Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! Wir sehen uns demnächst! Disney Art AcademyMighty No. 9BoxBoxBoy!Umbrella Corps.Tokyo Mirage Sessions #FE

Xbox One – Fakten zur Konsole

Entwickler: Microsoft
Release: 22. November 2013

Preisvergleich auf Geizhals.at.

PC? Fernseher? Konsole? Xbox One!

Was ist Microsofts neue Konsole denn jetzt eigentlich? Mehr ein Gerät zum Spielen, ein teurer Versuch Windows 8 zumindest bei den Zockern unterzubringen oder doch eher eine schlichte Gamingkonsole? Die richtige Antwort ist; von allem ein bisschen was und ein bisschen mehr. Seit vergangenen Freitag ist Microsofts „Neue Ära“, die Xbox One, nicht nur im Handel erhältlich sondern auch für alle zugänglich. Immerhin konnte man die Multimedia-Konsole zuvor nicht an das Internet anschließen, ohne Gefahr zu laufen noch vor dem Release einer vorzeitigen Onlinesperre zu begegnen.

Knapp fünf Tage hatten wir Zeit sämtliche Funktionen der neuen Hardware ausführlich zu testen. Hier findet ihr unseren Eindruck zu dem neuen Hardware-Bolliden. 

Die Hardware

Unser kurzes Unboxing-Video zeigt euch was die Inhalte der Day One-Edition sind und wie die Konsole selbst aussieht beziehungsweise welche Anschlüsse sie besitzt.

 

Der Controller

Zu einer brandneuen Konsole gehört selbstverständlich auch ein neuer oder zumindest stark überarbeiteter Controller. Die neue Steuereinheit ist bisher in der Farbe schwarz erhältlich (außer man ist so begeistert sich einen der limitierten Entwickler-Gamepads über Ebay zu besorgen, die derzeit ein kleines Vermögen kosten), wobei Vorbesteller einen Day One 2013-Aufdruck zwischen den beiden Optionsknöpfen besitzen. Das Logo, welches sich bei der Vorgängerkonsole zwischen dem Select- und Start-Knopf befand wurde, durch einen kleinen Abstand ersetzt, das markante, nun weiß leuchtende X ist etwas weiter oben und befindet sich auf einer kleinen glänzenden Fläche. Statt „Start“ und „Back“ zieren die beiden Optionsbuttons auf der linken Seite zwei kleine Quadrate und auf der rechten Seite drei gleich lange Striche.

Das Steuerkreuz auf der linken unteren Seite wurde gänzlich verändert, sodass es keinen runden Untergrund besitzt, sondern wirklich nur die vier abstehenden Enden des Kreuzes die vier Buttons bilden. Auch das Klicken dieser fühlt sich wesentlich genauer an. Ob sich deren Gebrauch im Gegensatz zum Vorgänger Gamepad wirklich besser gestaltet, werden die ersten Tests größerer Beat’Em’Up-Titel beweisen.

Die einzelnen Analogsticks besitzen nun an den Rändern eine auffällig rauhe Oberfläche, wobei die Mitte des Sticks immer noch glatt ist. In den ersten intensiven Spielstunden gestaltete sich deren Verwendung etwas unangenehm, mit der Zeit gewöhnt man sich aber recht schnell an die neuen Sticks.

Die beiden Triggertasten lassen sich komplett lautlos bedienen und besitzen einen wesentlich sanfteren beziehungsweise gefederteren Rückstoß als die Controller der Xbox 360. Zudem vibrieren sie, wenn man in Spielen wie Forza Motorsports 5 mit fahrbaren Untersätzen gegen Hindernisse fährt, und versuchen ein intensiveres Spielgefühl zu vermitteln. Ich für meinen Teil habe dieses Vibrieren bei Dead Rising 3 eher als eigenartig bis störend empfunden, das kann aber auch durchaus an der kurzen Gewöhnungszeit liegen.

