Neuigkeiten››
Liket uns auf Facebook und abonniert unseren Youtube-Kanal um die neuesten Informationen zu Videospielen zu verfolgen! The Evil Within 2Mario + Rabbids Kingdom BattleSonic ManiaHey! PikminSplatoon 2
Resident Evil 6
Follow Publisher: Capcom
Entwickler: Capcom
Altersfreigabe: 18+
Release: 2. Oktober 2012

Resident Evil 6

Site Score
7.0
Good: Umfangreiche Multiplayer-Optionen, Vielseitige Story, Teilweise filmreife Videosequenzen
Bad: Katastrophale Kamera, Levels viel zu linear, Mangelnde Synchronisation-Qualität
User Score
7.5
(2 votes)
Click to vote
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 7.5/10 (2 votes cast)

Resident Evil – Neues Spiel, neue Hoffnung

Anhänger der Resident Evil-Reihe wurden dieses Jahr zweifellos auf eine harte Probe gestellt. Nicht nur, dass die Wartezeit seit dem letzten storyrelevanten Ableger der Reihe fast drei Jahre betrug, auch die Veröffentlichung des eher minder begeisternden Multiplayer-Actionshooters Resident Evil: Operation Raccoon City aus der Spieleschmiede Slant Six Games konnte Hand in Hand mit der unlängst veröffentlichten, miserablen Film-Umsetzung Resident Evil: Retribution (von Paul W.S. Anderson mit Milla Jovovich in der Hauptrolle) eher Kraftausdrücke aus so manchen Anhänger locken als Tränen der Freude. Es schien als würde Capcom mit der einst so glorreichen und von den Fans über die Jahre ausgesprochen lieb gewonnenen Spielemarke achtlos versuchen neue Aspekte ausprobieren, ohne auf die Interessen der Fans Rücksicht zu nehmen. Einziges Licht am aussichtslosen Tunnel war Resident Evil: Revelations, welches im Jänner 2012 erschien und eine selten derartig qualitativ hochwertige Spielerfahrung auf einer mobilen Plattform an den Tag legte, jedoch wegen seiner Nintendo 3DS-Exklusivität lediglich einen begrenzten Gamer-Kreis begeistern konnte.

Bereits mit dem ersten Teaser des mittlerweile sechsten, nummerierten Haupttitels der Reihe war klar, dass die Zombies erneut eine tragende Rolle im Horrorspiel besitzen und dass mit dem Spiel dunkle Korridore, mit Untoten überfülle Räume und eine gut überlegte Story wieder auf die Standkonsolen zurück kehren würden. 

Raccoon City all over again…

Anders als in den bisherigen Ablegern der Resident Evil-Reihe wird der sechste Teil der Saga aus der Sicht von mehreren Personen erzählt. Die Hauptcharaktere sind dabei zwei der beliebtesten Spielfiguren Leon S. Kennedy und Chris Redfield, welche jeweils von ihren Partnern begleitet werden. Neu in der Zombie meuchelnden Gruppe ist Jake Mueller, welcher von der bereits erwachsen gewordenen Sherry Birkin, Tochter des Forschers, der in Resident Evil 2 den G-Virus erforscht und sich selbst injiziert hat, begleitet wird. Hat man sämtliche Storylines durchgespielt, wird noch eine weitere bekannte Spielfigur und ihre Geschichte freigeschaltet.

Selbst eingefleischte Resident Evil-Anhänger dürften zu Beginn der Geschichte etwas verwirrt über die Geschehnisse sein, da man mit Leon plötzlich in die Mitte der gesamten Storyline geworfen wird. Erst im späteren Verlauf des Spiels werden sämtliche Details enthüllt, wobei man dazu das Abenteuer mit allen Figuren bewältigen muss. Resident Evil 6 ist dabei in Kapitel unterteilt – jedem Charakter wurden dabei fünf Kapitel spendiert. Für jedes Kapitel benötigt man beim ersten Durchspielen rund zwei Stunden, wobei sich das im späteren Spieleverlauf um ein Vielfaches verkürzt. Ungünstig gesetzte Checkpoints und die zu stark in die Länge gezogene Dauer der einzelnen Kapitel sorgen dafür, dass das Spiel stellenweise langatmig und anstrengend wird. Es ist zudem gut, dass man die Story aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu sehen bekommt. Dass alle Geschichten von Beginn an zugänglich sind, kann aber unter Umständen dafür sorgen, dass man in der Mitte einer Storyline zu anderen Charakteren überspringt, weil bestimmte Abschnitte in dem Spiel zu monoton werden und das Interesse an den jeweiligen Figuren verfliegt.

