor allem an altbekannten Problemen, wie der Steuerung, oder dem inzwischen ausgelutschten Kampfsystem wurde scheinbar kaum etwas verbessert.

In der Demo fällt uns sofort auf: an der Steuerung wurde kaum etwas verbessert. Scheinbar eigenwillig klettert und springt der junge Assassine die Wände hoch und runter; Probleme, die bereits aus anderen Teilen nur zu gut bekannt sind. Hat man sich wieder an die störrische Steuerung gewöhnt, geht es endlich daran die neuen Features auszuprobieren. Sowohl Jacob als auch Evie, zwischen denen außerhalb der Missionen beliebig hin- und hergewechselt werden kann, besitzen jeweils individuelle Fähigkeiten. Während Jacob schnell die Fäuste fliegen lässt und für offene Konfrontationen besser gerüstet ist, übernimmt Evie den leiseren Part als Meisterin des Schleichens. Dazu kann sie, mit dem sogenannten Chameleon Skill, bei Stillstand jederzeit mit ihrer Umwelt verschmelzen und sozusagen unsichtbar werden. Vorausgesetzt die Gegner haben sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht entdeckt.  Ein weiteres, hilfreiches Gadget stellt der Seilwerfer dar, mit dem die hohen Mauerkanten, ähnlich wie bisher mit den Seilaufzügen, nun schnell und einfach erreicht werden können.

Um im Demo-Level an unser Ziel Lucy Thorne im Tower of London zu gelangen, bietet das Spiel, im Rahmen einer sogenannten Black-Box-Mission, drei verschiedene Alternativen an. Durch die unterschiedlichen Möglichkeiten die Missionen zu lösen, soll mehr Dynamik in das Gameplay gebracht werden. In diesem Fall konnte man entweder den Schlüssel vom Hauptmann der Wache stehlen; den Constable befreien, dessen Wachen dem Spieler  anschließend den Weg frei machten oder einer befreundeten Wache helfen, damit diese Evie in das Gebäude bringt. Die Alternativen werden auf der Karte mit unterschiedlichen Symbolen angezeigt. Scheitert man an einer Variante, kann man einfach eine andere ausprobieren.

Am Kampfsystem hat sich kaum etwas geändert. Die Prinzipien vom Angreifen, Blocken, Verteidigung Durchbrechen und Menschen als Schutzschilder zu nehmen sind gleich geblieben. Um die Taktik zu verfeinern kann in der Eagle Vision die Stärke der Gegner, anhand roter Quadrate mit einer Ziffer über ihrem Kopf, ausgemacht werden. Angepasst an die industrielle Revolution gibt es unter den Bomben nun die sogenannte Galvanibombe, welche mittels Elektroschlag mehrere Wachen gleichzeitig ausschalten kann. Ansonsten werden die Gegenspieler mit versteckten Klingen, Schwertern, Pistolen, Bomben und Giftpfeilen, wie gehabt, auf unterschiedlichste Weise zur Strecke gebracht.

Multiplayer

Auf einen Multiplayer, kompetitiv wie kooperativ, wurde bei diesem Ableger verzichtet. Den Entwicklern zufolge, soll der Fokus wieder mehr auf das Spielerlebnis des Singleplayers gelegt werden.

Grafik

Ganz und gar nach Assassin’s Creed-Manier wurde die wundervolle, viktorianische Atmosphäre im Baustil der Hauptstadt Großbritanniens eingefangen. Die Karte Londons soll erneut um 33% größer als Paris aus Assassin’s Creed: Unity sein und sich in sieben Areale mit eigenen, architektonischen Charakteristiken unterteilen. Dazu zählen: City of London, Westminster, Whitechapel, The Strand, Buckingham, Southwark und Lambeth. Die Straßen sind wesentlich breiter als in den Vorgängern, es wird mehr Durchgänge in den Häusern geben und die Gebäude selbst werden ebenfalls höher sein.

Berühmte Plätze wie der Tower of London, Westminster Abbey oder Buckingham Palace bilden die Highlights auf einer Touristentour. Abgerundet wird das Bild der industriellen Revolution mit dunklem Rauch, Kutschen (die auch selbst gefahren werden können), Dampflokomotiven sowie Dampfschiffen.

Sound

Auch bei den Klängen setzt Assassin’s Creed: Syndicate auf Recycling. Actionreiche Szenen werden mit bekannt dramatisch, heroischer Musik untermalt. Dabei ergänzen die dunklen Töne den Stil des finsteren und schmutzigen Zeitalters, in dem wir uns befinden. In Kämpfen oder bei sonstigen Aktionen setzt Ubisoft aber weiterhin auf die prägnante Assassins Creed-Soundeffekt-Palette.