Der Xbox One-Controller macht erneut Verwendung von Batterien, kann aber mit einem separat von der Konsole erhältlichen Akku inklusive Ladekabel ergänzt werden. Dieses wird über den Micro USB-Anschluss am oberen Teil des Gamepads angeschlossen und lädt dabei den waagerecht eingerichteten Akku. Im Vergleich zu dem Vorgängermodell sind hier auch keine Schraubenlöcher mehr zu sehen, was der gesamten Steuereinheit ein runderes Design bietet. 

Das Dashboard – Schlichtes und strukturiertes Design

Es ist kaum zu übersehen, dass das Kacheldesign, welches dem neuesten Betriebssystem aus dem Hause Microsoft sein charakteristisches Aussehen gibt, auch bei der Xbox One zum Einsatz kommt. Einfaches und dementsprechend übersichtliches Aussehen steht somit auch auf der Spielekonsole im Vordergrund. Selbst wenn vieles auf den ersten Blick wie von der Vorgänger-Konsole aussieht, wurden im Gegensatz zur Xbox 360 einige Funktionen simplifiziert. Das gesamte Dashboard teilt sich dabei in drei Seiten auf, auf die wir hier einzeln eingehen. 

Mittig – Aktuelles & Vergangenes

Den Großteil des Screenshot füllt ein Bild der zuletzt durchgeführten und im Hintergrund laufenden Tätigkeit. Dabei kann es sich um ein Spiel, einen Film, Musik, jedes beliebige Programm oder eine Applikation handeln, die auf der Konsole installiert wurde. Rund um dieses Rechteck sind mehrere kleinere Quadrate angereiht, welche die zuvor verwendeten Funktionen und das  Andocken darstellen (mehr darüber gibt es weiter unten). Drückt man während dem Verwenden eines Programms die weiße Xbox Taste auf dem Controller, so wird immer dieses Hauptmenü aufgerufen. Dabei kann man ohne Verzögerung zwischen den einzelnen Softwares hin und her wechseln.

Auf der linken Seite des Startscreens befindet sich der Balken des angemeldeten Users. Über diesen lässt sich der Aktivitätenfeed der Freunde verfolgen, Achievements überprüfen und persönliche Einstellungen ändern. Neu dabei ist, dass man nun 1000 Freunde und unendlich viele Follower (ähnliches Prinzip wie bei Twitter besitzen kann).

Hier ist es auch möglich die eigenen Game DVR-Aufnahmen und die von anderen Usern anzusehen (mehr dazu weiter unten).

Sämtliche Einstellungen, die auf der Konsole vorgenommen wurden, werden automatisch auch in der Cloud der Konsole gespeichert, sodass bei einem Anmelden auf einer anderen Konsole sämtliche Informationen und Menükonfigurationen nach dem Einloggen sofort verfügbar sind. Der Zugriff digital erworbener Spiele kann zudem direkt über die Freundesliste gewährt oder abgelehnt werden, wodurch mehrere User Nutzen von gekauften Arcade-Titeln ziehen können. Besitzt der Hauptbenutzer der Konsole eine Xbox Live-Goldmitgliedschaft, können bis zu neun auf der Konsole angemeldete Nutzer ebenfalls von dieser Gebrauch machen, allerdings nur solange diese auf der Xbox One eingeloggt sind. 

Linke Seite

Eine der neuen Funktionen der Xbox One ist es bestimmte Programme mit der Hilfe von Stecknadeln, so genannten Pins, hervorzuheben und für den Schnellzugriff verfügbar zu machen. Zu diesen gehören nicht nur Softwares und Applikationen, sondern auch Soundtracks, Videos und sogar gespeicherte Website-Verlinkungen die auf Knopfdruck aufgerufen werden können. 25 dieser individuellen Pins sind dabei auf der linken Seite neben dem Homescreens angebracht.