Im Gesamten benötigt man für jede einzelne Storyline ungefähr sieben Stunden, sodass man ca. bis zu 20-30 Stunden zum Erleben der gesamten Geschichte brauchen kann. Es müssen allerdings wirklich alle Charaktere gespielt werden, um den gesamten Hintergrund zu verstehen, da man sonst mit Unklarheiten konfrontiert ist. 

Gameplay

Grundsätzlich könnte man sich das Spielprinzip von Resident Evil 6 wie einen interaktiven Film mit mehreren wild eingefügten Shooterpassagen vorstellen. Während Chris Part dem actionlastigen Gameplay des 5. Teils größtenteils treu bleibt, schweift Leons Spielart in die Vergangenheit und holt die Horrormomente aus der gut verschlossenen Resident Evil-Kiste zurück. Unglücklicher Weise in Kombination mit einer Vielzahl eintöniger und viel zu sehr in die Länge gezogener QuickTime-Events, welche die Spielerfahrung zu einer grauenhaften und mehr anstrengend als abwechslungsreichen verkommen lassen. Richtig lächerlich wird es bei einer Stelle im Spiel, in der Leon den Motor eines Buses reparieren muss, wo der Spieler zur richtigen Zeit den Viereck-Knopf drückt. Verglichen mit den beiden bereits bekannten Charakteren ist Jakes Storypart gameplaytechnisch zweifellos die ausgeglichenste von allen drei Storylines.

Nach dem, seit dem vierten Teil der Reihe, bekannten Spielprinzip schießt man sich durch unterschiedliche Levels, besiegt Horden der angreifenden Gegnermassen, löst gelegentlich Rätsel und sammelt Munition, Heilgegenstände, Schlüsselitems und – nun neu in das Spiel eingeführt – Schachfiguren auf. Letztere stellen die Erfahrungspunkte dar und werden nach erfolgreichen Absolvieren eines Levels verwendet, um neue Fähigkeiten für die Charaktere zu kaufen, welche man am Ende eines Levels auswählen kann und deren Sortiment durch das Bestehen der einzelnen Kapitel vergrößert wird. Die dabei freigeschalteten Sachen (Verbesserungen wie höhere Verteidigung, bessere Angriffswerte oder größeres Magazin für bestimmte Waffen sowie einige wenige Status-Aufwertungen der Charaktere) können auch gegen das Einlösen einiger Erfahrungspunkte aufgewertet werden; die Werte der einzelnen Waffen, so wie es bei den letzten beiden Vorgängern der Fall war, allerdings nicht.

Der Levelaufbau erweist sich in diesem Spiel linearer als es in den Vorgängern der Fall war, wobei man oftmals von unsichtbaren Wänden behindert wird. Trotz des simplen Gameplays kann man durch das Drücken der L2-Taste eine Navigationshilfe aufrufen, welche das nächstgelegene Ziel präsentiert und die schnellste Route zu diesem anzeigt.

Die KI der Gegner ist stellenweise sehr niedrig ausgefallen. So konfrontieren die mit dem C-Virus infizierten J’avos den Spieler schon fast wie Schießbuden-Figuren und lassen sich beinahe ohne Gegenwehr über den Haufen schießen. Der stets mitlaufende Partner hilft im Vergleich zu dem Vorgänger dafür immer mit und erweist sich auch im Kampf gegen Endgegner oftmals als sehr effektiv.