Abschließende Worte

Gleiches Prinzip, neue Optik. Wirklich große Erneuerungen lassen sich in der Demo nicht ausmachen. Die neuen Features spielen sich zwar ganz nett, können das Spiel aber kaum revolutionieren. Vor allem an altbekannten Problemen, wie der Steuerung, oder dem inzwischen ausgelutschten Kampfsystem wurde scheinbar kaum etwas verbessert. Auf eine solide Geschichte außerhalb des Animus wird vermutlich weiterhin verzichtet und jegliche Elemente des Multiplayers wurden ebenfalls aus dem Konzept gestrichen. Inwiefern sich Ubisoft damit wieder einen Aufschwung erhofft, ist nicht ersichtlich. Alteingesessene Assassins Creed-Fans sowie die Neugierde auf das viktorianische Zeitalter, werden dem Spiel aber vielleicht eine Chance geben.

– Interessantes & spannendes Setting

– Kutschenfahren

– Black-Box-Missionen

– Spielbare, weibliche Assassine

– Kaum Neuerungen am Spielkonzept,..

– …oder dem Kampfsystem

– Altbekannte, störrische Steuerung

– Evie nur zum gelegentlich spielbar

– Vermutlich kein Plot außerhalb des Animus

– Auf Multiplayer wird komplett verzichtet

– AC-Recycling mit mit neuer Optik

theG33kGirl


Eure Meinung dazu?

Launchtrailer zu Assassin’s Creed Syndicate-DLC erschienen

Launchtrailer zu Assassin’s Creed Syndicate-DLC erschienen

Ubisoft veröffentlicht den offiziellen Launchtrailer zu dem herunterladbaren Inhalt von Assassin’s Creed Syndicate, der den Titel „Der letzte Maharaja“ trägt und den Spieler zehn weitere M... Read More »

Assassin’s Creed Syndicate-DLC bekommt Releasedatum

Assassin’s Creed Syndicate-DLC bekommt Releasedatum

Ubisoft veröffentlicht den ersten Trailer zu dem herunterladbaren Inhalte des Actiontitels Assassin’s Creed Syndicate, welcher den Titel Jack the Ripper-Story trägt und die Geschichte des verrückten P... Read More »

Frische TV-Werbung zu Assassin’s Creed Syndicate enthüllt

Frische TV-Werbung zu Assassin’s Creed Syndicate enthüllt

Mit einem etwas verstörenden Trailer dafür aber guter Musik und zahlreichen Ausschnitten aus den wesentlichen Bestandteilen des Gameplays lockt Ubisoft in der neuesten Fernsehwerbung von Assassin’s Cr... Read More »

Bundle und Exklusivitäten zu Assassin’s Creed Syndicate enthüllt

Bundle und Exklusivitäten zu Assassin’s Creed Syndicate enthüllt

Mit dem neuesten Ableger der Assassin’s Creed-Reihe veröffentlicht Ubisoft in Zusammenarbeit mit Sony ein exklusives PlayStation 4-Bundle, welches neben der Konsole und Assassin’s Creed Syndicat... Read More »

London in Assassin’s Creed: Syndicate vorgestellt

London in Assassin’s Creed: Syndicate vorgestellt

Paris und Rom konnten beweisen; große Städte bieten irrsinnig viel Raum zur Erkundung! Um einige der Highlights der britischen Hauptstadt zu präsentieren, zeigt Ubisoft vereinzelte Schauplätze aus Ass... Read More »

Trailer zu Darwin & Dickens in Assassin’s Creed Syndicate

Trailer zu Darwin & Dickens in Assassin’s Creed Syndicate

Charles Darwin und Charles Dickens, ihres Zeichens große Persönlichkeiten in der Geschichte der Menschheit, bilden auch in Assassin’s Creed Syndicate eine tragende Rolle. Ubisoft bietet in diesem kurz... Read More »

Erstmals Gameplay zu Evie aus Assassin’s Creed Syndicate

Erstmals Gameplay zu Evie aus Assassin’s Creed Syndicate

In Assassin’s Creed Syndicate hat der Spieler erstmals die Möglichkeit das Abenteuer als Frau zu bestreiten. Die Zwillingsschwester des Protagonisten geht dabei eine wesentlich ruhigere und unauffälli... Read More »

Assassin’s Creed Syndicate offiziell angekündigt

Assassin’s Creed Syndicate offiziell angekündigt

Nicht unerwartet, aber dafür unter einem anderem Namen als ursprünglich bekannt (Assassin’s Creed Victory), kündigte Ubisoft heute Assassin’s Creed Syndicate an. Das Spiel findet dabei im ... Read More »

Assassin’s Creed Syndicate – Fakten
Assassin’s Creed Syndicate

Assassin’s Creed Syndicate

Ubisoft auf der Suche nach Inspiration Mit dem Abschluss der Desmond-Saga in Assassin’s Creed 3 verkündete Ubisoft, die Ableger der Blockbuster-Reihe zukünftig in jährlichen Abständen auf den Ma... Read More »