 

Rechte Seite

Sämtliche, mit dem Store verbundene, Inhalte sind auf dieser Seite zu sehen. Das fängt mit den empfohlenen Inhalten an, die bereits auf dem zentralen Screen zu sehen sind, und wird mit den Menüpunkten Spiele, Filme, Musik und Apps. fortgesetzt. Jedes Icon ziert dabei eines der angesagtesten Medien in dem jeweiligen Bereich. Unter den vier Bildern befindet sich sogar eine Suchleiste um den Store mit Hilfe der Bing-Suchmaschine nach den eigenen Wünschen zu durchleuchten.

Praktisch ist bei Xbox Music, dass sämtliche Smartphones und Tablets mit der Konsole synchronisiert und somit alle Soundtracks auch über die Konsole abgespielt werden können. 

Kinect

Auch die Erkennungssensoren Kinect wurden nicht nur optisch sondern technisch verbessert. Die Kamera macht es möglich, dass man zum reibungslosen Verwenden der Einheit keine vier Meter Abstand haben muss (in meinem Fall waren es knapp 1 1/2 Meter). Benutzer werden sofort erkannt, sofern dies nicht der Fall ist, kann man ihn manuell auswählen und der Erkennungsalgorithmus wird scheinbar optimiert (nach mehreren Malen erkannte mich Kinect bereits mit Brille, Mütze und sogar mit Fake-Wario Bart).

Das System erkennt auch wer den Controller hält beziehungsweise ob dieser weiter gegeben wird und loggt den jeweiligen Benutzer auch gleich auf dem GamePad ein. Dies setzt natürlich voraus, dass Kinect den Gamer bereits öfters gesehen hat.

Ob das System wirklich in der Lage ist den Puls des Users zu erfühlen ist fraglich. Immerhin hat Microsoft in Vergangenheit bereits des Öfteren Behauptungen über spezielle Features neuer Konsolen gemacht (Project Milo, Illumiroom), die dann im Endprodukt nicht vorhanden waren. Was auf jeden Fall funktioniert und auch bei Spielen wie Just Dance 2014 sichtbar zur Verwendung kommt ist die Erkennung einer offenen und geschlossenen Hand. 

Neue Softwares und Allgemeines

Andocken

Bereits oben kurz erwähnt und auf dem Startscreen gleich neben dem Hauptkästchen angebracht, befindet sich die Option zum Andocken. Mit Hilfe dieser Funktion kann man während dem Spielen auf der rechten Seite des Bildschirms einen zusätzlichen Balken erscheinen lassen, um dort Programme im Hintergrud beziehungsweise parallel zum Spielgeschehen abzuspielen. Der Hauptscreen bleibt dabei immer im Bildformat 16:9 und wird höchstens etwas kleiner. So ist es möglich während dem Spielen zu skypen, Filme zu schauen und Musik zu hören. Letzteres lässt sich zum Launch leider nicht verhüllen, Microsoft arbeitet aber laut eigenen Informationen daran die Andockleiste vom Abspielen der Musik während dem Spielen verschwinden zu lassen. 

Achievements

Selbst bei den virtuellen Errungenschaften hat sich mit der Einführung der Xbox One so einiges getan. Öffnet man die Unterteilung „Erfolge“ sieht man auf der linken Seite die Xbox One-Events der nächsten Tage. Dabei handelt es sich um spezielle Herausforderungen (spiele XY in der Launchwoche, absolviere den Storymodus in der Launchwoche,…), die zeitlich beschränkt sind und dem Spieler nach dem Abschließen mit speziellen Inhalten belohnen (Kostüme, spezielle Bilder,…).

Rechts von den Event-Errungenschaften befindet sich ein Kurzauszug der Achievements der neuen Microsoft-Konsole direkt daneben die von der Vorgänger-Plattform Xbox 360. Um auf die komplette Liste einer Einheit zuzugreifen, muss man lediglich auf das Icon mit den drei kleinen Knöpfen klicken.