Um der Nostalgie der Resident Evil-Fans treu zu bleiben, hat Capcom wieder Dokumente über die Geschehnisse und Vergangenheit der einzelnen Spielfiguren in das Spiel integriert. Diese können allerdings nicht während dem Spielverlauf betrachtet werden, sondern werden durch das Abschießen der blauen Medaillen freigeschalten.

Multiplayer

Auch der sechste Teil der Reihe pocht stolz darauf, dass man die gesamten Storylines alleine oder zusammen mit einem Partner im Co-Op spielen kann. Abhängig davon, ob man in den Levels gerade mit zwei oder vier Spielern gegen die Zombiehorden kämpft, wird man mit bis zu vier Spielern gegen die Gegnermassen antreten können.

Die Auswahlmöglichkeiten für die Einstellungen sind dabei sehr spezifisch ausgefallen. Nahezu jedes Bedürfnis eines Spielers kann durch die Optionseinstellung berücksichtigt werden. Ist man auf der Suche nach blauen Medaillen oder will man nur zum Spaß ein wenig spielen, gibt man das einfach in den Optionen an. Steht die höchste Schwierigkeitsstufe am Tagesprogramm und sucht man dazu einen passenden Partner, kann dies ebenfalls berücksichtigt werden.

Sehr erfreulich ist, dass der Co-Op Modus wie im Vorgänger auch offline mit bis zu zwei Spielern gespielt werden kann. Wem die Story alleine nicht genügt, der kann Hand auf den Söldnermodus legen, welcher abseits von der Story zusätzlich erneut für Zombiemetzelspaß sorgt.

Neu im Spiel ist der Agent Hunt-Modus. In diesem kann man dem Storymodus als Zombie beiwohnen und die Hauptcharaktere attackieren. Es ist dabei eine interessanter wenn auch nicht dermaßen unterhaltsamer Spielmodus wie der bereits bekannte und erfolgreiche Söldner-Modus in dem man andere Spieler über das Internet eliminieren muss. 

Grafik

Die Engine MT Framework, welche bereits bei Spielen wie Lost Planet 2 und Dragon’s Dogma zum Einsatz kam, fand auch im sechsten Ableger der Resident Evil-Reihe ihre Verwendung, wenn auch nicht so effektiv wie in den soeben genannten Titeln. Stets fragt man sich wieso es nötig ist, die Haare sämtlicher Charaktere so aussehen zu lassen als wären diese seit Wochen nicht gewaschen worden oder warum Leon S. Kennedy plötzlich Lipgloss trägt. Des Weiteren wundert man sich stellenweise über verschwommene und verspielte Grafik und wird mit zahlreichen matten Oberflachentexturen konfrontiert.

Viele der Charaktere wurden designtechnisch überarbeitet, was auch verständlich ist – die Charaktere haben sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Sherry ist erwachsen geworden, Leon hat sich einen Drei-Tage-Bart wachsen lassen und passt sich somit seinem Film-Alter Ego aus Resident Evil: Retribution an und Ada Wong, die heißblütige Asiatin im roten Kleid sieht trauriger Weise auf einmal europäischer aus als sonst. Ansonsten ist das Charakterdesign sehr originell ausgefallen. Gegner, Umgebungen und besonders Endbosse sind sehr vielseitig und interessant gestaltet worden. Beachtlich ist auch wie gut Capcom Wettereffekte wie Nebel, Regen und Rauch im Spiel umgesetzt und beeindruckend dargestellt hat.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Kameraführung in dem Spiel. Was in ruhigen Momenten noch ganz einfach zu bedienen ist, wird in hektischen Situationen zu einer richtigen Qual. Dann funktioniert nämlich spontane 180°-Drehung nicht mehr ganz so wie man es will. Die Kamera dreht sich wild im Kreis und ist nicht in der Lage eine klare Sicht zu bieten, ohne in Gegenständen, Gegner oder dem Boden hängen zu bleiben. Zum Glück kommt dies nur manchmal im Spielverlauf vor, wenn dann aber meist bei Abschnitten, die einen weit entfernten Checkpoint besitzen.

Die Filmsequenzen sehen imposant aus und geben Resident Evil 6 einen großartigen Kinofilm-Look, wenn auch viele der übertrieben absurden Actionszenen den Spieler mehr zum Lachen als zum Staunen bringen. 

Sound

Sämtliche Filmsequenzen wurden mit hervorragend atmosphärischen Tönen untermalt. Mal klingen Orchestra-Sounds, mal die geballte Ladung Action aus den Boxen des Fernsehers. Zwar wurden einige Sounddateien aus den Vorgängern wieder verwendet (Nachladen-, Waffengeräusche, das Zerschießen der Schlangenornamente u.v.m.), doch sie sind nicht so extrem als das sie als störend empfunden werden könnten.

Die Synchronstimmen passen zu den einzelnen Figuren, stimmen stellenweise aber überhaupt nicht mit den emotionalen Zuständen der Charaktere überein. Ingame bewegen sich zudem bei Konversationen die Lippen der Charaktere, obwohl gar nicht geredet wird oder umgekehrt. Oftmals bemerkt man dies nicht so genau, denn die Spielfiguren drehen den Kopf meist weg, wenn man ihr Gesicht mit der Kamera länger betrachtet. 

Abschließende Worte

Es ist gut, wenn Capcom versucht neue Elemente in bewährten Spielereihen auszuprobieren, es dabei allerdings so dermaßen verkommen und dennoch halbwegs gut aussehen zu lassen bringen eben nur die Macher der Resident Evil-Saga auf die Reihe. Trotz unzähliger störender Faktoren spielt man den Horrorshooter, um die Story zu erleben, neue Fähigkeiten freizuschalten, auch wenn man dies mit großer Enttäuschung und fast schon wider Willen tut. Die umständliche Kamera, das viel zu lineare Leveldesign, viel zu viele Quicktime-Events und zahlreiche, weitere Störfaktoren sorgen dafür, dass sich das eigentlich recht interessante und neuwertige Spiel zu einem fast schon durchschnittlichen Titel entpuppt. 

Punktebewertung:

Gameplay: 6,0

Multiplayer: 8,0

Grafik: 7,0

Sound: 8,0

Gesamt: 7,0

Kurzbewertung: Solider Shooter, der zwanghaft versucht alle Gamertypen zu befriedigen. 

– Umfangreiche Multiplayer-Optionen

– Vielseitige Story

– Teilweise filmreife Videosequenzen

– Horror und Action…

– Katastrophale Kamera

– Levels viel zu linear

– Mangelnde Synchronisation-Qualität

– … aber nicht wirklich ausgeglichen

– Ungünstig gesetzte Checkpoints

– Fragwürdiges Charakter-Redesign

– Liebloser Einsatz der Dokumente

– Viel zu viele Quicktime-Events! 

Geektor


"Meister der Grimassen", "vollkommen durchgeknallter Gamer" und ähnliche Namen wurden Geektor bereits zugesprochen. Aber wenn es jemanden gibt, mit dem man gerne objektiv über Videospiele und deren Entstehungsgeschichte diskutiert, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser vollkommen durchgeknallte Meister der Grimassen!

Eure Meinung dazu?

Bulletwitch sagt:

Das Spiel ist einfach nur eine große Enttäuschung…

Gingerninja sagt:

In meinen Augen ist das Spiel ein kompletter Fehltritt. Aber gut, die Kritikpunkte zeigen nur all zu gut, dass das Resident Evil 6 einfach kein Resident Evil mehr ist.

Kostenloses Update zu Resident Evil 6 im November

Capcom gibt bekannt, dass zu dem Horror-Spiel Resident Evil 6 ab Dezember weltweit ein kostenloses Update erscheinen wird. Mit diesem werden nicht nur ein paar Fehler mit der Kamera behoben, sodass ma... Read More »

Die ersten 15 Spielminuten zu Resident Evil 6

Seit knapp einer Woche ist nun Resident Evil 6 im Handel und begeistert Zombie- und Shooter-Fans auf ein neues. Damit ihr einen ungefähren Blick in das Gameplay und die Storyanfänge des Action-Titels ... Read More »