 

Game DVR – Digital Video Recording

Während der gesamten Spielzeit cachet die Konsole die letzten fünf Minuten der Spielzeit eines Titels – sie nimmt also sämtliche Inhalte auf, die in einem Spiel erfolgen. Auf Knopfdruck kann man diese Funktion sogar an den eigentlichen Spielescreen „andocken“. Mit dieser Aufnahmefunktion lassen sich ausschließlich Videoinhalte von Spielen aufnehmen, allerdings nicht die von bestimmten Programmen oder vom Hauptmenü. Die dabei entstandenen Videos können anschließend auf der Festplatte der Konsole oder über das Internet auf SkyDrive gespeichert werden.

 

Upload Studio

Um den aufgenommenen Videos einen coolen Touch zu geben, haben Xbox One-Besitzer die Möglichkeit die kostenlose Videobearbeitungssoftware Upload Studio herunterzuladen und die Inhalte zu bearbeiten (Intro oder Outro hinzufügen).

Zusätzlich dazu kann man seine Spielszenen  im Nachhinein mittels Kinect auch in Videoform kommentieren und eine Bild in Bild-Aufnahme zusammenschneiden. Let’s Play-Videos, also Aufnahmen von Videospielinhalten und gleichzeitig separat dazu mit Kinect, sind nicht möglich. Sehr enttäuschend ist auch die minderwertige Bildqualität der Aufnahmen (stark verpixelt, sehr matt und zu hell), die während dem Spielverlauf zu sehen ist.

 

Skype

Für die Verwendung der Skype-Applikation wird intensive Verwendung vom Kinect-Sensor gemacht, welcher bewegenden Personen erkennt und während dem Gespräch zu deren Gesicht heranzoomt. Es registriert auch woher die Geräusche kommen, bewegt sich aber nicht. Dafür kann man Kinect manuell einstellen, das ist aber nur selten notwendig da die Hardware einen sehr breiten Blickwinkel besitzt. 

HDMI-Eingang und Verwendung

Über den HDMI-Eingang lässt sich jedes Gerät mit einem HDMI-Ausgang anstecken, um über diesen das digitale Signal zu empfangen. Mit Hilfe dessen können neben einem normalen BluRay- oder DVD-Wiedergabegerät auch andere Konsolen (PlayStation 3, PlayStation 4, Wii U, Xbox 360)  angeschlossen sein, für dessen Bedienung muss diese aber dennoch eingeschalten und an die Xbox One angeschlossen sein. Selbstverständlich wird auch der jeweilige Controller der Konsole benötigt. 

Verschlimmbesserungen

Länder- und Sprachzwang

Microsoft hat bereits Wochen vor dem Launch bekannt gegeben, dass Xbox One in Österreich keine Sprachsteuerung in deutsch besitzen wird. Dies bezieht sich jedoch nur auf die Menüfunktionen, nicht allerdings auf die einzelnen Spiele. Hierzu bleibt es jedem Entwickler selbst überlassen, ob man Befehle in deutscher Sprache geben kann und Kinect diese registriert. Einer der unangenehmsten und wirklich frustrierendsten Überraschungen war es, dass man die Konsole mit einem registrierten Wohnsitz in Österreich nur mit deutschsprachigen Menüpunkten einstellen kann. Will man seine Konsole zur englischen Sprache umstellen, hat man lediglich die Möglichkeit Länder auszuwählen, in denen Englisch als Amtssprache anerkannt ist. Das ist besonders für Gamer frustrierend die zwar aus dem deutschsprachigen Raum kommen, ihr Spiel aber lieber mit englischer Sprachausgabe genießen wollen. Im Falle von Dead Rising 3 kann man die Synchronsprache ebenso nicht ändern, da diese sich der Standardeinstellung der Konsole anpasst.

Unter den Einstellungen für BluRays und Disks lassen sich die Spracheinstellungen zwar für Filme einstellen, Spiele gehen dabei aber scheinbar leer aus. 

Umständliche Achievements

Im Falle der Achievements, die an das neue Design der Xbox One angepasst wurden, darf man sich über eine optische Aufwertung freuen, welche allerdings einige Umständlichkeiten mit sich bringen. Öffnet man die Achievements zu einem bestimmten Spiel, sind zuerst die bereits freigespielten Errungenschaften zu sehen und rechts davon die noch ausständigen.

Letzteres besitzt eine kurze Beschreibung was für deren Erlangen von Nöten ist, bereits freigeschaltene Achievements besitzen lediglich das Datum und müssen geöffnet werden um mehr Informationen zu erhalten. Dabei bekommt man ein bildschirmfüllenden, spezifisch für das Achievement eingerichteten Screenshot zu sehen, von dem aus man jedoch nicht gleich zu dem nächsten klicken kann (durch eine Handbewegung via Kinect oder den Bumpertasten des Controllers), sondern aus dem einzelnen Achievement zuerst rausgehen muss, um ein anderes zu öffnen.

 

Infoaufruf und CDs auswerfen

Zwar kein sonderlich großes Manko, aber dennoch eine angenehme Funktion die mit der Xbox One weggefallen ist, ist das Aufrufen von speziellen Spielinformationen durch das Drücken der Y-Taste über dem Laufwerk-Icon. Dabei hatte man auf der Xbox 360 noch die Möglichkeit sofort Informationen über ein Spiel zu erhalten oder die eingelegte CD auszuwerfen – bei der Xbox One ist dies nicht mehr möglich. Will man Informationen zu dem Spiel haben, kann man zwar die rechte Optionstaste drücken, muss sich aber mit dem Store verbinden um Näheres über den Titel in Erfahrung zu bringen. 

Wieso sieht man keinen Festplattenspeicher?

Angesichts der Tatsache, dass die Spiele der aktuellen Generation nahezu alle eine Installation von Daten benötigen (Need for Speed: Rivals 15,3GB, Just Dance 2014 22,8 GB, Assassin’s Creed 4: Black Flag 20,3GB, Ryse: Son of Rome 34,9GB, Dead Rising 3 19,9GB), ist es überaus ärgerlich, dass man auf der Xbox One nie die aktuelle Fülle des Festplattenspeichers betrachten kann. Unter „Ihre Spiele & Apps“ lassen sich zwar die Dateigrößen der einzelnen, bereits installierten Softwares ansehen, eine genaue Aufreihung des verfügbaren Speichers besitzt man allerdings nicht. 

Abschließende Worte

Nach langem Warten ist sie endlich da, die neue Microsoft-Konsole. Da die TV-Funktionen für Österreich noch nicht verfügbar sind, habe ich mir ausschließlich die funktionierenden Neuheiten angesehen. Das neue Dashboard-Design ist sehr simpel und übersichtlich und ermöglicht es sowohl 08/15-Konsumenten alsauch Core-Gamern ein schnelles und vor allem einfaches Handhaben der Xbox One. Kinect erkennt präzise, lernt schnell und macht bei den Tests genau das was der Benutzer von ihr verlangt. Zumindest wenn man dies mit der Hand macht, die Sprachsteuerung funktioniert in den Menüs der Konsole immerhin noch nicht.

Die Verwendung der Pins, des Andockens und der Hardware-internen Videoaufnahmen sind erfreuliche Software-Neuzugänge, welche allesamt reibungslos und vor allem sehr schnell von der Hand gehen. Trotz simpler Bedienung mancher Softwares fehlen für mich als User, der die All in One-Hardware hauptsächlich zum Spielen verwenden wird, grundlegende Optionen, die auch durch das Hinzukommen neuer Fähigkeiten nicht wirklich wett gemacht werden. Die zum Start verfügbaren Neuerungen sind für die nächsten paar Wochen vielleicht eine nette Spielerei, aber sicherlich nicht etwas, womit ich mich durchgehend beschäftigen würde und in meinen Augen erst recht nicht ein Grund eine komplett neue Konsole auf den Markt zu bringen. 