Deutschsprachiger Launchtrailer zu Resident Evil 6

Capcom veröffentlicht den offiziellen, deutschsprachigen Trailer zu Resident Evil 6. In diesem werden einige Gameplay-Elemente aber auch zahlreiche noch nicht gezeigte Filmsequenz-Ausschnitte präsenti... Read More »

Neue Gameplay-Videos mit Chris zu Resident Evil 6

Die Videoaufnahmen der GamesCom-Demo mit Chris Redfield sind nun auch online in Videoform verfügbar. Das fast fünf Minuten lange Video zeigt Filmsequenzen und Gameplay-Inhalte des horrorlastigen Actio... Read More »

Online Service-Start ab dem Release von Resident Evil 6

Wenn Resident Evil 6 am 2. Oktober 2012 in den Handel kommt, startet gleichzeitig ein Online Service, der sich Resident Evil.net nennt. Nähere Details zu dem Service wird Capcom bei der Kölner Spielem... Read More »

Neuer Resident Evil-Spielmodus: Agent Hunt

In der neuesten Ausgabe der Famitsu gab Capcom bekannt, dass das Horrorspiel Resident Evil 6 einen neuen Spielmodus besitzen wird, der den Namen ‚Agent Hunt‚ trägt. Dieser ist nach erstmal... Read More »

Resident Evil 6 Pre-Order Bonus: Umbrella Regenschirm

Bei einem Blick aus dem Fenster wird einem schnell klar, dass der Pre-Order Bonus zu Resident Evil 6 vom Capcom Store gar keine schlechte Idee ist. Diese bieten nämlich, den schnellen Vorbestellern, e... Read More »

Drei Videos und zahlreiche Bilder zu Resident Evil 6

Capcom veröffentlicht drei neue Gameplay-Videos zu den drei Resident Evil 6-Protagonisten Chris, Leon und Jake. Dabei ist klar ersichtlich, dass der Schwerpunkt dieses Ablegers der Resident Evil-Reihe... Read More »

Acht neue Scans zu Resident Evil 6 veröffentlicht

In der neuesten Ausgabe der japanischen Zeitschrift Famitsu sind neue Scans zu dem Action-/Horror-Abenteuer Resident Evil 6 enthüllt worden. Diese zeigen zahlreiche Ausschnitte aus den Filmsequenzen d... Read More »

Weitere Gameplayvideos zu Resident Evil 6

Zwei, neue Videos zu dem in wenigen Monaten erscheinenden Resident Evil 6 sind veröffentlicht worden und zeigen erstmals längere Szenen zu dem Spiel, die unter anderem auch die Storylines der weiteren... Read More »

Collector’s Edition zu Resident Evil 6 angekündigt

Damit man im sechsten Abenteuer der Resident Evil-Reihe nicht ohne Hände in den Gemetzelhaufen stürmt, kündigt Capcom nun eine Collector’s Edition zu dem Spiel an. Diese beinhaltet neben dem Spi... Read More »

Die ersten 20 Gameplayminuten zu Resident Evil 6

Capcom veröffentlicht die ersten zwanzig Minuten an Gameplay-Material zu dem Horror-Shooter Resident Evil 6. In diesem werden erstmals die Gameplay-Elemente wie Heilung, Gegnerkonfrontation und Leveld... Read More »

Infos zum Inhalt und der Länge von Resident Evil 6

Der amerikanische PlayStation-Blog hatte die Möglichkeit mit Yoshiaki Hirabayashi, dem Produzenten von Resident Evil 6 zu reden und konnte dabei ein paar interessante Informationen aus diesem herauski... Read More »

Gameplayvideo und Trailer zu Resident Evil 6 enthüllt

Capcom veröffentlicht auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo einen neuen Trailer und ein ausführliches Gameplayvideo zu dem Horrorschocker Resident Evil 6. Beide präsentieren nur zu gut, d... Read More »

Resident Evil 6: Unterschied zwischen J’avo und Zombies

Capcom hat seit geraumer Zeit Resident Evil 6 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 angekündigt und gleich zwei Gegnertypen für das Horrorspiel bestätigt: Die Zombies und J’avos. Was unterscheidet ... Read More »

Kein Resident Evil 6 für Nintendos Wii U geplant

Mit der Ankündigung von Resident Evil 6 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 haben sich Nintendo-Fans mit der Wii U im Anmarsch bereits Hoffnungen auf eine Version für die Tablet-Konsole gemacht. Diese ... Read More »

Wieviel würdet ihr für Leon S. Kennedys Jacke zahlen?