– Pins für jede App/ Funktion erstellbar

– Sehr übersichtliches Design

– Controller-Redesign hervorragend

– Game DVR-Aufnahmen von Spielen 

– CD nicht mehr mit Controller rauswerfbar

– Achievement-Ansicht sehr umständlich

– In Österreich nicht auf Englisch spielbar

– DVR-Videos mit schlechter Bildqualität 

Profilbild von Geektor
Geektor


"Meister der Grimassen", "vollkommen durchgeknallter Gamer" und ähnliche Namen wurden Geektor bereits zugesprochen. Aber wenn es jemanden gibt, mit dem man gerne objektiv über Videospiele und deren Entstehungsgeschichte diskutiert, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser vollkommen durchgeknallte Meister der Grimassen!

Eure Meinung dazu?

Xbox Live wird für sechs Länder teurer

Xbox Live wird für sechs Länder teurer

Mit einer überraschenden Aktion steht heute Microsoft in sechs Ländern im Rampenlicht; Die Preise für Xbox Live wurden in sechs Ländern erhöht. Gamer müssen somit in Österreich, Ungarn, Israel, Südafr... Read More »

Details zu dem März-Update der Xbox One

Details zu dem März-Update der Xbox One

Im kommenden Update für Microsofts Gamingkonsole Xbox One führt der amerikanische Entwickler erneut zahlreiche neue Funktionen für die Unterhaltungseinheit ein. In einem kurzen Video werden sämtliche ... Read More »

Das August-Update der Xbox im Überblick

Das August-Update der Xbox im Überblick

Mit dem launch von Windows 10 hat Microsoft viele Videospiel-relevanten Inhalte der Xbox One auch PC-Usern zugänglich gemacht. Aus diesem Grund wird die Zusammenarbeit zwischen sämtlichen Plattformen ... Read More »

Oculus Rift erscheint für Xbox One als Controller-Adapter

Oculus Rift erscheint für Xbox One als Controller-Adapter

Nach der überraschenden Ankündigung der 1TB-Xbox One-Konsole und einem neuen Controller mit „Kopfhörer-Anschlüssen“ (wir berichteten), kündigte Microsoft nun eine Zusammenarbeit mit den En... Read More »

Xbox One mit 1TB-Speicher und neuem Controller angekündigt

Xbox One mit 1TB-Speicher und neuem Controller angekündigt

Just bevor die E3 in Amerika stattfindet, stellt Major Nelson das neueste 1TB-Xbox One-Bundle auf dem offiziellen Xbox-Youtube-Kanal vor. Das Besondere an diesem ist jedoch nicht nur der Speicher, son... Read More »

Sämtliche Details zum Februar-Update der Xbox One

Sämtliche Details zum Februar-Update der Xbox One

Im Verlauf des Februars bietet Microsoft das erste große Update für die hauseigene Konsole Xbox One in diesem Jahr an. Dieses verbessert unter Anderem die Verwendung des Controllers (jap, es ist teilw... Read More »

Xbox One-Controller jetzt auch für PC verwenbar

Xbox One-Controller jetzt auch für PC verwenbar

Erfreuliche Nachricht für PC-Gamer; der Controller der Xbox One ist in nächster Zukunft auch als Steuereinheit für PCs verwendbar. Dazu ist lediglich der richtige Treiber und ein kompatibles Micro-USB... Read More »

Xbox One ohne Kinect angekündigt – Preis: 399€

Xbox One ohne Kinect angekündigt – Preis: 399€

Entgegen sämtlicher Kritiken wollte Microsoft seit der Ankündigung der eigenen Konsole nicht von dem Gedanken wegrücken, die Bewegungssteuerung Kinect aus dem Bundle der Xbox One zu entfernen. Sie sei... Read More »

Neuerungen des März-Updates für Xbox One vorgestellt

Neuerungen des März-Updates für Xbox One vorgestellt

Major Nelson stellt gemeinsam mit Richard Irving in einem knapp vier Minuten langen Video die Besonderheiten des März-Updates der Xbox One vor. Zu sehen sind dabei Gameplay-Inhalte des kommenden Shoot... Read More »

Xbox One Media Remote von Microsoft angekündigt

Xbox One Media Remote von Microsoft angekündigt

Also wie jetzt? Die Xbox One ist eine All in One-Mediakonsole und hat außer dem Kontroller und der Gestensteuerung keine eigene Fernbedienung (Nicht als hätten Zocker nicht schon genügend Remotes zu F... Read More »

Immersive Gaming – neuer Werbetrailer zur Xbox One

Immersive Gaming – neuer Werbetrailer zur Xbox One

Microsoft strahlt derzeit neue Werbetrailer zu deren Next Gen-Konsole Xbox One aus. Diese zwei kurzen Clips behandeln unter Anderem das Spiel Ryse: Son of Rome, die Kernfunktionen der neuen Heimkonsol... Read More »

Xbox Launchparty bei Microsoft

Xbox Launchparty bei Microsoft

Der Launch in eine neue Gaming-Ära! Vergangene Woche stand so einiges in dem Kalender der hiesigen Gamercommunity. Der Release von Tearaway für PlayStation Vita, der von The Legend of Zelda: A Link Be... Read More »

Xbox One Montage-Werbetrailer veröffentlicht

Xbox One Montage-Werbetrailer veröffentlicht

In diesem neuen Werbetrailer zur Xbox One stellt Microsoft die kommenden Titel der Next Gen-Konsole vor und präsentiert dabei nicht nur einige der Exklusiv- sondern auch Multiplattformer-Titel, die in... Read More »

Drei Kurzwerbungen zu Xbox One-Titeln erschienen

Drei Kurzwerbungen zu Xbox One-Titeln erschienen

Microsoft veröffentlicht ein paar Kurzwerbungen zu der hauseigenen Konsole Xbox One. In diesen werden die Spiele Dead Rising 3, Forza Motorsports 5 und Ryse: Son of Rome beworben. Nähere Details zu di... Read More »

Zwei neue US-Werbungen zur Xbox One veröffentlicht

Zwei neue US-Werbungen zur Xbox One veröffentlicht

Microsoft veröffentlicht zwei US-Werbungen zu deren kommenden Next Gen-Konsole Xbox One. Diese zeigen zwei der neuen Fähigkeiten, mit der die Spiele-Einheit ausgerüstet wurde (Fernsehfähigkeiten, sofo... Read More »

Über 12 Minuten Walkthrough zum Xbox One-Dashboard

Über 12 Minuten Walkthrough zum Xbox One-Dashboard

Microsoft macht ein recht großes Geheimnis um das Dashboard der kommenden Konsole. Daher ist es erfreulich endlich einen neuen, wenn auch nur zwölf Minuten langen Einblick in das neue Bedienungssystem... Read More »

Xbox One-Dashboard App Snapping genauer vorgestellt

Xbox One-Dashboard App Snapping genauer vorgestellt

Noch ist nicht wirklich viel über das Dashboard des kommenden Microsoft-Konsole bekannt, sicher ist nur, dass sie (wie in unserer Preview bereits deutlich beschrieben wurde) einige ziemlich feine Neue... Read More »

Neue Fernsehwerbung zur Xbox One veröffentlicht

Neue Fernsehwerbung zur Xbox One veröffentlicht

Ein neuer Werbetrailer zu der kommenden Microsoft-Konsole Xbox One wurde veröffentlicht und zeigt in Form von Live Action-Aufnahmen, welche der kommenden Titel bereits zum Start verfügbar sein werden.... Read More »

Erstes Unboxing-Video zur Xbox One erschienen

Erstes Unboxing-Video zur Xbox One erschienen

Angesichts der Tatsache, dass die kommende Microsoft-Konsole erst in knapp zwei Monaten im Handel erscheint, ist es sehr überraschend, dass dieser junge Gamer ein Unboxing-Video zu der Xbox One macht,... Read More »