Japanische Gamer dürfen sich über ein weiteres Resident Evil 6-Highlight freuen, denn Capcom kündigt ausschließlich für Japan die auf 5.000 Stück streng limitierte und extrem teure Premium Edition zu ... Read More »

Storytrailer zu Resident Evil 6 erschienen (Spoiler?)

Großer Freudentag für Resident Evil-Fans, denn heute veröffentlicht Capcom den ersten Storytrailer zu dem 6. Ableger der Reihe. Mit an Board sind einige, wenige Gameplay-Szenen dafür zahlreiche aussag... Read More »

Neue Infos und Screenshots zu Resident Evil 6

Capcom veröffentlicht neben neuen Impressionen zahlreiche Details zur Story des unlängst vorgestellten Shooters Resident Evil 6. der Großteil der Handlung findet in der fiktiven, chinesischen Stadt La... Read More »

Erste Pics zu Resident Evil 6 + auch für Wii U?

Nachdem Capcom gestern den ersten Trailer zu Resident Evil 6 veröffentlicht und mit den action/horrorlastigen Inhalten die Fans überrascht hat, sind nun auch die ersten Impressionen aus dem Trailers e... Read More »

Erster Trailer zu Resident Evil 6 erschienen

Viele Fans bemängelten an Resident Evil 5, dass es überhaupt nichts mehr mit den ursprünglichen Teilen zu tun habe. Im Vordergrund stünden lediglich Action, Explosionen und ‚übermunitionierte... Read More »

Logo/ Packshot zu Resident Evil 6 geleakt!

Aus der amerikanischen Videospiel-Handelskette GameStop ist ein Werbeplakat zu Resident Evil 6 aufgetaucht, welches allem Anschein nach echt sein dürfte. Darauf ist auch zu sehen, dass das Spiel berei... Read More »

Hoffnung! – Resident Evil 6- Onlinekampagne gesichtet

Nach zahlreichen Hinweisen, dass Capcom bereits mit den Arbeiten an Resident Evil 6 angefangen haben könnte (Synchronisatoren verraten Hinweise, Spark Unlimited als Entwickler) taucht nun eine Website... Read More »

Ist nun der Entwickler zu Resident Evil 6 bekannt?

Nach mindererfolgreichen Titeln wie Dark Void und Bionic Commando dürfte man meinen Capcom sei ein wenig misstrauisch geworden was das Abgeben von Projekten an externe Entwicklerfirmen betrifft, aber ... Read More »

Findet Resident Evil 6 in China statt?

Unlängst berichteten wir, dass Synchronsprecher Joe Cappelletti mit seinem Website-Update an dem kommenden Horror-Shooter Resident Evil 6 arbeiten würde (wir berichteten). Nun taucht ein weiterer Hinw... Read More »

Synchronsprecher bestätigt Resident Evil 6 indirekt

Auf seiner offiziellen Website schrieb der Synchronsprecher Joe Cappeletti dass eines seiner aktuellen Projekte Resident Evil 6 sei. Kurze Zeit später wurde dieser Eintrag wieder gelöscht. Da Capplett... Read More »

Erster offizieller Teaser zu Resident Evil 6 enthüllt

Nach Capcoms gelungenen Bild-Teaser vor ungefähr einem Monat (wir berichteten), veröffentlicht das Entwicklerstudio auf der Tokio Game Show hinter verschlossenen Türen nun endlich das erste Teaser-Vid... Read More »

Erste Details zu Resident Evil 6 demnächst?

Es ist endlich soweit! Capcom dürfte, laut diesem Bild, am 15. September die ersten Details zu dem neuesten Ableger der Resident Evil-Reihe veröffentlichen. Da die Entwickler sich noch nicht bezüglich... Read More »

Resident Evil 6 – Fakten