Zwei neue Videos zu den Xbox One-Fähigkeiten

Zwei neue Videos zu den Xbox One-Fähigkeiten

Microsoft veröffentlicht zwei neue und sehr ausführliche Videos zu den Hardware- und Software-Fähgikeiten der kommenden Konsole Xbox One. Zu sehen ist auch wie gut Kinect funktioniert und in welchen S... Read More »

Die Cloud Power der Xbox One genauer erklärt

Die Cloud Power der Xbox One genauer erklärt

Um die genaue Speicher- und Beeinflussungskraft der Xbox One-Cloud zu berschreiben sind die Entwickler der Konsole zu Dan Greenwalt, Produzent des Spiels Forza Motorsport 5, gereist um ihn über die Fä... Read More »

Video: Xbox One Controller genauer vorgestellt

Video: Xbox One Controller genauer vorgestellt

In diesem Video stellen Graeme Boyd und Quintin Morris die neuesten Funktionen des neuen Controllers, der mit der Xbox One erscheinen wird, vor. In diesem werden nicht nur die technischen Details enth... Read More »

Microsoft stellt die besten Titel der Xbox One vor

Microsoft stellt die besten Titel der Xbox One vor

Microsoft veröffentlicht einen Trailer, welcher die besten Spiele der kommenden Konsole vorstellt. Darunter werden die Exklusivitäten und zeitlich exklusive Inhalte sowie deren Nominierungen der verga... Read More »

Xbox One: Kinect nicht mehr Verpflichtend zum Spielen

Xbox One: Kinect nicht mehr Verpflichtend zum Spielen

In einem Interview mit Xbox Corporate Vice President Marc Whitten gab dieser bekannt, dass die kommende Microsoft-Konsole Xbox One nicht mehr mit Kinect verbunden sein muss, um bestimmte Spiele spiele... Read More »

Xbox One-Controller wird näher vorgestellt

Xbox One-Controller wird näher vorgestellt

Laut Microsoft besitzt der redesignte Controller der kommenden Konsole Xbox One über 40 Neuerungen, die ihn vom Vorgänger-Controller unterscheiden. Major Nelson hat sich mit dem Designer des guten Stü... Read More »

Unboxing Video zur Xbox One Day One-Edition

Unboxing Video zur Xbox One Day One-Edition

Ende dieses Jahres kommt endlich die neue Microsoft-Konsole in den Handel und erfreut ehemalige Xbox 360-Besitzer mit einer neuen, hochwertigen Gaming-Konsole. Damit ihr wisst was sowohl in der Day On... Read More »

Xbox One – Präsentation bei Microsoft

Xbox One – Präsentation bei Microsoft

„Kommt zu Microsoft“ hieß es. „Wir werden Grillen“ hieß es. Trotz des miesen Wetters hatte ich gestern die Möglichkeit bei der Xbox One-Präsentation im Wiener Microsoft-Hauptqu... Read More »

Gerücht: Kinect 2 kann Lippenbewegung identifizieren

Gerücht: Kinect 2 kann Lippenbewegung identifizieren

Laut Eurogamer soll die nächste Generation der Kinect, an der Microsoft Gerüchten zufolge gerade arbeiten, so genau sein, das sie selbst die Bewegung der Lippen identifizieren kann. Selbstverständlich... Read More »

Xbox 720-Logo im neuesten Trailer von Real Steel gesichtet

Xbox 720-Logo im neuesten Trailer von Real Steel gesichtet

Real Steel mit Hugh Jackman findet in der Zukunft statt. Dabei haben die Regiesseure anscheinend so sehr in die Nahe Zukunft geblickt, dass sie selbst die nächste Microsoft-Konsole, die Xbox 720, in d... Read More »

Spezielles Rise of the Tomb Raider-Bundle angekündigt

Spezielles Rise of the Tomb Raider-Bundle angekündigt

Damit echt Gamer den kommenden Ableger der Tomb Raider-Reihe ohne Begrenzung genießen können, bringt Microsoft in Zusammenarbeit mit Square Enix zum Release des Action Adventures ein spezielles Bundle... Read More »

Xbox One – Plattform-Demo